Pulverfass Kaukasus ist explodiert!

von Mr. Mojo Paule, 09.08.08.

  1. Mr. Mojo Paule

    Mr. Mojo Paule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.08
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Bremen, Germany
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    32.404
    Erstellt: 09.08.08   #1
    Das Pulverfass Kaukasus ist nach lange wachsenden Spannungen in der georgischen Konfliktregion Südossetien explodiert. Es kam zu einem Blutvergießen mit 1400 Toten. Diese Zahl nannte gesetern abend der Präsident der nicht anerkannten Region, Eduard Kokojty. Der georgische Staatschef Michail Saakaschwili ließ Südossetien stürmen, weil die Region in die Arme Russlands strebt. Moskau hat fast 90 Prozent der Südosseten mit Pässen ausgestattet und die Region trotz der Proteste aus Georgien wirtschaftlich unterstützt.

    Die russische Armee hat sich inzwischen in den Konflikt eingemischt und die umkämpfte südossetische Hauptstadt Zchinwali völlig unter ihre Kontrolle gebracht. Die Streitkräfte «befreien» derweil weitere Regionen. Völkerrechtlich gehört Südossetien zu Georgien, das seinen Anspruch nun mit militärischen Mitteln geltend macht. Bei den Kämpfen in der abtrünnigen Konfliktregion sind bisher 1600 Menschen ums Leben gekommen.

    Der georgische Präsident Michail Saakaschwili hat über sein Land das Kriegsrecht verhängt.

    Georgien ist im Westen durch die "Rosen Revolution" bekannt geworden. Der einstige Held der Rosenrevolution von 2003, Saakaschwili, hat damals den früheren sowjetischen Außenminister Eduard Schewardnadse aus dem Amt gedrängt. Seit dem strebt Georgien eine stärkere Anbindung an den Westen an. Georgien will Mitglied der EU werden und befindet sich auf der Warteliste.

    Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion ist der Südkaukasus zu einem Spielball Russlands und der USA geworden. Beiden Seiten geht es um die Sicherung von Transportwegen etwa für Öl- und Gas. Experten sehen auch ein strategisches Interesse der USA, sich Georgien als Stützpunkt für einen möglichen Angriff auf den nur einige hundert Kilometer entfernten Iran zu sichern.

    Am Kaukasus liegt auch die Schwarzmeerstadt Sotschi, wo Moskau 2014 Olympische Spiele ausrichten will.

    Lange Rede kurzer Sinn, nach dem Russland, Amerika und die EU am Konflikt kräftig mitmischen, stelle ich mir die Frage, welche Möglichkeiten gibt es, den "Kaukasus-Konflikt" zu beenden?
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.057
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    561
    Kekse:
    21.124
  3. Fe7zn

    Fe7zn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    18.03.11
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.332
    Erstellt: 10.08.08   #3
    Pakistan nicht vergessen!
    Ex-Premier Nawaz Sharif (Muslim-Liga) wird am Montag versuchen, per Amtsenthebungsverfahren, Musharraf zu stürzen.

    An der Grenze zu Afghanistan Gewinnen die Taliban immer weiter an Boden.
    Die Inflationsrate ist auf 21 Prozent gestiegen, bei Lebensmitteln hat sie 30 Prozent erreicht.
    Die Atombombe in Hand von Islamisten *schlotter*

    Aber naja, wir unterzeichen den Atomwaffensperrvertrag, zeigen aber den Pakistanis wie man die Bombe baut. Das ist mal echt zynisch
     
  4. SigurTool

    SigurTool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    10.05.11
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.018
    Erstellt: 10.08.08   #4
    Was echt spannend ist: Kommt es zum direkten Konflikt zwischen den USA und Russland?:er_what:
    Ich zweifle daran. Doch sicher kann man sich nie sein.
     
  5. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 10.08.08   #5
    sicherlich nicht .......
     
  6. SigurTool

    SigurTool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    10.05.11
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.018
    Erstellt: 10.08.08   #6
    natürlich sind beide Staaten nicht scharf drauf sich wegen dem popeligen Georgien auf die Fresse zu kloppen. Aber mit Sicherheit will ich nichts verkünden, sonst hätte es die Hälfte der Kriege die jemals ausgebrochen sind nicht gegeben. ; )
     
  7. Szaladin

    Szaladin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    29.04.16
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Zwischen Wissen und Wahnwitz.
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 11.08.08   #7
    Die werden erstmal auf Indien werfen, von daher brauch man hier doch erstmal keine Angst haben.

    Und Pakistan lässt sich mit Vergeltungsschlägen besser eindecken als Amerika und Russland.

    Klingt böse, isses aber nich.


    Russland ist zwar in sich wirtschaftlich und politisch stabil, aber ein direkter Konflikt mit den westlichen Staaten würde ganz und gar gegen Russlands Pläne sein.
    Amerika hat gerade eh keine Lust auf Krieg. Europa hat keine Lust sich einzumischen und daher ist die gesamte Nato aus dem Spiel.

    Und für Georgien:

    Wie lange können die Russen denn brauchen? Deren Technologie und Kriegsmaschinerie muss doch um ein vieles mächtiger sein als die Georgiens. Und wenn Russland Südossetien in seine "Förderation" geholt hat ist für alle anderen (außer Georgien) alles in Vergessenheit geraten.

    Dann wird sich hier keine Sau darum kümmern, dass eine Gegend in die Steinzeit gebombt wurde :/

    Vielleicht (vielleicht!) senden wir dann die netten Herren mit Blauhelmen dorthin, aber die sind auch nicht immer erwünscht (man siehe die letzte NEON Ausgabe).
     
  8. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    26.291
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.390
    Kekse:
    107.645
    Erstellt: 11.08.08   #8
    Das hat insgesamt vermutlich eine etwas andere Qualität als der ebenfalls verwerfliche Konflikt USA/Irak. Den Russen scheinen zivile Opfer völlig gleichgültig zu sein. Da gibt es ein paar interessante Regionen - der Rest wird plattgemacht. ... ... ...

    Im nachhinein schäme ich mich, dass ich gegen den Nato-Doppelbeschluss war, da die Russen nur eins respektieren: Stärke :(

    ... und wenn man sieht, wie die Russen mit anderen Ländern umspringen, lernt man verstehen, warum Länder wie Polen & Rumänien mit den USA einen Raketengürtel installieren wollen. Schließlich kennen sie ihre im Sozialismus verbundenen Freunde am besten.
     
  9. max1

    max1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Koshigaya
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    7.087
    Erstellt: 11.08.08   #9
    Das ist doch nur wieder anti-russische Propaganda...

    Amerika wirft Russland vor, übertrieben zu reagieren und überhaupt und sowieso zeigen sie wieder mit dem Finger auf den bösen Russen.

    Dabei hat doch eigentlich Georgien angegriffen...Wenn man die Bewohnter Südossetiens und Abchasiens mal befragt hört man doch allgemein schon, dass es eigentlich die Georgier Schuld sind.

    Man hört sogar von Zivilisten dort etwas über absichtliche Tötung anderer Zivilisten durch Georgien.

    Ich unterstelle Russland da eigentlich nichts, im Prinzip hilft russland Südossetien, während Georgien trotz unterzeichneten Waffenstillstandes noch Angriffe startet.

    Aber das wird ja von Amerika total in den Schatten gestellt, nein der böse Russe bombadiert Flughäfen....soviel Propaganda hatten wir ja schon lange nicht mehr, da kann man nur noch den Kopf schütteln.

    Und das schon eine Stimme aufkam, die Russlands Regierung mit Hitler verglich...ne also das is nu wirklich...bei allem Respekt, ich gebe den Russen für diesen Konflikt keine Schuld, auch wenn ich für den Beitrag hier wahrscheinlich von Bush udn Chaney zerfleischt würde, die ja sowieso nichts lieber haben, als dass Russland es Schuld ist...
     
  10. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 11.08.08   #10
    Letztendlich hat dieser Konflikt eine ziemliche Brisanz.

    Gerade so kurz vorm Wahlkampf in den USA könnten nun wieder Stimmen aufkommen, wer denn in so einem Fall der "bessere" Präsident wäre. :rolleyes:

    Eines sollten wir mal nicht außer Acht lassen: die Hemmschwelle Russlands, bei Konflikten massiv ihre immer noch beeindruckende Kampfkraft zu zeigen, ist doch recht niedrig. Da wird nicht allzu lange gefackelt und sofort mobilisiert.

    Da empfinde ich doch etwas beunruhigend. Gerade bei einem Land, das nun auch zu neuer wirtschaftlicher Stärke kommt und immer noch dem großen "Glanz" der UdSSR hinterherweint.

    Eines sollte klar sein: die lassen sich nicht mehr auf die Füße treten und werden in Zukunft massiv darauf hinarbeiten, am "Drücker" zu bleiben. Die Jahre, in denen die USA die einzige unumstrittene Weltmacht waren, sind wieder vorbei.
     
  11. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    26.291
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.390
    Kekse:
    107.645
    Erstellt: 11.08.08   #11
    Soweit ich weiß ist Georgien ein souveräner Staat und Abchasien und Südossetien gehören zu Georgien. Selbst wenn demnächst 51% der Saarländer erklärten, dass /Polemik on/ sie sich demnächst unter Oskar Lafontaine Nordkorea anschließen möchten /Polemik off/ würde das nicht legitimieren, dass die Nordkoreaner Hamburg und München bombardieren.
     
  12. max1

    max1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Koshigaya
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    7.087
    Erstellt: 11.08.08   #12
    Sehe ich genauso.

    Du vergaßt, dass Deutschland das Saarland vorher angegriffen haben muss...

    Nun ja ich habe gehört (ich kann mich irren?), dass vorher in Südossetien Wahlen waren, wies weitergehen soll, die auch von Georgien halbwegs legitimiert wurden, bis dann herauskam, dass sie sich abspalten wollen.

    Allerdings hätte man das alles auch auf friedlichem Wege regeln können, stattdessen hat Georgien nunmal Südossetien angegriffen...Dabei sind russische Bürger umgekommen, und dass das Russland stinkt ist nunmal klar.

    Gehen wir zu deinem Beispiel zurück.

    Nehmen wir einfach mal an, das Saarland würde sich wirklcih Nordkorea anschließen wollen, hätte gewählt, was Deutschland auch akzeptiert hätte, aber dann hätte Deutschland dichtgemacht.
    Als das Saarland es dann verstärkt versucht hat, hat Detuschland das Saarland ANGEGRIFFEN.
    Da das Saarland zum großen Teil von Nordkoreanern bewohnt ist und Deutschland ohne Rücksicht auf Zivilbevölkerung durchgeschossen hat, wobei unschludige Nordkoreaner ums Leben gekommen sind, ist Korea sauer, und unterstützt ihre Landesgenossen, indem sie Truppen stationieren und nachdem Deutschland offiziell Krieg erklärt hat Deutschlands Flughäfen attackieren, während Deutschland nach Unterzeichnung eines Waffenstillstandes nachts wieder Saarbrücken angreift....

    Was dann? :rolleyes: :screwy:
     
  13. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    26.291
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.390
    Kekse:
    107.645
    Erstellt: 11.08.08   #13
    Auch das legitimiert keine Kriegserklärung.

    Das wird immer so gemachtg: Ein kleines Häuflein Separatisten gibt einer benachbarten Großmacht die Legitimation zur Intervention - so etwa rechtfertigte auch Hitler seine Übergriffe.


    Es ist doch IMMER diese einseitige Sichtweise. Wenn das Saarland entsprechend völkerrechtlicher Übereinkommen zu Deutschland gehört, ist es EBEN NICHT legitim, wenn Nordkorea Jagdflugzeuge schickt, weil ein Deutscher einem im Saarland lebenden Nordkoreaner eine auf's Maul haut.

    Das macht auch kein Staat so - außer selbstherrlich-chauvinistische wie Nazideutschland, und wohl auch Russland... USA... ich dachte, die Zeiten seien vorbei.
     
  14. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 11.08.08   #14
    na was wohl...atomarer erstschlag auf saarbrücken...wär eh net schad drum :D:D:D


    Ist den Südosetien als Staat international (mal abgesehn von Russland) anerkannt ? Wenn nein ises wohl ziemlich egal ob dort Wahlen stattgefunden haben oder nicht. Ne der Russe hats schon geschickt gemacht. Führt seinen Feldzug gegen die georgischen Aggressoren. Bush sollte sich mal ne Scheibe davon abschneiden. So wirds gemacht ;)
     
  15. max1

    max1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Koshigaya
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    7.087
    Erstellt: 11.08.08   #15
    Du verharmlost das immer....die haben denen net aufs Maul gehauen, die haben mit übertriebener Brutalität Zivilisten getötet...

    Aber irgendwie scheints keinen zu stören, dass Georgien angefangen hat anzugreifen...nein der böse Russe...das isses was mich so stört...

    Georgien hat den krieg erklärt.....nicht Russland.....allgemein waren Georgiens Aktionen schwer übertrieben, wobei ich es auch leicht übertrieben finde, dass Russische Truppen richtung Tiflis marschieren.

    Aber dass Georgien erst angreift und als sie dann sehen, dass sie verlieren, bei Europa um Hilfe betteln, finde ich wirklcih allerletzte Sau. Wenn sie schon angreifen müssen, sollen sie sich auch an Waffenstillstände halten und sich nicht hinter den Großen verstecken, wenn sei verlieren.

    Das ist als würde ein kleines Kind dir das Schienbein zertrümmern, du flatschst ihm eine, du bist wieder der Böse. Der Kleine sagt "Jaa lass uns doch beide aufhören" und kaum schaust du nicht hin, tritt er gleich nochmal dagegen. Wenn du ihm dann hinterherläufst rennt er zum Großen und n andrer Großer brüllt sofort "VERGREIFST DU DICH AN KINDERN?"

    Ich hasse sowas...

    Und das mit Hitler zu vergleichen gleich mit...
     
  16. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    26.291
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.390
    Kekse:
    107.645
    Erstellt: 11.08.08   #16
    Nun ja - und was haben die Zivilisten vorher gemacht?

    Es mag ja sein, dass es nicht gut ist, wenn man verschiedene Ethnien zu einem Nationalstaat zusammenpfercht, aber es kann ja auch wohl nicht angehen dass Russen sich 70 Jahre widerrechtlich im unter dem Dekmäntelchen des Sozialismus in fremde Gebiete verbreitet haben und jetzt intervenieren, wenn es dort Stress gibt.

    Wo marschieren sie als nächstes ein? Ukraine? Lettland? Littauen? Estland? Dort überall leben Russen.

    Ich hasse auch, dass in Saudi Arabien oder Iran Frauen gesteinigt werden - trotzdem schicken wir keine Kampfflugzeuge.

    Wenn die staatliche Integrität nicht mehr zählt, was zahlt dann? Bombardieren wir Liechtenstein, weil die unseren Steuerhinterziehern helfen?
     
  17. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 11.08.08   #17
    Nunja...wenn sich Russland als der große Befreier der Unterdrückten aufspielt hat das immer son faaden Beigeschmack. Man muss nichtmal weit in die Ferne schweifen. Tschetschenien ist ja quasi um die Ecke. ;)

    Das Russland seinen "Verbündeten" unterstützt seh ich dabei noch nichmal so eng. Eine Invasion Georgiens wäre meiner Meinung aber nur zu rechtfertigen wenn Russland auf eigenem Boden angegriffen worden wäre. Und soweit ich weiss wurde die russische Grenze dabei nicht verletzt. Also entweder man steht voll und ganz zu seinem vorhaben...das Machtgebiet auszuweiten...oder man macht an der Grenze zu Georgien halt und zwingt die an den Verhandlungstisch. Mein Gott deren Armee befindet sich nach nur 2 Tagen aufm Rückzug. Niemand kann mir erzählen dass die georgischen Soldaten a) so fanat sind, b) so unglaublich dumm...zu glauben sie könnten das große Russland schlagen. Daher bezweifle ich auch die Berichte über andauernde Aggressionen auf georgischer Seite.
     
  18. max1

    max1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Koshigaya
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    7.087
    Erstellt: 11.08.08   #18
    Ich glaube schon, dass Reaktionen folgen würden, wenn im Iran unschuldige Deutsche gesteinigt würden...

    Ja was haben sie denn gemacht, Stöckchen geworfen?

    Du lässt das so aussehen, als hätte Russland sich gerade Georgien einverleibt...
    Da leben Ex-Russen...aber in Südossetien wohnen Russen mit russischem Pass....weil die da vorher garkeine hatten...
     
  19. AnDro

    AnDro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    362
    Erstellt: 11.08.08   #19
    Der Waffenstillstand war einseitig und wurde von Russland nicht akzeptiert. Was sollen die Geogier da bitte gebrochen haben?
     
  20. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 11.08.08   #20
    Ein weiterer Punkt..der die russischen Absichten in einem andern Licht erscheinen lässt ;)..Zumal man seine Nachbarn so schön einschüchtern kann