Quantum QC 310 Combo

von traceur, 07.11.05.

  1. traceur

    traceur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    30.06.11
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.05   #1
    hi leute,
    die sufu hat nix ausgespuckt deshalb eröffne ich mal nen neuen thread:)
    wer kann mir was zu dem teil sagen? erfahrungsberichte? mit 250 watt sollte es keine probleme im proberaum oder kleineren gigs geben, oder? mich reizt nich nur der name und die tatsache das es ein quantum ist, sondern die leistung im verhältnis zum gewicht. 17kg is ja noch gut zu bewegen, worauf ich angewiesen bin. muss man durch das geringe gewicht abstriche in der soundquali machen?
    vielen dank schon mal :)
    mfg andi
     
  2. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 08.11.05   #2
    Vorweg: Ich kenne den größeren Bruder QC 421, nicht den QC 310:
    Den QC 421 fand laut, aber nicht sehr laut. Das hängt natürlich auch davon ab, welche Art Musik mit welchen Mitmusikern gemacht werden soll. (Mir war er etwas zu leise für Rock-Musik in einer Band mit 2 noch gemäßigten Gitarren.) Er liefert einen recht basslastigen Sound; wenn man die Bässe etwas raus dreht und die Mitten betont, setzt er sich im Bandsound mehr durch.
    Um sich selbst auch bei Gigs zu hören, reicht die Lautstärke aber vollkommen aus. Sehr günstig ist dabei die Möglichkeit, ihn nach hinten zu kippen; dann gibt´s was direkt auf die Ohren.

    P.S.: Für Rockmusik wüßte ich eine lautere und dabei nicht teurere Alternative ...
     
  3. traceur

    traceur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    30.06.11
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.05   #3
    wie lautet diese alternative?
    dennoch bin ich mir sicher, das die 250 watt reichen. unsre musikrichtung ist nichts übermäßig lautes....so das die zuhörer sich nicht anbrüllen müssen wenn sie sich unterhalten wollen. es geht eher so in richtung peppers-sound.
     
  4. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 08.11.05   #4
    Roland DB700 und zum Kippen einen Amp-Ständer dazu (solange dieser Combo noch zu haben ist - angeblich Auslaufmodell, wobei er auf der Roland-Seite noch zu finden ist > hier ein günstiges Angebot)
    Du meinst RHCP? - :great: wenn ihr das so leise hinbekommt.
     
  5. Tallica0815

    Tallica0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 08.11.05   #5
    Also ich hab den Qc421 und der ist sowas von laut genug. Hab bisher nie Probleme gehabt und wenn die Bühnen mal richtig groß werden, dann nimmt man halt den sehr guten DI Out und lässt sich das Signal auf den Monitor legen. Das ist dann auch kein Problem. Auf ganz großen Bühnen kommt man mit nem Combo eh nicht sehr weit. Für alles dadrunter sollte es auch für heftige Rockbands reichen. Ich bin schon länger als Live Techniker unterwegs und gute Bands sind erfahrungsgemäß auf der Bühne eh leiser als diese ewigen "Ich reiss alles nieder" Bands, die mit unglaublicher Lautstärke ihre spielerischen oder geistigen Defizite ausgleichen wollen.

    Es gibt sowohl bei Gitarristen als auch bei Bassisten so viele absolute top Leute, die mit nem kleinen Combo vollkommen auskommen. Die ganz großen Jungs dürfen das aus Endorsementgründen natürlich nicht und haben so oder so ihre Roadies dabei.

    Vorteil vom Quantum: + Saugeiler , sehr sehr flexibler Sound (damit geht alles!)
    + sehr geringes Gewicht
    + mittlerweile echt günstig
    + ausreichend laut

    Der Roland Db700 ist ebenfalls ein sehr gutes Teil, das ist absolut richtig. Ich hab mich aber alleine schon wegen des Gewichts gegen den Roland entschieden. Dann kann ich auch beim Halfstack bleiben. Der Quantum ist so leicht, da braucht man nichtmals für zu Hause und Proberaum 2 unterschiedliche Combos, den kann man mühelos so mitnehmen.

    Ich bin absolut begeistert von dem Teil.
     
  6. traceur

    traceur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    30.06.11
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.05   #6
    der db700 kommt für mich aus selbigem grunde auch nicht in frage. ich bin darauf angewiesen den amp gut transportieren zu können
     
Die Seite wird geladen...

mapping