Prs

von WES-LB, 27.10.05.

  1. WES-LB

    WES-LB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.13
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.05   #1
    hallo zusammen! ehm...was haltet ihr denn so von prs ?....also...mh...ich hab die halt mal geshen...und ich hab mich gewundert warum die so teuer waren...denn 2000 öcken...manno man...also..ich wollte gern mal wissen wieso die gitarren so sau teuer sind..liegt es an den pu's ?
    ehm..und nochmehr fragen...
    - welche pu's benutzt wes borland ---? (sry kaum zu beantworten,oder ?)
    - was haltet ihr von der prs se billy martin ?
    - krieg ich irgendwo eine billige prs für so 300 bis 500 öcken ? (außer die von billy martin)
    ehm und noch was....was sind die besten pu's um limpbizkit spielen zu können ?
    oder generell so nu-metal und so weiter...welche pu's eignen sich dafür ?
    bitte um antwort
     
  2. hippiejim

    hippiejim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 27.10.05   #2
    ja für 300-500 Öcken kriegst du ne gebraucht PRS SE (die Koreaproduktion), 2000 € kommt zu stande, naja gutes Holz, gute Verarbeitung top Hardware etc.

    Wenn du nur ne PRS willst weil Wes sie spielt, naja da kann ich dir nicht helfen.
    Du wirst keine PRS wie Wes sie spielt für unter 1500 € kriegen !
     
  3. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 27.10.05   #3
    Wes Borland hat zumindest immer den Drop Sonic von Dimarzio gespielt in der PRS!
    Eig. macht es wie immer mehr Sinn in einen gescheiten Amp zu investieren!
    Was hast du denn für einen? Vorallem bei Nu-Metal ist es eig. egal welche Gitarre du spielst,
    hauptsache ist, das sie DIR gut in den Händen liegt! Bei Hi-Gain Sounds (also wirklich Hi Gain)
    höre ich z.b. keinen Unterschied zwischen nem Humbucker un nem gesplitteten Humbucker!
     
  4. EETFUK

    EETFUK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Kulmbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    56
    Erstellt: 27.10.05   #4
    Wenn du erstmal eine Einsteigergitarre suchst könnte die folgende auch interessant sein: Vom Aussehen her erste Sahen. Bei Sound und Verarbeitung werden wohl ein paar Abstriche zu machen sein. Neue PUs wäre auch nicht schlecht. Metal Pickups sind auf jedenfall EMGs, da sie einer rel. hohen Output haben und wenig Neberngeräusche erzeugen. Ansosnten sind Duncan SH-4, und der Dimebucker zu empfehlen. Is natürlich alles subjektiv und Anspielen nicht vergessen.

    https://www.thomann.de/artikel-180202.html?sn=cb9cc07fc05ff949beca877111baa7c3

    Bin übrigens auch großer Borlandfan :-)

    Gruß
    Alex
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 27.10.05   #5
    Mein Tip ist: Versteif dich nicht zu sehr auf das was deine Vorbilder spielen, du wirst NIE nach ihnen klingen. Klang kommt primär durch dien Spieler. Dazu gibt´s ne sehr schöne FAQ von Lennynero --> https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=86768

    Ansonsten rate ich dir viel zu Üben und um das umsetzen zu können einfah ein qualitativ gutes und für dich angenehm zu spielendes Instrument zu kaufen.

    Ansonsten wie schon erwähnt kommt der z.T. hohe Preis der PRS Gitarren durch bestes Material und vor allem aussergewöhnlich gute Qualität. (Gilt natürlich für die Modelle aus den USA)
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 28.10.05   #6
    Manno, 2000 Öcken ey, da klingt ja ums selbe Geld jede Tschibsn besser. Und um 500 jede Telephone mit EMGs. Yeah :great:
     
  7. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    3.221
    Kekse:
    46.883
    Erstellt: 28.10.05   #7
    Telephone *lol* - stellen die nicht auch die Epicaster her? :great:
     
  8. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 28.10.05   #8
    Grüzinger!

    Nein, an den PUs liegt es nicht, vielmehr daran, dass bei den Hölzern ausgesuchte 1A Qualität genommen wird, und eben auch in Amerika produziert wird. Der Fertigungsstandard ist sehr hoch und es ist wirklich alles sehr sauber gearbeitet. Daher der relativ hohe Preis.

    Wie hier ja schon mal beantwortet wurde, spielt(e) Wes Borland DiMarzio Drop Sonic PUs. Was er jetzt genau spielt weiß ich allerdings auch nicht. Du kannst aber davon ausgehen, dass er bei den CD-Produktionen im Studio mehrere verschiedene Gitarren mit sehr unterschiedlichen PUs gespielt hat. Vorallem auch für cleane und sehr effektbeladene Parts.

    Ich habe die Gitarre nur gesehen, nie gespielt, aber allgemein sagt man auch den SE Instrumenten eine gute Verarbeitung und einen guten Klang nach. Wenn du die Möglichkeit besitzt, gehe sie unbedingt anspielen!

    In diesem Preisbereich werden wohl nur die in Korea gefertigten SE Instrumente fallen. Wie gesagt sind sie gut verarbeitet und auch auf jeden Fall ihr Geld wert! Eine gute SE Gitarre, die ich auch schon selbst angespielt habe, ist wohl auch die Tremonti SE. Das Design dieser Gitarre ist aber Les Paul ähnlich.

    Grundsätzlich sind in der Metal bzw. Nu-Metal Szene schon sehr viele verschiedene PUs anzutreffen (klingt blöd :p ), als Anhaltspunkte gelten aber nach wie vor EMGs (sind derzeit anscheinend schwer in Mode) und Seymour Duncan (ab SH-4).
    KoRn spielen aber z.B. über (von der Ausgangsleistung her) eher schwache DiMarzios, mit denen man ohne Bodenpedale schwer einen wirklichen Distortionsound hinbekommt.


    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen :great:



    greetz
    jazzz

    P.S.: Hier noch der Link zu PRS: www.prsguitars.com
     
  9. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 28.10.05   #9
    So eine Aussage hätte ich von dir eigentlich nicht erwartet. :rolleyes:
    Sie spielen in ihren Ibanez 7-String Signatures PAF Pro's von DiMArzio. Der PAF Pro ist ein "aufgebohrter" PAF. Würde nicht sagen, dass ein PAF ein schwacher PU ist. Und, dass man aufgrund der PU's Bodenpedale braucht, um eine vernünftige Vezerrung hinzubekommen ist doch mal...:rolleyes:
     
  10. rockforce

    rockforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    551
    Erstellt: 28.10.05   #10
    jo also ich halte von prs erstmal nicht viel. auch wenn die gitarren vll. gut sind, ich mag es nicht, wenn man für ne klampfe mal als startpreis 2000 euro locker machn muss, damit prs drauf steht! ich zahl doch nicht für deren namen.
    ok aber wenn du eine haben willst, dann schau ma bei ebay rein oder speermuell(nein da kriegt man nicht nur halbe mopeds und sofas aus dritter hand! wenn du allerdings sowas wie die mc cartey haben willst, wirds in deiner preisregion unmöglich sein eine zu finden!
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 28.10.05   #11
    Hui, eine neue Internetweisheit ist im Entstehen "PRS ist überteuert".

    Unglaublich, welche Dichte an Marketing- und Wirtschaftsexperten in diesen Foren besteht.
     
  12. Decado

    Decado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.05
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.05   #12
    Ist gut!. Für die Preisklasse eine tolle Gitarre. Ist immer Geschmackssache. Ich finde den Klang und die Bespielbarkeit besser als jede EPI oder Ibanez, die ich ausprobiert habe.
    Ich hab mich letztlich für die PRS Santana SEII entschieden, da mir die Optik, Klang mehr zusagte und auch noch ein Tremolo hat. Ich war 4 Stunden bei PPC und habe mindestens 15 Gitarren ausprobiert:D
     
  13. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 28.10.05   #13
    Hast vollkommen Recht! Wirklich unglaublich! :eek:

    :rolleyes:
     
  14. muzziker

    muzziker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    173
    Ort:
    leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    142
    Erstellt: 28.10.05   #14
    also unser gitarrist hat ne prs, anfangs ne santana, jetzt ne custum haumichwech...
    die ist schon der hammer - optisch & klanglich! ab und zu spielt er noch ne fender tele, so als krassen gegensatz dazu. mir persönlich gefällt die prs schon besser.
    gibson ist einfach nur kult, und wenn man nicht weiß wohin mit seiner kohle... :D
     
  15. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 28.10.05   #15
    Gibson ist TONE.
     
  16. muzziker

    muzziker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    173
    Ort:
    leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    142
    Erstellt: 28.10.05   #16
    ich sag ja gar nix dagegen, im gegenteil - ich bevorzuge auch eher gibson. ich stecke mein geld aber lieber in bässe :D
     
  17. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 28.10.05   #17
    Naja, ich habe mal nacheinander eine Ibanez K-7 mit den DiMarzio PAFs und eine Jackson King V mit einem Seymour Duncan TB-4 an einem Rectifier gespielt. Bei gleicher Einstellung war die King V einfach agressiver im Ton und einfach mehr "distorted" als die K-7 mit den DiMarzios. Deswegen mein "Urteil".
    Das mit den Bodenpedalen ist schlichtweg falsch - tut mir leid, habe ich in meiner unendelichen Schusseligkeit einfach hingetippt. Eigentlich ist es doch so, dass man "den" KoRn Distortionsound wohl nur mit Pedalen hinbekommt, egal welche PUs man hat, da die Gitarristen (jetzt z.Zt. nur einer) eher auf Fuzz setzen...

    Aber, und das ist meine Meinung, für die Klangformung mit Pedalen ist ein Pickup mit geringer Ausgangsleistung besser (vorallem im Distortionbereich), als ein PU mit einer höheren Ausgangsleistung und sowieso schon agressiveren Ton.
    Der DiMarzio PAF-7 war in meinen Ohren eben nicht agressiv im Sinn von "distorted" sondern eher weicher in der Klangformung, deswegen meine obige Aussage.

    Es tut mir leid, falls ich wieder Mist geschrieben habe, bitte einfach darauf hinweisen. Ich muss auch noch einiges dazulernen..:o :rolleyes:


    greetz
    jazzz

    P.S.: sorry für OT
     
  18. WES-LB

    WES-LB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.13
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.05   #18
    erst mal danke für die vielen antworten ! :-)
    ehm also ich hab einen roland cube 30 und von digitech den metal master und digidelay !
     
  19. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 28.10.05   #19
    NEIN! Tone hat man in den Fingern und sonst nirgendwo. Das geht auch auf ner 200 Euro Klampfe. Dass eine für 2000 Euro besser klingt nutzt auch nichts, wenn man es nicht ausnutzen kann!
    Schon mal ne Produktpräsentation von guten Leuten gesehen, die "billiges" Equipment vorstellen? Die klingen über ne Squier besser als die meisten über Custom Shop Klampfen.
    Wenn Thomas Blug nen Edition Blue vorführt hauts dich aus den Latschen. Da hätten andere ihren Triamp verkauft für den Sound!
     
  20. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 28.10.05   #20

    Das unterstreiche ich voll und ganz!

    Allerdings hat Gibson seine Berechtigung, denn wenn du dein Potenzial nicht ausschöpfen kannst nützt es dir auch nichts. Also brauchst du wenn du ne gute Technik hast etc. auch ein gutes Gerät um dein Spiel umsetzen zu können und da merkt man doch sehr dass es qualitative Unterschiede gibt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping