Punkrockbassgitarre

von Frank@5-Strings, 20.07.04.

  1. Frank@5-Strings

    Frank@5-Strings Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #1
    HI!
    Ich will mal gerne wissen, was für eine "Ausstattung" ein Bass haben sollte, der in der Musikrichtung Punkrock eingesetzt werden soll.
    Ich denke da so an Tonabnehmer e.t.c
    Also, ein paar tips, auf die man achten sollte.
    Also, das man einen groben Überblick hat, was ein Punkrockbass haben "sollte".
    Danke!
     
  2. FatMike

    FatMike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.01.12
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #2
    Grundsätzlich ist es egal mit welchem Bass bzw. mit welchen Tonabnehmern man Punkrock spielt. Es werden eigentlich alle Tonabnehmer (also Humbucker, Singlecolis und Precisiontonabnehmer) von vielen bekannten Punkrockbassisten gespielt. Ist hald alles Geschmackssache. Die Meisten (mich inbegriffen) bevorzugen dafür jedoch Precisionbässe. Von Fender gibt es da in allen Preisklassen was Gutes.
    Gruß, Simon
     
  3. LBB

    LBB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    956
    Ort:
    Groß-Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 21.07.04   #3
    Also, als erstes machst du das Gitarre hinter dem Punkrockbass weg...
    Ansonsten ists wohl scheiss egal bei Punk... Da wird gespielt was vorhanden ist. ;)
     
  4. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 21.07.04   #4
    hm neben fender ist wohl auch noch G&L anzusprechen!!

    ich hab selbst nen L2000 und der ist perfekt für punkrock weil er jazzbass sound mit musicman brillianzen verbindet
     
  5. das_timbo

    das_timbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    12.02.13
    Beiträge:
    354
    Ort:
    Offenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 21.07.04   #5
    Also ich glaube auch, dass es bei Punk so ziemlich egal ist, weil da ja nicht so großer Wert auf besonderen, guten Sound gelegt wird.
     
  6. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 21.07.04   #6
    *augenverdreh*

    nicht jeder der der musikrichtung "punkrock" frönt ist ein in der fußgängerzone sitzender punk. warum sitzt er sonst am pc ?
    ich denke dass, was viele als punk bezeichnen ist auch nurn upperclassrock ;)

    im punkboard wurde da schon oft drüber diskutiert.
     
  7. das_timbo

    das_timbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    12.02.13
    Beiträge:
    354
    Ort:
    Offenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 21.07.04   #7
    Ups, jetzt hab ich erst grade gesehn, dass es um PunkROCK geht. Gut, das kann natürlich schon was ganz anderes bedeuten. Sorry...
     
  8. Frank@5-Strings

    Frank@5-Strings Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.04   #8
    Ne, ich meine, einen Bass, für Mich (Ich spiele Punkrock in ner Band) der einen Guten Klang haben will, der sich in ner Band durchsetzt.
    wir wollen uns eben hervorheben, von den andere. das probieren wir wenigtens.
    also wir wollen nicht nur einfach laut sein, sondern versuchen, "professionellen", gut durchdachten Punkrock zu spielen.
    und daher wollte ich fragen, ob ihr mir etwas empfehlen könntet
    also der sound des basses sollte sich vom bandsound gut absetzen, (sich durchsetzen)

    das war so grob das, an das ich gedacht habe
     
  9. Astroman

    Astroman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.04
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.04   #9
  10. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 22.07.04   #10
    ich würde zu einem Preci tendieren, der hat den fetten Rocksound und passt hervorragend zu Punkrock (spiele ich auch als Erstbass)
     
  11. Frank@5-Strings

    Frank@5-Strings Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.04   #11
    mal so generell, sind die bässe mit 2 humbuckern bässer als die mit nem p-tonabnehmer?
    oder braucht man bei einem bass gar keine humbucker, für einen drückenden sound? :confused:
     
  12. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 22.07.04   #12
    kommt drauf an, was Dir gefällt. Ein Preci drückt mächtig, auch wenn er passiv ist. Der Sound ist recht basslastig und trotzdem knurrig. Da kommt es sehr auf das Instrument an. Es gibt billige Preci's die klingen einfach nur Schrott, aber ein hochwertiger Fender USA oder ein älterer Squire kann sehr überzeugen. Der klassische Slap-Sound kommt übrigens ursprünglich auch vom Preci, auch wenn Heute fast ausschließlich Jazz-bässe dafür genommen werden! Teste mal einen an ...

    Bei Humbuckern gibt es große Unterschiede. Viele Edelbässe der neuen Generation haben Humbucker und klingen sehr gut (aber nicht fett, sondern eher transparent-holzig). Die einfachen Gibson haben auch Humbucker, da kommt aber nur Matsch raus...

    als Alternative kannst Du Dir ja mal die MM-Bässe anschauen. Original Stingray kann auch was, gibt aber auch gute Kopien!
     
  13. passiv

    passiv Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    11.04.05
    Beiträge:
    71
    Ort:
    kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.04   #13
    also traum in sachen punkrock is für mich ja auf jeden fall ein 70er jahre jazzbass wie ihn der antiflag basser spült :rock: (mind the gatt piet =))
     
  14. Step Down

    Step Down Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    11.05.05
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.04   #14
    *gg*

    Ich find das immer so lustig, wie man sich über Punk oder Punkrock oder Hardcore oder Skatepunk oder was auch immer das Mündchen zerreißen kann. :D

    Weiß ja nich, ob der Thread hier noch aktuell is' (bin grad neu hier), aber 20.7. is ja noch im Rahmen...^^

    Also meiner Meinung nach sind Precis schon ziemlich geil für Punkrock, weil die Dinger einfach mal 'nen richtig schönen knackigen Sound haben... Ich muss dabei immer an Haselnüsse denken... :confused:
    Auf jeden Fall sind die schön bassig und passen sich gut ins Gesamtgefüge ein, wie ich finde. Vllt. nich' unbedingt das Soloinstrument schlechthin, aber für Punkrock find ich den schon optimal, da der Sound schön holzig is' und direkt in den Bauch geht.
    Ansonsten halte ich Jazzbässe auch ziemlich geeignet für Punk, dabei ist der Klang da aber schon etwas brillianter, wie ich finde... Aber paßt auch sehr gut, meiner Meinung nach... Siehe Bouncing Souls - der spielt auch einen. Klingt geil!

    Aber ich für meinen Teil breche die Lanze für den Music Man Stingray (naja... oder auch Sterling^^)! Habe ich schon immer, und werde ich auch immer... ;)
    Auch das Teil fügt sich gut ein, wie ich finde, ist aber wegen des drahtigen Sounds auch immer schön hörbar. Hörbar, aber nicht so penetrant. Das Ding klingt einfach nur fett - richtig fett, wie ein Bass halt klingen sollte. ;)

    Was Punkrock angeht, finde ich diese "klassischen" Modelle schon ziemlich passend, zumal die Musik (auch wenn sie gut geschrieben und durchdacht ist - ich spiel's ja auch selber^^) nicht gerade von Experimentierfreudigkeit lebt... Ich kann mir schlecht 'ne Punkband mit 'nem Basslab-Bass vorstellen... :eek:

    Also im Grunde muss für Punkrock mein Bass nix besonderes haben... Ein Preci-abnehmer würde mir im Grunde reichen. Dazu 'n vernünftiges Holz, und gut is'.
    Hmm... Ich glaube, Stingrays sind auch die einzigen Bässe mit Humbuckern, die ich da empfehlen würde... Aber die würd' ich eh immer empfehlen.^^
     
  15. edel

    edel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    3.08.05
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Dietikon ZH (Schweiz)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.04   #15
    Also für Punkrock find ich nen Rickenbacker schon cool. Die Dinger sind zwar unmöglich zum Spielen (zumindest mir liegen sie schlecht in der Hand, hab mal einen ausprobiert...) aber der Sound, speziell beim Spiel mit Plektrum, ist soooo knurrig, speziell, so tönt einfach sonst nix!
    Obwohl, also der Fender Preci von JJ von den Stranglers hat auch mächtig attack und tönt einfach geeenial!
    LetZ PunKRocK :rock:
    edel
     
  16. passiv

    passiv Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    11.04.05
    Beiträge:
    71
    Ort:
    kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.04   #16
    @ step it down

    solange das geld da is.... =))) prinzipiell kann ich den auch sehr empfehlen ;)
     
mapping