Qualität von "Billig-Potis"

von Honeyspiders, 05.06.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Honeyspiders

    Honeyspiders Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.15
    Beiträge:
    3.437
    Zustimmungen:
    2.663
    Kekse:
    18.357
    Erstellt: 05.06.16   #1
    Hi zusammen,

    ich bin ja gerade bei meinem LP Junior Bauprojekt aus einem ML-Factory Bausatz.
    Daher wollte ich mal in die Runde fragen wie sich denn der Qualitätsunterschied von den beigelegten 500k Potis (1x Volume, 1x Tone) zu z.B. dem Göldo E500M https://www.thomann.de/de/goeldo_e500m.htm (welches den Maßen der Beiliegenden entspricht) bemerkbar macht? Inwiefern lohnt es sich also gleich die Göldo zu ordern, bevor ich die Bausatzpotis verdrahte?
    Danke für Antworten und Tipps im Voraus! :hat:

    Ach ja, die beiligenden Potis sind von Cherkfan und haben die Bezeichnung R161ONY
     
  2. Ben zen Berg

    Ben zen Berg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.13
    Beiträge:
    2.499
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    1.462
    Kekse:
    15.504
    Erstellt: 05.06.16   #2
    Na ja, das sind auch nur White Label Pots, wie die von Bosten oder ML-Factory...
    CTS oder Alpha sind bekannte Markenprodukte.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 05.06.16   #3
    Die von Göldo lassen sich gut löten, wegen der verzinnten Oberfläche.
    Sind nicht teuer, robust und schön leichtgängig, die von CTS, oder Fender sind schwergängiger und das Löten kann für einen Unerfahrenen zum Problem werden, da nicht verzinnt...;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Honeyspiders

    Honeyspiders Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.15
    Beiträge:
    3.437
    Zustimmungen:
    2.663
    Kekse:
    18.357
    Erstellt: 05.06.16   #4
    Die Sache mit dem Löten ist definitiv ein Kriterium!
    Bei den ML ist das Poti-Gehäuse klebrig. Da wird es garantiert schwer drauf zu löten, die müsste ich dann eh erst mit Spiritus sauber machen.
    Aber ich glaube ich bestelle dann gleich neue. Die Muttern und Beilagscheiben fehlen bei den ML auch.
     
  5. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 05.06.16   #5
    Oh, wie praktisch...! :o
    Na dann...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Honeyspiders

    Honeyspiders Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.15
    Beiträge:
    3.437
    Zustimmungen:
    2.663
    Kekse:
    18.357
    Erstellt: 05.06.16   #6
    Ja, das war richtig nett von denen. Muss ich mich bei Gelegenheit mal bedanken :twisted: :evil:
    Na ja, ich hab schon überlegt ob ich reklamiere und mir nachschicken lasse, aber das ist mir auch zu blöd, zumal es ja die Sache mit dem Löten gibt, ausserdem kosten die Göldo ja nix ;)
     
  7. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 05.06.16   #7
    Genau, und Du hast für längere Zeit Ruhe, weil , wenn sie von Anfang an astrein laufen, sind sie fast für die Ewigkeit...

    Ich sage das, weil ich unter den vielen, die ich verbaut habe höchsten 1-2 mal anfangs etwas Knistern hatte, wahrscheinlich zu heiß geworden.
    Mit einem Sprüh Kontakt 601 verrichten sie bis heute ihren Dienst...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Thomas18TE

    Thomas18TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.09
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.16   #8
    schau mal bei Mouser.com, Farnell.de oder Digikey nach ALPS eigentlich der Hersteller für Potis aller Art. Ich habe schon mal spezielle gekapselte Audiopotis von Panasonic bzw. TDK für eine Verstärkerschaltung verbaut , die hatten absolut kein Spiel und liefen dadurch butterweich. Die 0815 billig Potis aus meiner Restekiste hatten da gekratzt was nach mehrmaligen Drehen weg war aber nach ein paar Tagen schon wieder störte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping