R.T.G. - Ronald Trenkenbolz Guitars

von Storekey, 16.02.07.

  1. Storekey

    Storekey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    25.07.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.07   #1
    Guten Tag.
    Ich bin neu in diesem Forum, aber habe in der Suchfunktion nichts über mein Problem gefunden.

    Mich würde interessieren ob hier irgendwer von der Marke 'R.T.G. - Ronald Trenkenbolz Guitars' oder der Firma 'HK' gehört hat. Hat einer von euch Erfahrungen gemacht oder etwas von denen gehört?

    Vielen Dank.

    Storekey
     
  2. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 16.02.07   #2
  3. Storekey

    Storekey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    25.07.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.07   #3
    jo, genau das Ding meine ich.
    Schonmal was von gehört?
     
  4. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
  5. Werwolf

    Werwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 17.02.07   #5
    Mit HK meint er wohl eher die hier: eBay: hk, Akustische Gitarren, E-Bässe, E-Gitarren

    Das sind wohl beids Firmen, die billig in Fernost produzieren lassen und dann
    eben irgendwas auf die Kopfplatte drucken...
    einfach "noname" Instrumente, nicht mehr und nicht weniger.
     
  6. duke_74

    duke_74 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    2.03.16
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Mitteldeutschland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    55
    Erstellt: 07.03.08   #6
    Senftube auf: Von HeKe Gitarren habe ich keine Ahnung, bisher nur eine Stratkopie in der Hand gehabt, aber Meister Werwolf, hast Du schon einmal eine R.T.G. in der Hand gehabt?

    Ich bin nicht Herr Trenkenbolz und bekomme von ihm keine Provision - wenn ich diese Pauschalverurteilungen zu "noname" Instrumenten wie vom Vorposter lese, frage ich mich, woher der feine Herr Werwolf seine wohlweislichen Erkenntnisse hernimmt.

    Ich spiele seit geraumer Zeit eine RTG Jazzcaster - weil ich auf der Suche nach einer Gitarre abseits des Mainstreams war - die man nicht auf jeder Bühne sieht.
    Für das Geld kann man diese Gitte sich wenigstens mal anschauen und ich war äußerst positiv davon überrascht:
    Body- massiv Basswood / Linde
    Farbe - Surfgreenn Hochglanzfinish
    eingeschraubter einteiliger Ahornhals mit Palisandergriffbrett
    Geschlossene Vintage-Style- Mechaniken
    massive Custom-Roller-Bridge mit Surfmaster Vintage-Style Unterflur-Floating-Tremolo
    Pickups - 2 richtig fett klingende P-90 Soapbars
    3 Schieberegler - jeweils für Bass-Cut, Mid-Cut, Phase-Reverse
    1 x Volume, 1 x Tone-Regler sowie ein 3-Wege Toggleswitch

    Und alles supersauber verarbeitet, Lack tiptop, sauber Fräsungen (halt CNC- Produktion).
    Das Tremolo ist natürlich kein FloydRose, man kann es aber prima zum " Um den Ton herumschwimmern" einsetzen - für Surf- Sounds einfach genial.
    Richtig fantastisch zur Sache kommen die PickUps für RHCP- Mucke und Sachen ala Nirvana, diese P90 klingen wunderbar dreckig, nicht so steril.
    Das beste an der Klampfe sind jedoch diese supergenialen Schiebeschalter - richtige "Wunderwaffen", einen gainlastigen Sound nochmals mit Bassboost "tunen" ist eine feine Sache...

    apropo "billig in Fernost produzieren lassen:"
    schon mal den Namen UnSung gehört?
    Sicher sind die Personalkosten in Fernost im Vergleich zu uns eher als billig zu bewerten, aber den CNC Maschinen ist es egal, wo sie stehen. Die laufen dort genauso präzise wie hier. Abgelagertes Holz muss man so oder so verwenden, sicherlich wird dieses bei Fernostprodukten kammergetrocknet sein und nicht 30 Jahre luftgetrocknet - ob dadurch unbedingt schlechter?
    Die RTG Geschichte ist eine Kleinserie - direkt im Herstellerwerk beauftragt und direkt importiert. Wenn man bedenkt, daß die sonst üblichen Zwischenhändler 50-60 % des Verkaufspreises ausmachen - die hier nicht nötig sind - wird a) Herr T. in kürzester Zeit Multimillionär, weil er billigen Schrott teuer direktvermarktet oder b), was wohl eher der Fall sein wird, den finanziellen Anteil der sonst üblichen Zwischenhändler in die Herstellung des hochwertigeren Produktes investiert haben.

    Deshalb zu Abschluss den nett gemeinten Ratschlag von mir: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ...."
     
  7. Werwolf

    Werwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 07.03.08   #7
    Ist ja schön, dass du eine Gitarre hast, die dir gefällt, aber was gibt dir das Recht mich persönlich
    anzugreifen?!?
    "Der feine Herr Werwolf" hat nicht über R.T.G. gesprochen, sondern über HK (R.T.G. kenne ich nicht mal,
    wenn das auch das gleiche System zu sein scheint...)
    Ich habe mit keinem Wort gesagt, dass die Gitarren schlecht sind, oder sonst was. Ich habe nur gesagt,
    dass sie "noname" sind (genau wie Bell & Head, H&S uvm.) und das sind sie, ob dir das passt, oder nicht,
    das bedeutet für mich, dass sie in einer Fabrik produziert werden, die alles auf die Kopfplatte
    schreibt, was man in Auftrag gibt, so wie Zerberus auch :p
    Mir wäre das übrigens scheißegal ob Noname, oder nicht , aber Wenn du meinst "R.T.G." wäre Kult und
    Tradition pur, dann bitteschön ;)
    Und in Fernost produziert man nunmal weil's billig ist und aus keinem anderen Grund, das CNC Argument
    zieht auch nicht, bei PRS werden auch CNC Maschinen eingesetzt, vieles ist und bleibt (auch in Korea) Handarbeit.
    Und wer sagt, dass man abgelagertes Holz verwenden MUSS? Man kann auch auch eine 3cm dicke Schicht Polyesterlack
    drüberklatschen, dann aht sich das. Also was willst du eigentlich von mir? Im Übrigen ist das Thema über ein Jahr alt....

    EDIT:

    Hab' gerade nach dieser "Marke" gegoogelt und natürlich gleich ein paar ebay Auktionen gefunden (tolle Weise den Vertrieb zu sparen...)

    und durch Zitate wie:

    "Das ist Luxus PUR !!! Und natürlich hergestellt in Korea in ünübertroffener Fertigungsqualität - da können andere Hersteller nur neidvoll den Hut ziehen - das ist einfach unschlagbar - und gerade deshalb lassen wir unsere Les Pauls in Korea bauen !!."

    ist diese "Marke" wirklich über jeden Zweifel erhaben... ich ziehe neidvoll den Hut! :D

    Ünübertroffen!!! :D:D:D
     
  8. duke_74

    duke_74 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    2.03.16
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Mitteldeutschland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    55
    Erstellt: 07.03.08   #8
    Ich habe Dich persönlich angegriffen??? Mitnichten, ich gebe zu ein wenig provozierend geschrieben zu haben, falls Du Dich deswegen angepisst fühlst, sorry, war nicht meine Absicht. Diese Pauschalverurteilungen jedoch gehen mir mächtig auf den Keks: "Das sind wohl beids Firmen, die billig in Fernost produzieren lassen und dann eben irgendwas auf die Kopfplatte drucken...", "Der feine Herr Werwolf" hat nicht über R.T.G. gesprochen, sondern über HK (R.T.G. kenne ich nicht mal,
    wenn das auch das gleiche System zu sein scheint...)"
    , dieses "scheint" bezieht sich wohl eher auf solides Halbwissen :D
    Ich habe auch nicht von Kult oder Tradition oder auch von "Marke" gesprochen - mir geht es nur darum darzustellen, das bei allem, was nicht einen "standesgemäßen" Namen auf der Kopfplatte hat, nicht gleich lackiertem Feuerholz gleichzustellen ist. "Ich habe nur gesagt, dass sie "noname" sind (genau wie Bell & Head, H&S uvm.) und das sind sie, ob dir das passt, oder nicht, das bedeutet für mich, dass sie in einer Fabrik produziert werden, die alles auf die Kopfplatte schreibt, was man in Auftrag gibt, so wie Zerberus auch ..." Von den etablierten Markenfirmen, die Ihre Instrumente teilweise auf gleichem Wege (teilweise in den gleichen Werken) fertigen lassen, spricht jedoch keiner.

    Wo ich dir jedoch absolut beipflichte, das Marketing ist wie in vielen Dingen absolut überformuliert, so wie bei vielen anderen "Marken" auch - schließlich müssen sie sich auch von der Masse abheben. Da finde ich gerade solche neutrale Wissensquellen wie z.B. die Reviews im Musikerboard eine sehr gute Sache, diese sollte aber eben mit handfesten Erkenntnissen und Erfahrungen aufwarten statt mit "HörenSagen" und Mutmaßungen.

    Anhand Deines Profils gehe ich davon aus, daß Du die Qualität einer Gitarre, die man Dir in die Hand gibt, einschätzen kannst. Dieses können aber viele Anfänger ( siehe ...Welche Gitarre bis xxx €... - Threads ) eben nicht, deshalb sind eben "handfeste Argumente" gerade für sie wesentlich nützlicher.

    Zum Schluss möchte ich mich nochmals entschuldigen, wenn ich Dich beleidigt habe, war nicht meine Absicht - aber HeKe und RTG zu vergleichen ist wie Äpfel mit Birnen, deshalb musste ich mal meinen Senf dazugeben.

    Stay tuned!

    Btw: Die Fertigungsqualität des UnSung-Werkes in Korea ist sehr hoch anzusehen, die Qualitätsüberwachung dort ist ähnlich der deutschen Zertifizierung nach DIN ISO 9002 aufgebaut.
     
  9. Werwolf

    Werwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 07.03.08   #9

    Ist ja ok. Ich bin ja kein Schnellbeleidigter ;)
     
  10. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 11.08.08   #10
    Beim Herumstöbern bin ich auf diese Gitarre aufmerksam geworden: RTG Prestige Surfmaster (im eBay-Shop wird die Gitarre übrigens für 199 EUR angeboten).

    Optik, Pickup-Bestückung und Schaltungskonzept gefallen mir ausgesprochen gut. Deshalb meine Fragen:

    # Ist dieses Modell eine Kopie eines berühmten Originals oder Eigenkreation von RTG?
    # Auf welchem Qualitätsniveau befinden sich diese RTG-Modelle?
     
  11. ArKay

    ArKay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    20.08.14
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 11.08.08   #11
    Die Korea RTG's werden von Un-Sung hergestellt, genau wie die alte Johnson Professional Serie, Schecter, LTD, einige der älteren Epiphone's, die Korea Career Modelle & noch etliche andere. Das sind wrklich sauber verarbeitete Gitarren. Hab noch so eine Johnson LP mit Bigsby Clone von der ich mich wahrscheinlich nie trennen werde und natürlich etliche Schecter's. Sehr gute Alternativen zu den China-Epis!

    Die Surfmaster ist allerdings aus dem MUSE Werk in China. Das Teil gibt es z.B. auch von ALDEN, Jay Turser & Hutchins. In der Regel wird da Linde verwendet, weil es weicher und deswegen leichter zu verarbeiten ist. Hatte schon ein paar Gitarren aus dem Werk, 2 Jay Turser Telecaster, 1 Eastwood Mosrite Baritone, eine ALDEN hab ich mir in China vor Ort gekauft. Nicht ganz so sauber verarbeitet und die haben eine hohe Streuung. In der Regel sind die für's Geld nicht schlecht, man kann natürlich aber auch eine totale Gurke erwischen :) Die Surfmaster hatte ich leider noch nicht in der Hand.
     
  12. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 11.08.08   #12
    Danke erstmal für die Infos. Woher weißt Du, welche Gitarre in welchem Werk hergestellt wird? Gibt's da eine Übersicht?
     
  13. ArKay

    ArKay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    20.08.14
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 11.08.08   #13
    Sowas interessiert mich immer, ich lese viel :)
     
  14. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 11.08.08   #14
    Eine Frage ist noch offen: von welchem Hersteller stammt die "Ur"-Surfmaster? Ich kann zumindest keine Infos zu einem Original finden.
     
  15. ArKay

    ArKay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    20.08.14
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 11.08.08   #15
    Sieht nach einer Mischung aus Fender Jaguar & Jazzmaster aus.

    [​IMG][​IMG]
     
  16. glenn tipton

    glenn tipton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.16
    Beiträge:
    427
    Ort:
    home of boarisch steel
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    965
    Erstellt: 05.11.08   #16
    HI zusammen !
    ich bin u.a. durch diesen tread auf die r t g -gitarren aufmerksam geworden.
    ich hab n bisschen gegoogelt und bei egay rumgesucht, und da ich sowiso auf der suche nach ner paula war, hab ich mit ronald trenkenbolz, dem firmenründer, kontakt aufgenommen.

    ein echt lustiger kerl und sehr freundlich kann ich nur sagen. er hat mir alles mögliche über seine gitarren erzählt und wir hamm fast ne hale stunde nur über gitarren usw. gequatscht ( per telefon )

    ich habe mir nun, ...praktisch ein blindkauf..., eine RTG Prestige les paul custom flamed maple in transblack ( ......was für ein name... ) bestellt, inkl. dem passenden koffer.
    hardware kann man wählen zwischen gold, chrome und black. hab gold genommen.
    mehr zu den pickups, usw, gibts dann im review.
    ich hätte auch gleich das hot rodded set von seymour duncan dazuordern können und ne faderregelung der humbucker auf singlecoil-pu´s, anstatt der tonepotis, aber ich wollts erst mal in der standard variante versuchen. die pu´s sollen lt ihm sehr ordentlich sein.


    ich hoffe, dass sie bald eintrifft, dann werd ich mal n review verfassen, wennn ihr möchtet.

    bilder vom meiner klopp ich noch rein....

    drückt mir mal die daumen !!

    greeeeez

    glenn
     

    Anhänge:

    • rtg1.jpg
      Dateigröße:
      193 KB
      Aufrufe:
      537
    • rtg2.jpg
      Dateigröße:
      191,5 KB
      Aufrufe:
      421
    • rtg3.jpg
      Dateigröße:
      127,7 KB
      Aufrufe:
      417
    • rtg4.jpg
      Dateigröße:
      184,7 KB
      Aufrufe:
      394
  17. Griphity

    Griphity Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    134
    Erstellt: 06.11.08   #17
    Das nenn ich mal ne richtige Bierbauchfräsung ;)
     
  18. glenn tipton

    glenn tipton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.16
    Beiträge:
    427
    Ort:
    home of boarisch steel
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    965
    Erstellt: 06.11.08   #18
    exakt !!!!

    ich bin zwar nicht so fett, aber ich finds schon gut gelöst,......so hamm halt auch die samenstränge platz..:cool:
     
  19. glenn tipton

    glenn tipton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.16
    Beiträge:
    427
    Ort:
    home of boarisch steel
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    965
    Erstellt: 06.11.08   #19
    So, hab heute die Bestätigung von Ronald erhalten dass die Gitarre heute verschickt wurde. Sie sollte also morgen oder dann halt am Montag da sein,......so der liebe vietnamesische GLS Fahrer, der uns immer beliefert, will.

    Bin ja schon gespannt.......
     
  20. -fuSsy-

    -fuSsy- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 06.11.08   #20
    Ich bin auch total gespannt weil die Gitarren von ihm sind mir bei ebay schon öfter aufgefallen und ich find die vom reinen optischen her sehr ansprechend.
     
Die Seite wird geladen...

mapping