PRS one-piece-stoptail, geeignet für drop tunings?

von Phil_182, 17.10.07.

  1. Phil_182

    Phil_182 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    172
    Erstellt: 17.10.07   #1
    Hallo zusammen!
    Ich bin zzt sehr an der Prs se singlecut interessiert, die ja diese Brücke hat, an der man die einzelnen Saiten nich tjustieren kann. Das wird ja auch alles schon durchdacht sein, zumindest für das standart tuning.
    wenn ich nun aber zum beispiel drop d oder c spiele, dann hat ja die 6te saite relativ gesehen weniger spannung als die anderen. bei meiner ibanez blazer musste ich mit 48er saiten sogar soweit gehen, ein stück vom 6ten Reiter abzufeilen, um diesen noch weiter nach hinten zu schaffen, so das Oktavreinheit möglich ist. Bei der SE singlecut aber fehlt ja diese Einstellmöglichkeit gänzlich, taugt das ganze also was? hat jemand erfahrnungen? oder muss man quasi noch mal den preis für eine neue brücke draufrechnen wenn man die gitarre kauft. gruß philip
     
  2. chrisss86

    chrisss86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 17.10.07   #2
    Hi,

    das ist möglich, man muss jedoch ein wenig mehr mit verschiedenen Saitenstärken experimentieren um wirklich gute Ergebnisse zu bekommen. Ob das dann so hinkommt, dass du das mit deiner Lieblingssaitenstärke hinkommt, muss man leider ausprobieren.

    Gruß, Chris
     
  3. Phil_182

    Phil_182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    172
    Erstellt: 17.10.07   #3
    mh aber generell muss man dann nicht für drop tunings die 6te saite durch die 6te saite eines dickeren satzes austuschen oder?
    und wie groß wäre der aufwand die brücke gegen sowas auszutauschen? auf jeden fall schonmal danke für die anwort!
    gruß philip
     
  4. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.193
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 17.10.07   #4
    Die TonePros passen 1:1; das ist nicht viel Aufwand.
    Ansonsten könntest du ja zur Singlecut Trem greifen, die hat ein Vintagestyle Trem mit Einzelreitern.
    Mich würde am Stoptail von PRS nur stören, dass man keine Intonation einstellen kann. Es gibt aber eine Adjustable Stoptail Bridge für Aufpreis bei der Singlecut. Nur kommt eine TonePro billiger ^^
     
  5. Phil_182

    Phil_182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    172
    Erstellt: 17.10.07   #5
    sind die denn auch klanglich gleichwertig oder klingen die anders/ schlechter?
    singlecut trem gibt es sowie ich sehe aber nur als normale version, nicht SE... ddas wäre mir dann etwas teuer....
     
  6. Phil_182

    Phil_182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    172
    Erstellt: 18.10.07   #6
    frage steht noch :(
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 18.10.07   #7
    TonePro ist allerhöchste Qualität.
     
  8. Twiety

    Twiety Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    20.10.12
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 18.10.07   #8
    Also ich habe das gleiche einteilige Stoptailpiece auch auf meiner PRS McCarty Soapbar und habe da in meiner letzten band fast ausschließlich Droptunings gespielt (meistens in Drop C, aber auch in Drop D).
    Ich habe da standard Saitensätze von Ernie Ball (skinny top heavy bottom) gespielt und das ging bestens. Hatte da keine Probleme mit Oktavreinheit etc.
    Wenn Du bedenken hast, dass das bei Dir nicht klappt, dann kannst Du ja immernoch von PRS das justierbare Stoptailpiece kaufen. Ist nicht ganz günstig aber meiner Meinung nach auch nicht erforderlich.
     
  9. Phil_182

    Phil_182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    172
    Erstellt: 18.10.07   #9
    ist sowas auch in deutschland zu bekommen?? ich find immer nur US-seiten wo der kram verkauft wird=>zoll :confused:
     
  10. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 18.10.07   #10
    Das ist kein Problem. Das PRS Stoptail ist für 9er und 10er Saitensätze. Wenn man dicker wird, dann muss man ein anderes Tailpiece montieren.
     
  11. Phil_182

    Phil_182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    172
    Erstellt: 18.10.07   #11
    @twiety: ah ok. welche saitenstärken wren das genau?
    @hoss: also auch für die hier?

    edit: ach ja das sind ja genau die von twiety erwähnten....
     
  12. Twiety

    Twiety Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    20.10.12
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 18.10.07   #12
    Sorry, aber das ist totaler Quatsch!
    Du kannst auf dem Tailpiece alle möglichen Saitenstärken benutzen, dann musst Du halt notfalls ein wenig nachjustieren, was ja auch bei dem einteiligen Tailpiece geht. Dazu ist an jedem Haltebolzen eine kleine Madenschraube, mit der Du nachjustieren kannst und alles funktioniert bestens.
    Dann ggf. noch Halsstab nachstellen und gut ist.
    Bei zu dicken Saiten müssten ggf. die Sattenkerben nachgefeilt werden, aber das ist ein anderes Thema, das nichts mit dem Stoptail zu tun hat.
     
  13. Twiety

    Twiety Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    20.10.12
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
  14. Phil_182

    Phil_182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    172
    Erstellt: 18.10.07   #14
    ok, danke für eure antowrten! cih werd nachher mal antesten gehen! :D
     
  15. Phil_182

    Phil_182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    172
    Erstellt: 18.10.07   #15
    aja genau das gegenstück von daddario benutze ihc zzt auch für drop C! ist das beste was ich bisher dafür hatte!
    gruß
     
  16. cikl

    cikl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Nidderau
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    6.482
    Erstellt: 18.10.07   #16
  17. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 18.10.07   #17
    Diesen totalen Quatsch schreibt PRS auf der eigenen Homepage. Komm mal runter.

    Du kannst bei dickeren Saiten auf dem Ding die relative Intonation der Saiten zueinander nicht komplett herstellen. Da kannst am Halsstab schrauben und den Madenschrauben drehen bis Du schwarz wirst.
     
  18. Twiety

    Twiety Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    20.10.12
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 18.10.07   #18
    also ich geb da ehrlich gesagt keinen Keks drauf, was PRS auf der Homepage schreibt.
    Ich sehe doch an meiner eigenen Gitarre, dass es bestens funktioniert.
    Und ich bin beim Drehen an den Madenschrauben nicht mal ansatzweise schwarz geworden ;)
     
  19. Allaton

    Allaton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    26.08.13
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    11
    Erstellt: 18.10.07   #19
    Also ich sehe im Moment das Problem nicht. Ich glaube ihr beide redet einfach total aneinander vorbei. Hoss sagt das 09er und 10er Saiten kein Problem sind und Twiety du spielst doch nur 10er Saiten... Bin ich der einzige dem das komisch vorkommt ^^. Ihr werdet aggressiv obwohl es dazu ja gar keinen Grund gibt eure Aussagen schließen sich ja gegenseitig nicht aus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping