Querflöte: Ansatz von Ian Anderson?

von relact, 09.11.05.

  1. relact

    relact Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.580
    Ort:
    Cielo e Terra
    Zustimmungen:
    1.930
    Kekse:
    62.344
    Erstellt: 09.11.05   #1
    Weiß jemand, was Ian Anderson (Jethro Tull) für einen speziellen Ansatz hat?
     
  2. Intone

    Intone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    27.02.17
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    100
    Erstellt: 27.02.17 um 19:53 Uhr   #2
    Ich weiß nicht, ob Ian Anderson einen ganz speziellen Ansatz hat. Ich weiß nur, daß er autodidakt auf der Flöte war und sie genial beherrscht.
    Sein Spiel ist wahscheinlich das Ergebnis von 5 - 6 Stunden täglich üben.
    Bin auch ein Fan von ihm - wir schaffen das schon.
    Intone.
     
  3. Bobgrey

    Bobgrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.17
    Zuletzt hier:
    28.02.17
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.02.17 um 19:56 Uhr   #3

    Ausdruecke hast du :-))
     
  4. Intone

    Intone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    27.02.17
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    100
    Erstellt: 27.02.17 um 20:07 Uhr   #4
    Die beiden Schreibfehler wurden durch die Tastatur
    verursacht - kann ich Dir sonst noch irgendwie weiterhelfen ?
     
  5. Bobgrey

    Bobgrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.17
    Zuletzt hier:
    28.02.17
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.02.17 um 20:15 Uhr   #5
    Ja, du kannst mir mitteilen, ob hier im Forum Humor verboten ist;-)
     
  6. murmichel

    murmichel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    246
    Erstellt: 27.02.17 um 20:41 Uhr   #6


    Hast du irgendeine Quelle dafür, wie viel Ian Anderson Flöte übt?

    Ich glaube nämlich eher, dass er so gut wie gar nicht übt. Ich habe vage in Erinnerung, dass er vor 10, eher 20 Jahren irgendwo schrieb, dass er seine Technik geändert hat, nachdem seine Tochter angefangen hat, Flöte zu spielen, und sie ihn für seine Technik merkwürdig angesehen hat.

    Technisch ist der Anderson ganz bestimmt nicht brillant auf der Flöte. Wahrscheinlich ist jeder solide ausgebildete klassische oder Jazz-Flötist besser. Anderson ist aber ein sehr kreativer Musiker, oder war es jedenfalls mal. Darauf kommt es (mir) an.

    Ach ja, ich habe wegen dem Herrn vor über 30 Jahren Flöte gelernt. Leider aber schon sehr lange nicht mehr gespielt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping