Pull-off solos, Grundlagen

von A.P., 11.04.05.

  1. A.P.

    A.P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 11.04.05   #1
    moin,

    da ich bisher eigentlich immer eher ein reiner rytmusknecht war, und meine solo-aktivitäten im schredder-style mit starkem-vibratohebelmissbrauch und lediglich pull-offs mit 2 noten (alte slayer mäßig) durchgeführt wurden, habe mich nun entschlossen die klassischen solos zu lernen.

    also die entsprechenden tonleitern hab ich im kopf, nur hab ich bei folgenden stellen immer probleme:

    |--15p13p12-15p13p12-15p13p12-14-15----14-------|
    |-----------------------------------17----15----|

    was is der "richtige" fingersatz, denn ich habe mit zeige-, mittel- u. ringfinger hab ich genauso große probleme wie mit zeige-, mittel- u. kleiner finger.

    die frage mag für manche lächerlich sein, aber ich habe mir schon einiges falsch angelernt (mühsames umlernen folgte) sodass ich da kein "risiko" eingehen möchte. da ich keinen gitarrenlehrer habe und auch sonst niemanden diesbezüglich fragen kann wende ich mich an euch...
     
  2. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 11.04.05   #2
    Die 15-13-12 Stelle würde ich "kleiner finger - Mittelfinger -zeigefinger" spielen.
    Dann gehst du mit'm Zeigefinger auf den 14 .Bund,spielst 15.Bund mit'm mittelfinger,17.Bund auf der saite drüber mit dem kleinen finger.
    Dann wieder zeigefinger 14.Bund und mitttelfinger 15.Bund.
     
  3. A.P.

    A.P. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 11.04.05   #3
    es geht mir eigentlich nur um den pull-off part, danke!
     
  4. Cypher

    Cypher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.04
    Zuletzt hier:
    30.10.14
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    54
    Erstellt: 12.04.05   #4
    bis du sowas in amtlicher geschw. hinkriegst, dauert es etwas bis die finger geschickt und kräftig genug sind, für mich ist es auch mit dem kleinen finger auf er 15 einfacher, weil der langsamer ist und somit nie gleichzeitig mit dem mittelfinger klingt (hoffe verständlch)
     
  5. Haloman

    Haloman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    7.08.14
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 12.04.05   #5
    Kann dem nur zustimmen
     
  6. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 12.04.05   #6
    Generell kann man halt sagen,man sollte den Fingersatz so wählen dass man seine Finger möglichst wenig dehnen muss.
     
  7. A.P.

    A.P. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 13.04.05   #7
    ok das is halt alles übungssache, läuft eigentlich eh schon ganz gut!


    aber jetzt noch ne kurze theoriefrage:

    dies sind die verschiedenen positionen der harm-moll, wenn ich jetzt mal angenommen so ein richtig "schönes und melodiöses" solo hinschnalzen will, kann ich jederzeit von der einen position in die andere "springen", solange ich mich innerhalb der angegeben noten befinde, oder?
    (mir is schon klar, dass man auch abseits der spielen kann)

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

mapping