PRS Umbau 5-Weg Drehschalter auf Toggle + Push/Pull

von FlameMan, 11.04.07.

  1. FlameMan

    FlameMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #1
    ich habe eine '92er PRS CE24. Sie hat 2 Humbucker und wird über den bekannten (und berüchtigten) 5-weg-Drehschalter geschaltet.

    Dieses möchte ich jetzt austauschen gegen einen 3er Toggle Switch + Push/Pull Poti zum Splitten. Also genauso wie bei der Singlecut Trem.

    1. Wer kann mir sagen, wie das geht, bzw. was ich brauche?

    2. Wer könnte das für mich machen? Wohne im Ruhrgebiet...

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    PS: bitte keine Antworten wie "warum willst Du das denn machen?" oder "ich glaube das müsste so und so funktionieren, bin mir aber nicht ganz sicher..." oder "davon würde ich dir abraten, der 5-Weg Drehschalter ist doch super...". DANKE:great:
     
  2. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.206
    Kekse:
    46.731
    Erstellt: 11.04.07   #2
    Naja, Du besorgst Dir den passenden Schalter und verkabelst die Sache neu. Es gibt ja genügend Diagramme im Internet wie z.B. das hier: http://www.seymourduncan.com/support/schematics/2h_1v_1t_3w_1pp.html

    Du musst halt nur beachten, dass Seymour Duncan andere Farben für die Kabel verwendet.

    Jetzt gibt's nur noch einen kleinen Pferdefuß. Damit die Sache mit dem PRS Drehschalter funktioniert ist der Magnet des Bridge Pickups umgedreht (N und S Pol vertauscht). Entweder Du lässt es so, dann hast Du später aber nicht den optimalen Sound in der Mittelposition, oder Du drehst den Magnet um. Dazu musst Du allerdings den Pickup ausseinanderbauen.

    Falls Du Dir sowas nicht zutraust frage den nächsten Gitarrenbauer oder Gitarrenhändler

    Ach ja: Und im Anschluss verkaufst Du mir dann den Drehschalter *ernst gemeint* ;)
     
  3. master-lu

    master-lu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    25.02.10
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.07   #3
    Falls das hier noch aktuell ist:

    Die Antwort von buzzdriver ist (entschuldige, aber es ist so) blödsinn...du mußt keinerlei Magneten drehen oder ähnliches..

    Die PRS Pickups mit drei Anschlüssen (+Masse) sind (von Hals zu Bridge) S N / S N gepolt.

    Dabei ist beim Hals-Humbucker:
    Weiss Hot, Nord
    Rot Split
    Schwarz Ground, Süd

    und beim Bridge-Humbucker:
    Weiss Ground, Süd
    Rot split
    Schwarz Hot, Nord

    Also immer Hot an Nord und Ground an Süd. Das ist der einzige Unterschied zu den meisten anderen Humbuckern, die meist Süd an Hot haben. Aber ob du nun Süd oder Nord an Hot anschließt, ist für den Klang vollkommen egal, hauptsache du schließt bei beiden das gleiche an Hot, also beide Süd an Hot oder beide Nord an Hot.

    Zum Sound folgendes: Es gibt für die Splitfunktion unzählige Schaltungen. Die originale ist die hier:

    http://www.prsguitars.com/csc/schematics/3wayswitchfor5wayrotary.gif
    Dort wird beim Splitten die jeweils äußere Spule verwendet. Das entspricht der Stellung "9" beim 5-fach Drehregler, wenn der 3-Wege-Schalter in der Mitte steht und das Poti gezogen ist.

    Wenn du die Position "7" an deiner PRS am lieber magst als die "9" (so ist es bei mir) dann vertausche einfach schwarz und weiss bei "beiden" Pickups. Dann werden die jeweils inneren Spulen verwendet.

    Der Sound ist mit beiden Schaltungen immer optimal, entgegen dem was buzzdriver schreibt. Du mußt keinen Tonabnehmer auseinanderbasteln. Tu das bloß nicht! Damit machst du ihn nur eventuell kaputt.

    Viel Spaß beim löten...den Schalter und das Poti bekommst du in jedem Musikladen, der PRS verkauft...
     
  4. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.206
    Kekse:
    46.731
    Erstellt: 18.05.07   #4
    Tatsache ist: PRS Pickup Sets, die ausdrücklich für den Drehschalter konzipiert sind (da gehören die Dragon II Pickups dazu) haben einen umgedrehten Magneten im Bridge-Pickup. Nur so funktionieren die drei Zwischenpositionen.

    Tatsache ist: Seymour Duncan schreibt auf seiner Webseite, dass wenn man seine Pickups an einen PRS Rotary Switch anschließen will, man den Magneten des Bridge Pickups umdrehen muss und dass man nicht vergessen soll das wieder rückgängig zu machen, falls man sie wieder an einen regulären Schalter anschließt.

    Die Schaltung, die Du gepostet hast ist ja auch korrekt, aber PRS verschweigt die Sache mit dem Magneten einfach.

    Einer der größten "PRS Rotary Switch auf 3-Wege Switch Umrüster" dieses Planeten dreht den Magneten im Bridge Pickup beim Umrüsten immer um. Habe ich selbst gesehen und den Unterschied selbst gehört. Das könnte ich mir ja natürlich auch eingebildet haben... schließe ich gar nicht aus :)

    Es ist ja nicht so, dass es schlecht klingt, wenn man's nicht tut, es klingt in der Mittelposition dann nur ein wenig anders :)

    Vielleicht kann der Onkel mal etwas dazu sagen - zumindest ob man theoretisch einen Klangunterschied in der Mittelposition hört, wenn man bei einem Pickup die Polarität des Magneten umdreht :) Wenn jemand hier Experte zu dem Thema ist, dann er.
     
  5. master-lu

    master-lu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    25.02.10
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.07   #5
    Entschuldige meinen rauhen Ton von vorhin buzzdriver...aber ich muss dich nochmal korrigieren:

    Flameman möchte glaube ich den originalen PRS-Weg...und der sieht nunmal genau so aus wie auf meinem geposteten Schaltplan...
    Der Unterschied im Klang besteht ausserdem nicht, wenn man den Magneten dreht. Denn es bleiben so oder so die äußeren Spulen, die entweder einzeln oder parallel geschaltet werden. Wenn man die Tonabnehmer so läßt wie sie sind, gibt es nur den Vorteil, dass sich eventuelles Netzbrummen aufhebt...

    Bei der PRS Singlecut sind #6 Humbucker mit weißem Coil-Tap-Kabel verbaut. Dort sind Nord (bei beiden die äußeren Spulen) auf hot und Süd (die inneren Spulen) auf Ground. Also von Hals zu Bridge gesehen N S S N, (Hot Ground Ground Hot). Dort ist die Schaltung fürs Coil-Split so, dass die weiße Coil-Tap-Ader einfach auf Masse gelegt wird, wenn das Poti gezogen wird. Dies bewirkt, dass nur noch die äußeren Spulen verwendet werden. Jedoch bei Mittelstellung des 3-wege-Schalters ohne Brummunterdrückung...

    Bei der 3-Way-Push-Pull-Schaltung für Humbucker, die normalerweise an einem 5-Wege-Rotary-Switch liegen (HFS Treble, Vintage Bass, Dragon I, Dragon II, Artist), sind die Spulen ja von Hals zur Bridge gesehen S N S N (Ground Hot Ground Hot). Daher wird zum Split nicht einfach der Mittelabgriff auf Masse gelegt (sonst hätte man ja nicht die beiden äußeren Spulen) sondern eben so wie in angehängtem Schaltplan verdrahtet. Der positive Nebeneffekt bei dieser Schaltung, ist die Brummunterdrückung (Humbucking*g*) auch bei Parallelschaltung der Singlecoils..vom Sound her aber kein Unterschied, denn dem Sound ist es egal, ob Nord oder Südpol, dem Brummen aber nicht. Dem Sound ist nur wichtig ob in Phase oder out of Phase (also die Wicklungsrichtung)..und das ist bei beiden Varianten In Phase! Out of Phase klingt sehr sehr dünn....
     
  6. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.206
    Kekse:
    46.731
    Erstellt: 18.05.07   #6
    Kein Problem, der Ton ist hier einfach manchmal etwas rauh ;)

    OK, ich gebe zu, dass ich von Elektronik nicht soo viel Ahnung habe, deswegen steige ich hier besser aus der Diskussion aus, sonst rede ich mich um Kopf und Kragen :D

    Ich weiß halt nur definitiv die Dinge, die ich oben unter "Tatsache" aufgeführt habe. Daraus kann ich einfach nur schließen, dass es nicht egal ist. Ich lasse mich aber natürlich immer gerne eines besseren belehren :) Und es gibt ja Gitarrentechniker, die das mit dem Magneten tatsächlich auch machen. Vielleicht hat das andere Gründe, aber sie tun es :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping