Rack in Thoncase

von WuGGu, 12.05.08.

  1. WuGGu

    WuGGu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    17.09.14
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.08   #1
    Hallo Leute,

    da ich glücklicher Besitzer eines Pear racks bin, dieses aber auch gut transportieren möchte. Hatte ich den Gedanken. Den kram in eine entsprechende Thon Hardcase box zu stecken. Frage klappt das gut, also von den Maßen müsste es ja passen, aber wer hat damit schon Erfahrungen?

    Denn so ein Thon Case mit rollen da bin ich bei den maßen bei 200€ und wenn das nicht so funktioniert wie gedacht kann man sich ja logischer weise die Investition sparen.


    Gruß WuGGu
     
  2. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 13.05.08   #2
    Ich kanns nur immer wieder sagen: Diese großen Flightcases sind - so cool sie auch aussehen und so stabil sie auch sein mögen - einfach verdammt schwer. Ein solch riesiges Zubehörcase für ein Rack wirst du alleine niemals tragen/transportieren können, trotz Rollen. Irgendwie musst du die Kiste ja schließlich auch ins Auto/Truck bekommen.

    Wenn du also nich wöchentlich zu 3 Gigs mit dem Rack aufbrichst, würde ich an deiner Stelle das Rack in eine große Tasche packen und gut ist. So filigran empfindlich sind die Racks auch wieder nicht ;)

    Gruß, Ziesi.
     
  3. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 13.05.08   #3
    Ich habe eine große Reisetasche benutzt und es ist noch nie etwas kaputt gegangen und/oder hat große Kratzer bekommen. Die Cases sind wirklich gut, aber wie Ziehsie (wo hin soll ich sie eigentlich ziehen? ;) ) schon sagt verdammt schwer. Außerdem musst du die Box immer zu zweit schleppen. Im Gegensatz zur Tasche, die man sich umhängen kann. Natürlich ist die Tasche dann nicht leicht. ;)

    Die größe deines Sets weiß ich nun nicht, aber für 200 EUR könnte man sich schon fast Dixon Hardware kaufen und sie für Gigs benutzen. Denn ein Rack auf und abzubauen geht auf Zeit tierisch auf den Keks. Was auch ein Grund ist, warum ich wieder auf normale Hardware zurückgegangen bin. Ich weiß 200 EUR kompletten Hardwaresatz zu bekommen ist nicht wirklich gerechtfertigt und dafür bräuchte man dann ja evtl. auch wieder eine Tasche, aber generell ist es eine Überlegung wert.
     
  4. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.960
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 14.05.08   #4
    Solange du nicht mindestens jedes Wochenende unterwegs bist, keinen Roadie hast, der dir beim Schleppen hilft und nicht mit einem Bus, LKW oder ähnlichem anrollst, kannst du dir die Investition in ein Flightcase sparen. Die Dinger sind halt sehr schwer und unhandlich. Wenn du mit normalem PKW unterwegs bist, sind die Kisten unpraktisch.
    Ich würde Cases eigentlich nur für Becken oder Elektronik verwenden. Es sei denn ich bin, wie gesagt öfter und mit LKW unterwegs.
    Eine grosse Tasche, evtl. mit Rollen, tut es wohl auch.
     
  5. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 14.05.08   #5
    Tasche und fertig, Kratzer sind normal und kaputt gehen tut das nicht.
     
  6. chadsmith

    chadsmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    9.11.13
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    94
    Erstellt: 15.05.08   #6
    hi leude btw es gibt doch auch racks die man beispielsweise im transporter transportiern kann (wortspiel:D ) indem man sie einfach reinstellt und zum aufbauen auf die bühne fährt. ich hoff ihr wisst was ich meine. wäre so eine lösung für dich eine alternative?? und wer baut solche racks??
     
  7. Sermeter

    Sermeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    723
    Erstellt: 20.05.08   #7
    Nein, ich weiss nicht, was du meinst. Du kannst jedes normale Drumrack auch in zusammengebautem Zustand umhertragen (wenn auch nicht alleine). So viel Platz gibts aber meist auch im Kleintransporter nicht. Falls du etwas anderes meinen solltest, musst du dich noch etwas klarer ausdrücken.

    @WuGGu: Normale Flightcases sind, wie bereits mehrfach erwähnt, nur für (professionelle) Bands mit Roadies empfehlenswert.
    Was für dich aber eine Alternative sein könnte, sind die Hardcases von Hardcase (ev. stellt SKB auch Hardwarekisten her, das weiss ich nicht). Diese sind viel leichter, weil aus Kunststoff, haben aber auch Rollen (je nach Modell 2 oder 4) und können im Transporter auch gerne zuunterst liegen.
    Taschen oder auch das Hardwarecaddy von Rockbag würde ich dir aber nur bedingt empfehlen. Eine Tasche, geladen mit dem ganzen Rack, Beckenhalter usw. trägst du mit Bestimmtheit nicht mehr alleine in der Gegend umher. Das (oder "der"?) Caddy kann zwar alleine gehandhabt werden, hält allerdings das Gewicht deines Racks nicht aus, ohne Schaden zu nehmen.

    Ich werde mir wohl auch bald ein Hardcase für meine Hardware anschaffen. Das gewicht dieser Kisten ist moderat und vorallem - und das ist viel wichtiger - kann ich die Hardware damit die Treppe hinauf ziehen. Das ging mit dem Caddy zwar auch, hat ihm aber nicht wirklich behagt... :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping