PSA-1 + Rocktron Velocity 100W = Laut genug?

von Ad-Rock, 17.11.04.

  1. Ad-Rock

    Ad-Rock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    24.02.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Shangri La
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    508
    Erstellt: 17.11.04   #1
    Hi,

    ich kenn mich bei Endstufen nicht so aus, daher...

    Ich will mir demnächst nen PSA-1 zulegen, und hab mehrfach gelesen (z.B. hier im Forum... :rolleyes: ) das man den Preamp am besten mit ner Transistor-Endstufe verstärkt. Von der Endstufe aus will ich dann in eine 4x12" (keine Sorge, die Behringer kommt bald weg! :o ) Box.
    Jetzt hab ich u.a. die Rocktron Velocity Endstufe mit 100 Watt entdeckt (also 50 Watt je Kanal).

    Jetzt die Frage: Wenn ich die Endstufe vor den PSA-1 hänge und dann über ne 4x12er spiele, krieg ich dann überhaupt ne vernünftige Lautstärke? 50W Transistor erscheinen mir da relativ wenig... Oder irre ich mich?
    Für die Velocity spricht auf jeden Fall ihr Preis!

    Schonmal danke für Eure Antworten!

    Pilly
     
  2. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 17.11.04   #2
    Wenn es günstig sein soll schau dir mal so ne t.amp-Endstufe an.
    Die gibts in so ziemlich jeder Leistungskategorie.
    2*50 Watt können je nach Situation zu wenig sein :)
     
  3. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 17.11.04   #3
    also hatte früher ein rack mit ner velocity100. war laut, durchsetzungsfähig und klang gut. habe als vorstufe eine yamaha dg-1000 gefahren.

    also die endstufe ist imho schon zu empfehlen.....
     
  4. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 17.11.04   #4
    von tech21 gibts seit diesem sommer 2 endstufen speziell für den PSA (und line6 pod, etc.), die heißen powerengine 300 und 400.
     
  5. tokodomo

    tokodomo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 17.11.04   #5

    Die Rocktron hat doch glaube ich ne Röhrenemulation - oder? Wenn ja dann finde ich die nicht so passend zum PSA-1. Besser kommst du mit ner preisgünstigen PA- oder Studionendstufe.
    Was ich aber noch viel wichtiger finde als die passende Endstufe sind die richtigen Lautsprecher! Super wären Fullrange-Speaker wie sie Tech21 selber anbietet. Die verschicken die Lautsprecher auch einzeln - also ohne Box - falls man schon eine Gitarrenbox besitzt und diese 'opfern' könnte.
     
  6. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 17.11.04   #6
    die älteren velocity-amps (250, 300) hatten röhren-simulation, die 100 hat solchen schnickschnack nicht mehr :)
     
  7. Ad-Rock

    Ad-Rock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    24.02.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Shangri La
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    508
    Erstellt: 17.11.04   #7
    Hm, also preiswert wäre schon nicht schlecht...

    Kann man denn PA-Endstufen einfach mit einer Gitarrenbox verbinden? Oder wo besteht zwischen PA und Gitarren-Endstufe der Unterschied?

    Kann mir mal jemand den Begriff "Full-Range" erklären? Wo ist da der Unterschied zu ner Gitarrenbox?

    Pilly
     
  8. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 17.11.04   #8
    pa endstufen geben den klang so neutral wie nur möglich wieder, gitarrenendstufen haben einen gewissen "eigenklang". full-range bedeutet afair, dass neben dem großen Bass-Lautsprecher noch ein Hochtöner eingebaut ist und somit alle frequenzen (=full range) klanglcih abgedeckt sind. gitarrenboxen haben ja bekanntlich keine hochtöner.
     
  9. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 17.11.04   #9
    Mit ner Stereo Box und der Velocity 100 sollte das ganz gut funktionieren. Problematisch könnts halt werden, wenn du bei nem gig mal nur eine mono-box zur Verfügung hast; dann geht die hälfte der Lesitung flöten und 40 oder 50 Watt (je nach Impendanz) können unter widrigen Umständen zu wenig sein.
     
  10. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 17.11.04   #10
    kurzer einschub :D

    plane die anschaffung eines neuen amps... wenn, dann moddeling, um vielseitig zu sien... dachte als preamp an das Korg AX1500 und dann ne t.amp endstufe, da die relativ günstig sind.
    wäre das eine passende kombination?
    denn durch die ampsimu wird ja schon eine vorendstufe simuliert und da würde sich ne gitarrenendstufe nicht so gut machen, oder?

    dazu noch ne gebrauchte 212 box...
    (welche das werden soll, sehe ich schon irgendwann :rolleyes: )
    natürlich speakersimulation am Korg aus... nur die Ampsimu an.

    hm, was sagt ihr... pa-endstufe oder richtige gitarrenendstufe alá velocity :confused:

    und meint ihr, das Korg hat überhaupt ne so gute simu/klangquali, das es ein top ersetzen kann nur mit ner endstufe?
     
  11. tokodomo

    tokodomo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 17.11.04   #11

    Wie schon gesagt - man sollte beachten das der PSA einen kompletten Röhrenverstärker (mit Vor- und Endstufe) samt Lautsprecher und Mikro nachbildet! Also sollte man möglichst eine neutrale Verstärkung wählen. Eine Gitarrenendstufe könnte doch schon etwas zuviel Kompression hinzufügen und hat nunmal alles andere als einen linearen Frequenzgang, vor allem wenn sie keinen großen Headroom hat. Ein Gitarrenspeaker arbeitet auch alles andere als linear und verfälscht den Sound doch erheblich - noch viel mehr als eine Röhrenendstufe!

    Fullrange-Boxen müssen nicht unbedingt aus Tief- und Hochtöner bestehen (obwohl das natürlich erstrebenswert ist), sie sollten möglichst einen linearen und großen Frequenzgang haben. Das ist alles... Tech21 verkauft seine Lautsprecher auch separat - diese sind vielleicht nicht so extrem linear wie ein Monitor aber für Ihre Produkte halt ideal.
     
  12. tokodomo

    tokodomo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 17.11.04   #12
    Aha - gut zu wissen :). Ich dachte nur weil Rocktron irgendwas auf iher HP von 'perfect tube dynamics' schreibt.
     
  13. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 17.11.04   #13
    Kurze frage:
    Adam Duce von machine head spielt ja auch eine PSA. Allerdings auch ein SVT Classic head. Wie geht das - hat er den preamp im effectloop :confused: Den Bass schließt er jedenfalls direkt am AVT an.
     
  14. Franky Four Fingers

    Franky Four Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 17.11.04   #14
    also 100W Tranistor find ich schon ein wenig.. mau... hab die PowerEngine mit 300W und die läuft moment schon halb aufgedreht... naja.. noch ohne PSA und das Eingangssignal könnt ich auch noch weiter aufdrehen... aber 200W sollten es schon sein, wenn man denn Proberaum und Bühne im Blick hat... in meinem Umfeld haben viele die H&K Attax 200 Tops mit 200W und die reissen auch ganz schön auf...
     
  15. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 18.11.04   #15
    Also ich würde auf jeden Fall eine PA-Endstufe nehmen.

    Bei Gitarrenendstufen gibt es die Möglichkeiten Röhre oder Transe.
    Da Röhre ziemlich teuer ist fällt das wohl raus.

    Und Transen-Gitarrenendstufen (außer der Velocity kenn ich gar keine) versuchen die typischen Eigenschaften eine Röhrenenstufe zu simulieren.
    (Sättigung)
    Genau diese Funktion hat der PSA allerdings schon eingebaut (das ist der Drive-Regler, der nicht, wie man vermuten könnte die Vorstufenzerre regelt)

    Da es jetzt sinnlos wäre 2 Simulationen einer Röhrenendstufe hintereinanderzuschalten und eine PA-Endstufe auch noch günstiger ist (und die Auswahl an Modellen und Leistungsstufen größer ist) denke ich, dass dies die beste Lösung ist.

    Ich habe meinen PSA damals (tjaja... :( ) über eine 2*100 Watt Studioendstufe von Alesis verstärkt und dannach in eine 412er gegangen.

    Der Sound war einfach nur genial, aber son Combo passt halt einfach besser ins Auto ;)

    edit: Die Sache mit der Box ist eigentlich egal. Der PSA klingt über Fullrange wie auch über eine normale Gitarrenbox.
    Teste einfach mal, erlaubt ist was gefällt :)
     
  16. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 18.11.04   #16
    Hab meinen Preamp mal probeweise über einen Hifi-verstärker+kenwood boxen laufen lassen 2x50 Watt Teile sind das. Klingt wirklich absolut amtlich. Es muss also keine Box mit Gitarrenlautsprechern sein. Der Sound ist einfach so beinahe perfekt ohne da noch zu versuchen mit Gitarrenendstufe+Gitarrenbox den Sound noch authentischer zu machen... das wird eher schlimmer als besser.

    PSA-1 --> (Mischpult) --> Neutaler Verstärker 200-300W(PA) --> Fullrangeboxen
    evt. noch eine behringer di-box dazwischen... funzt echt prima... wenn da noch Restzweifel sind, kauft euch ein Marshalllogo und klebt das auf die PA drauf :great:

    mfg
    joe
     
  17. tokodomo

    tokodomo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 18.11.04   #17


    Ja - genau das was ich die ganze Zeit predige :great:. Aber wozu die di-box?
    Ich hoffe der PSA-1 ist bald wieder lieferbar - warte schon ne Ewigkeit... :(
     
  18. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 18.11.04   #18
    Naja, also mir persönlich gefällt die PSA am besten hinter ner Gitarren Endstufe und ner Gitarrenbox. Macht mehr Druck als die PA Teile (zummindest die in deiner Preisklasse).
     
  19. tokodomo

    tokodomo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 18.11.04   #19
    Über einen Gitarrenlautsprecher hört sich das für mich nicht so direkt und differenziert an, wie durch eine dünne Wand gepresst oder so ähnlich. Übrigens der gleiche Effekt wie wenn man eine Digitalkiste (Pod, Vamp) über eine Gitarrenbox betreibt und die Cab-Simulation nicht ausschaltet. Beim PSA kann man das ja leider nicht. :(
    Wie meinst du das:"die in deiner Preisklasse"? Eine Gitarrenendstufe ist doch erheblich teurer - und Röhre sowieso... die Velocity lassen wir mal außen vor. ;) Außerdem simuliert der PSA eine Röhrenendstufe (Drive-Regler)... und ich finde er macht so genügend Druck.

    Wo ich den großen Vorteil von Transistor-Endstufe und Fullrange-Speaker sehe ist das fast identische klingen der Presets, z.B. bei einer direkten Aufnahme ins Pult und im Live-Betrieb (gespielt über die Endstufe und Fullrange-Speaker). Das klingt annähernd gleich und so erspart man sich mehrmaliges Einstellen, da ja insbesonders über einen Gitarrenspeaker der Frequenzgang des PSA erheblich verändert wird...
     
  20. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 18.11.04   #20
    Seine Preisklasse ist doch Velocity... und die würd ich allen PA Endstufen zu dem Preis vorziehen... wenns ums verstärken der PSA geht...
    Ich weiß ja nicht was Druck für dich bedeutet... aber für mich ist Druck wenn bei meinem PalmMuting es einem das Hirn wegbläst... muhahaha... und bei ner PA Box is das nicht so der Fall. (also wieder in seiner Preisklasse)
     
Die Seite wird geladen...

mapping