Qualitätsschwankungen bei Epiphone immer noch ein Problem?

von RalleO, 02.05.08.

  1. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 02.05.08   #1
    Hi, da viele Händler im Moment wegen des anstehenden Vertriebswechsels von Gibson/Epiphone in Deutschland ihre Lagerbestände recht günstig auf den Markt werfen, überlege ich, ob ich mir als Backup-Gitarre statt der eigentlich geplanten Mittelklasse-LTD eine Epi Les Paul zulegen soll. Optisch würde mir das eigentlich eher zusagen. Nun hört man ja öfter, dass es gerade bei Epiphone eine große Streuung bei der Qualität gegeben haben soll. Weiß jemand, ob das Problem - sofern es denn bestand - mit der Zeit ausgeräumt worden ist? Danke für die Info und Gruß Ralle.
     
  2. epiphone-andi

    epiphone-andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    14.04.14
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.08   #2
    Nunja das mag sein. Es heißt eine Epiphone Les Paul Standard, ist besser als eine Gibson Standard.
    Meine SG ist absolut Top von Epi, während ich im Laden eine Studio gespielt habe, die absolut scheiße verarbeitet wurde. Damals hab ich 350 für die bezahlt, da ja der Vertrieb in Deutschland zu gemacht hat und der in Holland noch nicht steht, ist der Preis ja drastisch gesunken bei allen Händlern.
    Ich sags so: Eine Epiphone für unter 200 ist auch so gebaut wie für 200 Euro. Das gilt auch für Les Pauls. Wie gesagt: Sehr zutreffend sind die Standard, Custom und natürlich die Zakk Wylde Kopie von Gibson.
     
  3. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 02.05.08   #3
    :confused:
     
  4. Andreas2

    Andreas2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.07
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    390
    Erstellt: 02.05.08   #4
    Hallo,
    Du mußt schlicht und einfach zu einem Händler Deines Vertrauens gehen und alle Gitten,die in Frage kommen anspielen (lassen). Da sollte schon eine tolle Gitte bei sein.Ich hab ca. 1 Jahr intensiv geschaut und vor Ort !! ein schönes Instrument,nahezu ohne Fehler (eine Mechanik ist ganz leicht "schief") bekommen.Toller Klang,tolle Optik.
    Viele Händler schmeißen Epi und Gibson aus dem Programm,weil sie die Bedingungen von Gibson nicht erfüllen können oder wollen. So hat es mir ein Händler erzählt.
    Viel Glück,Andreas
     
  5. epiphone-andi

    epiphone-andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    14.04.14
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.08   #5
    Der Vertrieb von Gibson in Deutschland (M&T) hat zu gemacht. Ein neuer Vertrieb soll in Holland eröffnet werden, der steht aber noch nicht. Das führt dann iwo dazu, dass zum Beispiel Musicstore schreibt "drastische Preissenkung bei Gibson"...

    Genau! Geh los und such dir ne vernünftige Epiphone aus;-)

    Lieben Gruß
     
  6. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 02.05.08   #6
    JaJA - und eine Stradivari ist NUR eine Geige :D

    lg,NOMORE
     
  7. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 02.05.08   #7
    Das mit dem Epi vs. Gibson Vergleich halte ich mal für fragwürdig ;) Ne Elitist kann sicher mit den US-Modellen mithalten, aber die günstigen Klampfen?!
     
  8. JohnCoop1

    JohnCoop1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    23.06.16
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    70
    Erstellt: 02.05.08   #8
    also die aussage würd ich nochmal überdenken. ne epi sei besser als ne gibson ... :screwy:
    qualität und hölzer sind doch schon viel besser.
    also ich kenne einen, der mal bei gibson gearbeitet hat und der sagt, es sei mittlerweile kein problem mehr mit den qualitätsschwankungen.
    ich hab selbst auch noch keine gibson mit mängeln gesehn. egal in welchem shop. meine epi hingegen ist nicht so der knüller
     
  9. Timster

    Timster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    1.05.12
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Freie und Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.682
    Erstellt: 02.05.08   #9
    Ich hab mir vor zwei Monaten den kleinen Traum einer Epi Les Paul erfüllt und bin sehr zufrieden mit der Klampfe. Keine Fehler im Lack, die Verarbeitung ist sehr gut und vom Sound gefällt sie mir (und meinem Kumpel der dabei war als ich sie gekauft habe) auch sehr gut. Leider verstimmt sich die G Saite etwas hin und wieder, aber für den Preis nehme ich das gerne in Kauf :)

    Imho haben Epi Klampfen ein sehr gutes Preis/Leistungs Verhältnis. Aber man sollte halt schon schauen und eben auch anspielen.
     
  10. JohnCoop1

    JohnCoop1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    23.06.16
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    70
    Erstellt: 02.05.08   #10
    hm das prob mit der G saite hab ich bei meiner klampfe auch (schon immer) ist wohl so ne epi krankheit ;)
     
  11. EddieElch

    EddieElch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.07
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 02.05.08   #11
    ich hab das bei einer ibanez und bei meiner strat ist die e-saite auch meist die erste, die sich verstimmt.
    keine ahnung warum, aber scheint nicht selten zu sein das phänomen ;)
     
  12. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 02.05.08   #12
    für mich schon - ich kann nämlich gar nicht Geige spielen :D

    ...also lieber epiphone-andi.....üb' mal fleissig (nichts für ungut;))
     
  13. Werwolf

    Werwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 02.05.08   #13
    Das liegt oft an einer zu engen Sattelkerbe... probiert mal ob die Saite da locker durchgleitet.
     
  14. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 02.05.08   #14
    Ja es hängt davon ab was für Epis! Elitists sind 1A Gitarren und sind von der Verarbeitung, den Materialien nicht schlechter als die Standardsachen von Gibson. Nen Kollege hat ne Lennon Signature Casino und die ist übelst geil. Kostet aber auch mehr als 2000 Ocken.:cool: Also nicht besser aber Epis können gleichwertig sein.
     
  15. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 03.05.08   #15
    Da muss ich mich einigen meiner Vorredner anschließen: :confused::confused: . Das ist schlichtweg Unsinn. Und das "Rausretten" mit der Elitist-Serie ist auch nicht so was Wahre, da die eine ganz andere Liga sind.
     
  16. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 03.05.08   #16
    Das ist witzig, denn die John Lennon Signature Casino, wird in den USA bei Gibson hergestellt :D.
     
  17. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.692
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 03.05.08   #17
    Auf MICH PERSÖNLICH trifft das zu. Ich habe eine Epi Standard. Ich habe mal eine Gibson (keine Epi) Zakk Wyle (oder wie der heißt) gespielt - und meine Epi gefällt mir vom Spielgefühl her besser. Das ist allerdings sehr subjektiv!
    Und um die Sache noch weiter zu relativieren: Am liebsten trinke ich englisches Bitter Bier ... :cool:

    Qualität bei Epi ist so eine Sache. Immerhin werden die Standards in fünf oder mehr Werken, verstreut um den halben Globus produziert. Daher kann es keine einheitliche Qualität geben. Ich würde allerdings auf keinen Fall sagen, dass Gitarren aus Werk A spitze und aus Werk B mies sind.

    Anscheinend nimmt es Epiphone mit den verwendeten Hölzern auch nicht so genau. Allerdings ziehe ich auch hier nicht den Schluss, dass eine LP schlecht klingen muss, nur weil sie nicht aus Mahagoni ist.
    Wenn ich das richtig erinnere, können original LP Customs auch ganz aus Mahagoni, oder aber aus Mahagoni mit Ahorndecke sein. Es gibt beides. Lustigerweise ist meine Standard ganz aus Mahagoni - was sie ja eigenlich zu einer Custom im Gewand einer Standard macht.

    Meine Meinung: Anschauen, antesten, selbst ein Urteil bilden.
    Meine vorletzte Freundin hätten die meisten Männer "nach objektiven Kriterien" auch stehen lassen. Wichtig ist aber, dass man zueinander passt und nicht, was andere sagen. Grundfehler vieler Gitarriten ist, dass sie meinen eine Gitarre könne man objektiv als gut oder schlecht einstufen. Dabei spielt das Zusammenspiel zwischen Gitarrist und Gitarre eine viel größere Rolle als "objektive Kriterien".

    Gruß
    Andreas
     
  18. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 03.05.08   #18
    Eben, das mein ich ja ;) Wollte nur sagen, dass Epi nich gleich Epi ist. Wie sieht das bei den "normalen" Elitists eigentlich aus? Made in Japan?
     
  19. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 03.05.08   #19
    Jepp.
     
  20. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 03.05.08   #20
    Merci ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping