Purgatory Creek für Rhodes-Sounds?

von lucjesuistonpere, 14.01.06.

  1. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 14.01.06   #1
    Hi!

    Im Netz hat sich ja schon lange die Purgatory Creek-Seite etabliert, auf der man die Klavier-Klänge unterschiedlicher Keys miteinander vergleichen kann. Jetzt habe ich folgende Idee:
    Wie wär's wenn wir auch so eine Demo-Biblithek für Rhodes-Sounds einrichten? Irgendjemand müßte eine gutes MIDI-Sequenz beisteuern, die vor allem auch die Extrem-Bereiche des Klangs auf Herz und Nieren prüft. Jeder, der mitmachen will, versucht dann irgendwie, die MIDI-Datei in sein Key einzuspeisen und aufzunehmen. Ich würde mich bereit erklären, Webspace zur Verfügung zu stellen, da hab ich nämlich einiges von.

    Was haltet ihr von der Idee?
     
  2. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 14.01.06   #2
    Grundsätzlich würde ich mich gerne an so Sachen beteiligen - wie auch an der Orgel-Demo-Aktion, nur muss das bei mir persönlich warten, bis ich endlich einen gscheiten Rechner hab.
    Hoffentlich ist das bald....
     
  3. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 14.01.06   #3
    ich find die idee auf jeden fall gut!
    und ich denke, wir haben in diesem forum beste voraussetzungen, jemanden zu finden, der sowas einspielen kann und auch eine recht gute basis (durch viele unterschiedliche geräte) herstellen könnten...

    von daher würde ich auch sagen: warum nicht beides (rhodes UND orgel) zusammen machen und dann halt in 2 sektionen unterteilen?

    dann bräuchten wir nur ein midi-file für jedes instrument (bei der orgel müsste das evtl. wegen zugriegelbewegungen vom jeweiligen user angepasst werden, sollte aber kein problem sein denke ich) und könnten dann was zusammensetzen...
     
  4. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 15.01.06   #4
    Dann können wir gerne auch noch Wurli und Clav mit dazu nehmen. Wobei Clav auch schwierig sein könnte wg. verschiedener Pickup/Filter-Einstellungen.
     
  5. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 15.01.06   #5
    klar warum nicht!
    beim clavi wirds allerdings wirklich kompliziert... die meisten emulationen sind ja "nur" samples, die nicht editiert werden können...
    gibts außer dem electro noch ne emulation bei der man alle pickup- und filter-settings auswählen kann?
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.01.06   #6
    Sag ich das gleiche zu, wie letztens auch zu der Idee das mit den Workstations zu machen:

    Seh ich gar keinen Sinn drin. Weil der Sound schon mit der Komprimierung verliert. Weil man sich über die Lautsprecher am PC eh nicht wirklich ne Meinung bilden kann.
     
  7. michaelausS

    michaelausS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 15.01.06   #7
    Im Falle vom Clav brauchst du auch noch 'nen Rauschgenerator:D
     
  8. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 15.01.06   #8
    @toeti:
    Und warum ist dann Purgatory Creek so beliebt?

    Es geht bei solchen Geschichten natürlich nicht darum, am Rechner zu entscheiden, welches Key man nimmt, sondern nur darum, einen Ersteindruck zu erhalten. So eine Geschichte ist möglicherweise ehrlicher als die Demos, die die Hersteller auf ihre Seite packen, denn die sind oft getweakt.
     
  9. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 15.01.06   #9
    Ich finde die Idee auch super ! Wär auf jeden Fall dabei soweit das geht !
     
  10. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.01.06   #10
    Viel spaß.

    Für mich hat das nicht wirklich mehr Wert, als Unterhaltung.

    Gruß
     
  11. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 15.01.06   #11
    also ich persönlich bin durchaus der meinung dass das was bringen kann.
    ist natürlich keine grundlage, auf der man eine kaufentscheidung fällen könnte, aber immerhin kann man mal die unterschiede hören...

    ich höre zum beispiel auch an der purgatory-demo, dass yamaha-pianosounds nichts für mich sind... und wenn ich dann irgendwann mal im shop meines vertrauens bin, kann ich das verifizieren...
    auf jeden fall kann ich mit solchen demos (sodenn sie nicht kaputtkomprimiert werden) durchaus eine gewisse hierarchie herstellen, für mich selbst, in wiefern welche instrumente wie stark für mich in frage kommen...
     
  12. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.01.06   #12
    Na,
    dann weiß ich ja, wo du deine Urteile herbekommst und wieviel die wirklich Aussagen.

    Und, ich bin froh, dass sich weder mein Motig, noch mein Pro2, noch mein P80 so anhören, wie auf besagter Seite.
    Dann würde ich die nämlich auch an die Sonne tun.
     
  13. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 15.01.06   #13
    Interessant fände ich es auch, zumindest für Rhodes und Wurli. Bei den Orgeln bin ich eher skeptisch, weil wie will man alle möglichen Registrierungen sinnvoll vergleichen?
     
