PU austausch bei Fender Fat Strat

von *GiBsOn FaN*, 11.03.04.

  1. *GiBsOn FaN*

    *GiBsOn FaN* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.04
    Zuletzt hier:
    28.03.04
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.04   #1
    HI, wolte mal hören ob einer von euch erfarungen hat mit einem Humbucker tausch bei einer Fat Strat bzw. welchen Humbucker habt Ihr eingebaut und wie hat sich das ganze angehört?

    Vielen Dank !
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 12.03.04   #2
    Was für eine Strat? Marke?

    Was ist jetzt für ein Humbucker drin?

    Was passt dir am jetzigen nicht?

    In welche Richtung soll der Austausch-PU gehen, High Gain, PAF-muffel, Allround?
     
  3. *GiBsOn FaN*

    *GiBsOn FaN* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.04
    Zuletzt hier:
    28.03.04
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.04   #3
    Hi,

    Es ist eine Mex. Fender Fat Strat mit Ahorn Griffbret und bei den jetztigen PU`s handelt es sich um die Original Pu`s , also den Fender Humbucker

    Am Klang gefält mir nicht das er so , sagen wir Hell ist. Er schreit ein zu viel, besser kann ich das nicht beschreiben. Das steht sicher auch im verband mit dem Maple Neck aber sol halt eine gute balans geben!

    Die Klangrichtung solte so ein bischen mehr NickelBack haben und eine bischen weniger Punk sound.

    Bei meinem Amp handelt es sich momentan noch um ein MG50 mit Zuzatz 4x12 aber ein Röhren Top ist bald geplant ! lol...

    Vielen Dank
     
  4. BAZ

    BAZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    128
    Erstellt: 14.03.04   #4
    Hi!

    Also den Nickelback Sound zu bekommen ist nicht ganz einfach...

    1. Die spielen Rectos, da bist du mit dem Marshall Welten von enfernt
    2. Die haben eine PRS aus Mahagonie und ne Telecaster mit EMGs, also ist das auch die beste Möglichkeit den Sound zu bekommen, hol dir nen 81er für den Steg, damit wirft sich dann nur folgendes Problem auf: du mußt die anderen SCs auch noch austauschen, da der 81er ja aktiv ist.......
    Ich würd dir einfach mal nen SH4 von Duncan empfehlen, aber das "punkige,schreiende" von dem Mapleneck wirst du mit keinem Humbucker wegbekommen......liegt am Holz (erle) und am Hals.....

    Mfg

    BAZ
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.03.04   #5
    Jetzt springt Ragman bestimmt im Quadrat... :-)

    Ich würde einen etwas basslastigeren High-Gain PU hinten reinhauen. Auf den HPs von Duncan und DiMarzio sollte man fündig werden.

    Keinen Evolution :-)
     
  6. *GiBsOn FaN*

    *GiBsOn FaN* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.04
    Zuletzt hier:
    28.03.04
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.04   #6
    Mit einem Mesa Recto. kann ich leider nicht konkurieren!

    Frage: was hab ich mir unter einem Aktiven PU vor zu stellen? und wiso muss ich dan die anderen zwei SCs umtauschen?

    Ich habe leider nicht die Möglichkeit eine grosszahl von PU zu testen da ich keine grösseren Musik läden zur auswahl habe !

    P.S

    Ich habe jetzt einen Thread gelesen wo man geschrieben hat: "Es hat keinen sin an billig Gitarren die PU`s zu tauschen da die PU`s ja nur den tohn abnemen der von der Gitarre bzw. dem Holz erzeugt würd."

    Frage : Wieviel kann ich mir von einem PU Tausch im Endefekt erhoffen bei meiner Mex Strat, da sie ja auch nicht sehr Teuer wahr.

    Vielen Dank
     
Die Seite wird geladen...

mapping