qualität der rockinger pickups?

von Jumping.Angus, 16.10.05.

  1. Jumping.Angus

    Jumping.Angus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    101
    Erstellt: 16.10.05   #1
    ich möchte mir demnächst neue pickups bei rockinger bestellen. meine favoriten sind:

    ROCKINGER Troublemaker würde ich dann eher für metal nutzen

    und

    ROCKINGER Destroyer dann für klassischen rock

    kosten ja beide je 62€. sind diese beiden qualitativ gut oder lohnt sich der kauf nicht. der output der beiden sollte schon angemessen gut sein. hat jemand von euch schon erfahtingen mit diesen pickups machen können???
    schon mal danke im voraus.
    mfg
    tobias
     
  2. Bayo

    Bayo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.04
    Zuletzt hier:
    25.06.13
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    722
    Erstellt: 16.10.05   #2
    Hi!
    Ich kenn zwar den Troublemaker und den Destroyer nicht, hab aber nen Rockinger Alnico II Custom in meiner Paula und find den richtig gut.
    Also ich kann die Rockinger Pickups nur empfehlen. Von der Quali und dem Preis-Leistungs Verhältnis sind die wirklich gut.

    Grüße Bayo
     
  3. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 16.10.05   #3
    Hab auch die Alnico 2 in meiner SG. Bin absolut begeistert von den Dingern. Hatte schon mehrere SDs und auch Gibson PU in der Klampfe, aber die Rockinger gefallen mir bis jetzt am besten.

    Den Troublemaker und Destroyer kenn ich jetzt nicht, aber da auch die "normalen" PAF-ect und auch der JayBee in vielen Foren hoch gelobt werden und ich meine AlnicoII kenne denke ich mal nicht, dass die anderen PU da gross abfallen werden.

    Gruss Flo
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 16.10.05   #4
    Ich meine mich zu entsinnen irgenwann mal mitbekommen zu haben dass die Rockinger PU´s von SD bzw. DiMarzio sind allerdings unter No-Name verkauft werden.
    Praktisch wie´s bei ALDI und Co. der Fall ist. Da werden dann Markenprodukte unter anderem Namen verkauft, drin stecken tut aber zu 100% Marke.


    Ansonsten kann ich aus eigener Erfahrung sagen dass der JayBee exzellent ist und dem Duncan absolut gleicht.
     
  5. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.798
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 16.10.05   #5
    Habe auch den JayBee und find den gut, neigt aber schneller zum pfeifen, als meine SDs.
     
  6. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 30.11.05   #6
    Kann ich mir nicht vorstellen. Die sehen ja auch etwas anders, Besonders die Kabelbefestigung unten am PU finde ich bei Rockinger gut und habe die noch nirgend wo anders gesehen.

    Den Troublemaker kenne ich leider auch nicht und würde gern mehr darüber erfahren. Also wenn mir da jemande ein paar Info´s über Sound und Verwendbarkeit geben kann, wäre ich dankbar.

    Den Destroyer hatte ich mal in meiner Paula, war auch sehr zufrieden damit bin aber dann doch auf SH-8 umgestiegen, da da der Sound noch um einiges fetter ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping