pull-off-technik bei einem kirk hamett lick

von Ljagush, 27.03.08.

  1. Ljagush

    Ljagush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.08   #1
    http://youtube.com/watch?v=YVDPSZe21KI&feature=related

    Hier ist der Link.


    die tabulatur sieht so aus (die wird auch ungefähr 5.25 eingeblendet)

    e
    h 12 15p12
    g14


    was mich stört, ist die e-Saite - es ist verdammt schwer, den pulloff wohlklingend, mit schwung auszuführen, ohne die e-saite zu berühren
    und auch wenn ich sie abdämpfe, entsteht ein kleines nebengeräusch
    wenn man beim pull-off aber den finger nach oben wegzieht - dann fehlt eben der besagte schwung und der wohlklang

    ach ja, es ist da vielleicht ein kleiner nebenfaktor mit im spiel - ich fand immer, dass meine hohe e-saite viel zu tief sitzt - im sinne viel zu nah am gitarren-korpus
    wenn ich mir die gitarre im profil angesehen habe, war sie etwas tiefer angesetzt, als die anderen saiten
    und außerdem klingt sie irgendwie fahl, und ihr klang verstummt wesentlich schneller, als bei anderen saiten
    deswegen habe ich unter dem floydrose-bauteil unter der e-saite einige papierfetzten eingerichtet, damit es etwas höher sitzt
    tut sie nun auch
    vom klang her hat sich aber scheinbar nichts verändert
    kann es vielleicht sein, dass die e-saite extra etwas tiefer sitzen muss, damit man über sie nicht "stolpert"?

    ach ja, das floydrose-bauteil meiner e-saite ist ein bißchen anders, als bei anderen saiten, aber es klang auch früher, wo die bauteile alle gleich waren, nicht gut

    ich hoffe, jemand hat einen guten rat für mich
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 27.03.08   #2
    Wen Du die e-Saite mit dem Zeigefinger dämpfst, der die h-saite greift, sollte sich das kleine Nebengeäusch im Grenzen halten. NEbengräusche gibt es beim Gitarrespielen immer. Die hört man aber aber immer nur allein, im Bandzusammenhang gehen sie meistens unter.
     
  3. Pajo

    Pajo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    25.06.12
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 27.03.08   #3
    Hey ;)
    Sry das ich dir da nur raten kann üben.
    Die e Saite muss nicht tiefe sitzen, um nict über sie zu stolpern du solltest es recht langsam angehen und immer schneller werden udn rausfinden wie du diese Pull ofs am leichtesten spielst.
    Abdämpfen würd ich die e Saite auch nicht extra, da das im späterem schnellen spiel sowieso (meistens ) nicht wirklich möglich ist.
    Ausnahme is bei mir zB Thunderstruck, dort dämpf ich auch manchma die e Saite leicht ab um einfach störende Nebengeräusche zu vermeinden ; )
    Also üben udn dann klappt das schon keine Angst ;)


    'Mfg Pajo
     
Die Seite wird geladen...

mapping