  14. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 15.01.06   #14
    lesen -> verstehen -> denken -> schreiben. gilt auch für moderatoren.

    ich weiß ja nicht warum du heute mit dem falschen fuß aufgestanden bist und das will ich auch ehrlich gesagt garnicht wissen. allerdings solltest du das nicht an diesem forum auslassen. das hier ist nämlich nicht dein einziger beitrag in diesem stil und mit diesem unterton heute.

    ich sag ja: bei den meisten clonewheels lassen sich die ganzen settings doch per midi steuern... man müsste also in das midi-file was zur aufnahme rumgeht ebensolche controller-movements einbinden... nur müsse dann derjenige, der die aufnahme macht, die midi-datei vorher etwas an sein instrument anpassen (oder andersrum, siehe NI B4II), damit das auch richtig drauf reagiert...
    wenn derjenige bereit ist, diese arbeit zu investieren sollte das eigentlich kein problem sein, oder nicht?
     
  15. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.01.06   #15
    Mahlzeit,

    ich bin recht gut aufgestanden heute. Nur fragt sich der wirklich gut mitlesende User, wie man einerseits über den Sinn eines D-Pianos streiten kann, sich auf der anderen Seite aber an solchen Beispielen hochziehen will.

    Und weiter bin ich der Meinung, man sollte sich erst die Live Meinung bilden und sich dann mit Soundschnipseln befassen.
    Was bei dir anders rüberkommt, da du sicher nicht jeden Tag in einen solchen Laden gehst und der auch sicher nicht alle Pianos vor Ort hat.

    mfG
     
  16. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 15.01.06   #16
    die soundschnipsel sollen einen kleinen eindruck vermitteln und zeigen besonders im direkten vergleich untereinander bestimmte eigenschaften des sounds. dazu sind sie gut.
    nicht zur endgültigen beurteilung, sondern zu einem eindruck.
    und ich vertrete die meinung, dass sie das auch tun können.
    und sollte es tatsächlich so sein, dass ein gerät auf purgatory so schlecht klingt und im laden besser, so bin ich in dem augenblick dann halt überrascht und vielleich umso mehr begeistert...
    wenn ich aber schon in einer purgatory-demo merke, dass mir ein klavierklang viel zu brilliant ist, dann kann ich davon ausgehen, dass es beim richtigen gerät auch so ist - es ist schließlich eine aufnahme davon. damit sinkt dann einfach die priorität, es anzutesten, was aber nicht heißt, dass ich es nicht tue... nur vielleicht einfach später, und auf jeden fall mit weniger erwartungen...

    aber so sind auch wieder unsere meinungen verschieden, da kann man nichts machen...
    deine kritik könnte man allerdings auch einfach freundlicher formulieren - das was der eigentliche zentrale punkt meines letzten beitrages...
     
  17. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 15.01.06   #17
    Natürlich ist das nicht die Optimallösung, aber es ist immerhin besser als gar nichts, und da alle Hersteller sehr unterschiedliche Demos haben, finde ich die Lösung sogar sehr gut. Was ich auch interessant fände, wäre eine derartige Seite nur mit echten Rhodes, aber das bleibt aufgrund der sehr unterschiedlichen Aufnahmebedingungen wohl Wunschtraum :(
     
  18. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 15.01.06   #18
    Wir sollten zumindest ein optimal aufgenommenes Rhodes mit da draufpacken, um eine Art Referenzsound zu haben. Das ist dann zwar nicht das Original-MIDI, sollte aber trotzdem passen. Auf der Purgatory Creek-Seite ist auch ein Beispiel von einem Steinway B.

    @distance und toeti:
    Natürlich sind solche Demos kein Kaufkriterium, aber sie sind sehr hilfreich, sich zu orientieren. Natürlich ist es viel besser, die Teile im Laden zu testen, und das tue ich auch immer. Aber nicht jeder Händler hat alle Keys vorrätig, vor allem ältere nicht und in die Riesen-Stores nach Köln und Ibbenbüren fahr ich auch nicht jede Woche...
    Man kann zwar nicht das Spielgefühl in so einer MP3-Demo transportieren, aber gewisse Stärken und Schwächen des Sounds schimmern da doch recht deutlich durch.

    Wo soll da der Widerspruch zur DP vs AP-Diskussion sein? Das versteh ich nicht so ganz.
     
  19. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 15.01.06   #19
    hehe das wär lustig.
    ich muss mir jetzt endlich mal so ein shure-mikro kaufen...

    sicherlich kann man von demos keine kaufentscheidung abhängig machen, aber einen kleinen voreindruck bekommt man.
     
  20. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.01.06   #20
    Abend,

    wenn ich mir die Demofiles da anhöre, sagen dir mir gar nichts, weil mein Pro2 anders klingt als das da, mein P80 klingt auch anders und der Motif auf.
    Will meinen, das sagt nichts aus. Aber wirklich gar nichts.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping