Publikum verändert Gesamtsound

von Simon99, 21.01.17.

Sponsored by
QSC
  1. Simon99

    Simon99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.16
    Zuletzt hier:
    27.08.18
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Dottikon 5605
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.01.17   #1
    Liebe Forum Mitglieder

    Gestern Abend spielte ich ein Konzert, welches wir im voraus mischten und ich der Meinung war, dass alle Instrumente sehr differenziert und klar in ihren Frequenzen eingeordnet waren. Als dann das Publikum sich auch im Raum befand, wurde der Sound plötzlich tiefe Mitten lastig oder sogar Bass lastig und die Instrumente schienen in den Mitten zu verschwimmen. Ich würde behaupten für 80% der Zuschauer war dies nicht hörbar. Trotzdem störte es mich.

    Was hätte ich mit meinem Summen EQ machen müssen ?
     
  2. Witchcraft

    Witchcraft R.I.P. exMOD Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.725
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 21.01.17   #2
    Wieso "machen müssen" ? Warum hast du nichts gemacht ? Meist brummelt es im Bereich um die 80 - 160 Hertz, zu dem ist es normal, das ein gut gefüllter Saal obere Mitten und Höhen "schluckt".
    Wenn du das beim Soundcheck im leeren Raum berücksichtigst, sollte es danach eher passen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    4.144
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.146
    Kekse:
    25.778
    Erstellt: 21.01.17   #3
    Das ist nicht so einfach zu beantworten.
    Der Summen EQ ist aber nicht das erste Teil an das Hand angelegt werden muss. Wenn obere Mitten und Höhen durchs Publikum geschluckt werden sollte zu erst die Position der Tops geprüft werden. Die sollten nicht in die erste Reihe sondern quasi über die Köpfe spielen. Oft hilft es auch die boxen höher zu bringen und dann nach vorne zu neigen. Wie genau hängt von der Box ab.
    Generell mische ich beim Soundcheck den Sound eher in Richtung hart, präsent, knackig und weniger angenehm und rund. Denn dass das Publikum als Absorber agiert, also höhere Frequenzen und Nachhall reduziert sollte klar sein. Generell schau ich auch dass ich die Tiefmitten, irgendwo so ca. Bei 150-250 Hz, etwas raus nehme um schon im Vorfeld Mulm zu vermeiden.
    Es kann auch sein dass du etwas mehr Effekte fahren kannst um den reduzierten Raumhall zu kompensieren.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  4. Simon99

    Simon99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.16
    Zuletzt hier:
    27.08.18
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Dottikon 5605
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.01.17   #4
    Vielen Dank für die Tipps. Vorallem die Position der Boxen war mir unbekannt. Ich wusste nicht, dass man damit so viel Einfluss nehmen kann. Ich muss im Nachhinein gestehen, dass die Position ungünstig war. (nur ganz weniger oberhalb der Köpfe.

    Zu Witchcraft
    Natürlich hatte ich versucht dies zu tun. Leider schien es mir nicht den Erfolg zu bringen, denn ich mir erhoffte.

    Mein Fehler war ganz klar, dass ich den Sound zu warm und rund gemischt hatte. Ich hatte den Aspekt Publikum beim.Souncheck total links liegen gelassen.
     
  5. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 21.01.17   #5
    Nicht nur, dass Höhen massiv geschluckt werden, es kann sich die gesamte Resonanzfrequenz des Raumes ändern. Nachregeln ist die erste Pflicht des Mischers.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Geeeht

    Geeeht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    176
    Kekse:
    1.328
    Erstellt: 22.01.17   #6
    Was Du beschrieben hast: Das Publikum schluckt bestimmte Frequenzen ist ein Faktor ! die Ausrichtung der Tops - wie schon beschrieben- ist eine der ersten, wesentlichen Maßnahmen . (Siehe Line Arrays welche bestimmte Bereiche der Zuhörer gezielt ausgerichtet beschallen)
    Stell Dir die Boxen wie Scheinwerfer vor: diese sollen das Publikum ausleuchten. (nicht die Rückwand oder die Seitenwände- dann gibt es ungewollte Echo Effekte.)
    Das kann am Mischpult schon mal anders klingen wenn dieses in der allerletzten Reihe steht. Im Normalfalle werden die oberen Frequenzen zwar gedämpft und sind im Gesamtraum plötzlich weniger zu hören, (die Reflexionen) Bei richtiger Ausrichtung der Boxen (auf die Zuhörergerichtet) sind diese aber immer noch vorhanden. An der Position der Zuhörer passiert da eigentlich nicht so viel. Am Mischpultplatz können die nicht mehr vorhandenen Reflexionen ein Defizit vorgaukeln.
    Das "Problem" ist in Kirchen übrigen oft ein Segen. (ein Segen in Kirchen ;-)) Ungewollte Reflexionen werden bei gefüllter Kirche und richtiger Ausrichtung der Lautsprecher geschluckt und macht es beim Konzert weniger hallig. Das bezieht sich besonders auf die höheren Frequenzen. Diesen Umstand wirst Du nach einigen Erfahrungen schon beim Soundcheck voraus planen können -oder entsprechend nachregeln. Aber Vorsicht, die Lautsprecher liefern immer noch die höheren Frequenzen, nur die Reflexionen nehmen ab.Respektlos - aber treffend- wird das Publikum auch" Dämmfleisch" genannt. ( edler ist der Begriff " mobile Absorbermenge" meint aber das Gleiche.)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 22.01.17   #7
    Dämmfleisch?
    Beim Oldieabend ist das dann Gammeldämmfleisch?:confused:
     
  8. nasi_goreng

    nasi_goreng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.08
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    822
    Kekse:
    4.396
    Erstellt: 22.01.17   #8
    Ab Sekunde 40



    [​IMG]
     
  9. Geeeht

    Geeeht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    176
    Kekse:
    1.328
    Erstellt: 25.01.17   #9
    Vergesst den Begriff. Ich habe das nur aus tontechnische Sicht beschrieben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping