PST 5 stabil?

von mav110, 20.05.07.

  1. mav110

    mav110 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.06
    Zuletzt hier:
    30.12.12
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.07   #1
    Hallo
    Ich weiß nicht ob das Thema schoneinmal angesprochen wurde ich habe es zumindest nicht gefunden! Ich wollte fragen ob sich die PST 5 Rock serie für Metal eignet. Vor allem geht es mir um die stabilität da ich den Sound ganz gerne mag. Ich spiele mit Aheadsticks und beanspruche das Becken die ganzen lieder! hatte vor mir das 18" becken zu kaufen. Reißen diese schnell ein? habt ihr alternativen? sind die 802 Becken stabiler?
     
  2. Ern

    Ern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    2.01.15
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    37
    Erstellt: 20.05.07   #2
    Wie immer:

    Mit der richtigen Technik und wenn die Becken frei schwingen können werden sie lange halten.

    Mir ist nicht zu Ohren gekommen, dass die PST5 instabil seien. Wenn die Serie "Rock" Heißt, wird sie dafür auch gebrauchbar sein!
     
  3. Sermeter

    Sermeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    723
    Erstellt: 20.05.07   #3
    Die pst5 sind meines wissens die Nachfolger der 802. Insofern wird es da keinen grossen Unterschied geben.
    Wie mein Vorredner schon gesagt hat, ist die haltbarkeit eines Beckens einzig und allein von der Art und Weise wie es behandelt wird abhängig. Auch bei Metal musst du nicht auf deinen Instrumenten rumprügeln wie bekloppt.
     
  4. mav110

    mav110 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.06
    Zuletzt hier:
    30.12.12
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.07   #4
    naja wenn ich mir so die spielweise von joey jordison angucke... Die frage ist nur ob die 802 Serie wirklich besser ist wie ja in manchen Threads schon gesagt wurde... aber was würde das für ein Sinn geben? Mein Problem ist halt das ich ein Becken brauch das Aheads standhaft ist
     
  5. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 20.05.07   #5
    dann überleg dir mal follegende sachen: joey wird endorset und wenn da mal ein becken kaputt geht kriegt er ein neus

    joey spielt rude und die sind kein bisschen mit pst 5 zu vergleichen,auf die kannst du drauf hauen wie du willst und die reißen nicht. und selbst einer wie joey spielt mit ner sinnvollen technik.


    zu deiner aheadfrage: die sticks sind nicht der grund warum ein becken kaputt geht sondern die technik. es gibt so viele profis die mit carbon spielen,glaubst du die kriegen alle paar wochen neue becken weil sie die mit carbon kaputt hauen? nein!
    du kannst mit nem 7a holzstick ein becken genauso schnell schrotten wie mit nem 2b carbonstick WENN die technik schlecht ist.
    weärs anderst würden die felle bei carbonsticks ja auch schneller kaputt gehen,aber da kommts genauso wie bei den becken auf den winkel und die technik an.

    prost: ich hab ein pst5 china seit 2 jahren und spiel damit ziemlich viel und das sieht aus wie neu
     
  6. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 22.05.07   #6

    Quark.

    Wer einfach ungescheit in die Becken reindonnert, die Becken zu fest montiert, immer schön auf die Kante dotzt, im falschen Winkel draufschlägt usw. dem reißen auch Rudes, Z´s, Metalxe usw.
     
  7. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 22.05.07   #7
    du hast bei deiner klugen und wohldurchdachten antwort vergessen das sie auch kaputt gehen wenn man mit nem hammer draufhaut :screwy:

    wie du merkst,man sollte nicht alles wort wörtlich nehmen... mir ist schon klar das ein rude selbst mit richtiger spielweise kaputt gehen kann...
     
  8. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 22.05.07   #8
    Oh, danke, das hab ich natürlich vergessen.
    Aber so weit wollte ich nicht ausholen, sonst hätte man auch noch ... nicht mit dem Panzer drüberfahren .... nicht als Frisbeescheibe benutzen .... usw. anführen können.
    :rolleyes:


    Genau das ist das Problem jm.

    Bei vielen Anfängern bleibt nur hängen, das die Rudes unzerstörbar sind.
    Das führt dann in zu Threads wie: "Schei* Rudes, schon nach 3 Wochen kaputt" oder auch "Alle Z`s Mist?"

    Deswegen sollte man sich schon etwas genauer über das nachdenken, was man schreibt. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping