Rackamps

von elSmo, 26.07.04.

  1. elSmo

    elSmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.02.10
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.04   #1
    Ich höre nur immer wieder dass die Röhrenverstärker in Racks das geilste überhaupt wären... wieso? :confused:
     
  2. E-Wok

    E-Wok Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.07
    Beiträge:
    1.678
    Ort:
    Stadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.04   #2
    Hmm... seltsam ich höre sowas nicht. Warst du schonmal beim HNO? :p

    Nein Schmarrn. Warum sollen sie so super sein?
     
  3. elSmo

    elSmo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.02.10
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.04   #3
    kein Plan. habe jetzt das Zitat nicht. es wurde gesagt, dass im grunde jeder auf ein rackamp hinarbeitet. und in Gesprächen taucht das auch immer wieder auf, ich hab von den Teilen eh keinen Plan. ist es vielleicht die Flexibilität, also dass sie den Sound nicht verfälschen und die Amps dann gemodellt werden können, mit Röhrensound???
     
  4. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 26.07.04   #4
    Das bedeutet eigentlich nur das Du Preamp, Effekte und Poweramp in einem Rack hast und Du sie beliebig kombinieren kannst. Über Midi kannst Du dann alle Geräte steuern und umschalten.
    Ob es dann eine Röhrenendstufe sein muß, sei einmal dahin gestellt ;)

    RAGMAN
     
  5. gguitarman

    gguitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 26.07.04   #5
    Racks sind eher dazu da sich seinen eigenen amp zu bauen
    Alle teile wie vorstufe effekte endstufe compresor....
    werden selbst ausgesucht
    Wenn einer ein Räck will weil er mit den Topteilen nich zurecht kommt ist es schon in ordnung

    Besser klingen sie nicht unbedingt :( :D
     
  6. E-Wok

    E-Wok Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.07
    Beiträge:
    1.678
    Ort:
    Stadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.04   #6
    In der Anschaffung ist ein RRack teuerer, aber nicht in der Pflege. Wenn dir der Sound nämlich nicht gefällt, tauschst du eben nur eine Komponente aus.
     
  7. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 26.07.04   #7
    Es gibt aber auch genug Komponenten wo Du für den gleichen Preis ein gutes halfstack bekommst...

    RAGMAN
     
  8. zerobastard

    zerobastard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.04   #8

    naja, oft wird "teuer" mit "gut" verwechselt *g*. viele arbeiten wohl draufhin, weil ein rack deutlich "individueller" ist als ein halfstack, weils eben vielseitiger kombinierbar ist. aber ob das nu gleich "besser" ist... wenn einer seinen götterklang aus seiner combo und ein oder zwei tretminen rausholt, spart er zumindest mal einiges an kohle, als der, der nen preamp mit poweramp mit rackeffekten und midiverkabelung dazu benötigt...

    also besser isses net unbedingt. vielseitiger, ja. individueller auch. und sieht professioneller aus *g*
    wobei ich das puristische eines halfstacks irgendwie cooler find (rein optisch, bin ja musiker und kein techniker...)
     
  9. E-Wok

    E-Wok Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.07
    Beiträge:
    1.678
    Ort:
    Stadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.04   #9
    Es gibt aber auch genug Komponenten, die billiger sind als ein Halfstack.

    du versuchst doch auch nichts anderes, als mir Kontra zu geben und das mit solchen Kommentaren - wirklich nicht die feine Art.

    Nach oben gibts preislich keine Grenze - weder bei Stacks noch bei Racks.
     
  10. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 26.07.04   #10
    ich wollte damit nur sagen das es nicht umbedingt billiger ist die Komponenten auszutauschen als ein ganzen AMP.
    Deshalb macht Dein Argument
    nicht wirklich Sinn...

    RAGMAN
     
  11. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 26.07.04   #11
    Wenn man auf vielseitigkeit setzt ist man mit Racks gut beraten, weil man dann alles in eins hat (Preamp (am besten "vollmidifiziert", MultiFX (zum Teil mehrere), Endstufe usw.) Man hat dann quasi nur einen Kasten mit Stageboard und bekommt mit einem Tastendruck genau den Sound, den man will (zumindest wenn mans richtig baut ;)). Das einzige in Topteil Form mit ähnlichem Funktionsumfang wären Digitalamps wie Vetta oder Zentera, wobei die bei manchen Leuten ja nicht sogut ankommen weil keine Röhren drin sind :rolleyes:

    Preislich hängt es eigentlich nur davon ab, welche Qualität die Komponeten haben sollen. Bei Ebay findet man häufig gute Schnäppchen, die man dann zu einem Rack zusammenbauen kann, das besser ist, bzw. einen größeren Funktionsumfang hat als ein preislich vergleichbares Topteil.

    Wenn Du die Rackkomponeten aber neu kaufen willst hast Du zuviel Geld :D
     
  12. E-Wok

    E-Wok Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.07
    Beiträge:
    1.678
    Ort:
    Stadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.04   #12
    Gerade DAS ist der Sinn. Und statt dir ganze Verstärker zu kaufen, holst dir halt ne Vorstufe mehr dazu. Die alte gibst nur dann weg, wenn sie dir wirklich nicht mehr gefällt oder du sie nicht mehr brauchst, weil die neue das auch kann.
     
  13. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 26.07.04   #13

    ja nee, is klar....

    RAGMAN
     
  14. elSmo

    elSmo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.02.10
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.04   #14
    was gehört denn alles zu nem "standard" guitar-rack? bevor man jetzt mächtig kohle für z.b. nen bodentreter ausgibt, kann man ja auch zu nem rackeffekt greifen, wenn man das irgendwann eh vor hat.
     
  15. E-Wok

    E-Wok Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.07
    Beiträge:
    1.678
    Ort:
    Stadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.04   #15
    Vorstufe deiner Wahl (zum Bleistift JMP-1, E530 oder Rockmaster), Endstufe deiner Wahl (ENGL sollen da laut Test am besten sein) und Rocktron intellifex oder tc G-Major als Effektgerät.

    Das is so am verbreitetsten. Aber wenn du ein Rack zusammenstellen willst, würd ich nicht von irgendwelchen Standards ausgehen - erst recht nicht alles von einer Marke, denn dann lohnt sich ein Top preislich eher.
     
  16. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 27.07.04   #16
    sehr kompetente & realistische Aussagen...!???

    RAGMAN
     
  17. xpjesus

    xpjesus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    11.11.05
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.04   #17
    Bei einem Rack ist es (wie oben auch schon angesprochen) ähnlich wie mit Tretminen, Combos, Halfstacks, usw. Jeder findet irgendwo seinen Sound - wobei man nie seinen perfekten Sound findet, aber man nähert sich ihm. Dabei beschreitet jeder seinen eigenen Weg, wie z.B. ich:
    1. Line 6 Spider 2x12
    2. Carvin Top + 4x12
    3. s.o. + V-Amp2
    4. Carvin Top + 4x12 + Rocktron VV
    tbc... (evtl. Rocktron VV + Rocktron Velocity 120)

    So nähert sich halt jeder seinem Sound. Und einige greifen dabei nach einem Halfstack ohne großen Schnickschnack (z.B. Crate BlueVoodoo oder ein Engl), andere bauen sich ihr Rack zusammen. Niemand kann dir sagen, dass du irgendwann bei einem Rack enden wirst.

    Rack-Geräte sind natürlich um einiges teurer und klingen demnach auch oft (nicht immer!!) besser, bzw. differenzierter als einfache Bodentreter. Das Problem ist, dass man diese Unterschiede ersteinmal lernen muss zu hören. Anfänglich klingt noch der kleine Boss MT-2 Bodentreter Hammergeil, irgendwann richtig schlecht...

    Falls du noch am Anfang deiner "Effekt-Zeit" stehst, sollten Bodentreter oder ein Multi-FX erstmal genügen, bis es dir nicht mehr genug ist. Dann ist es Zeit, weiter zu denken :great:
     
  18. 46AND2

    46AND2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    26.08.13
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    22
    Erstellt: 28.07.04   #18
    *unterstütz*

    E-Wok, begründe doch einmal Deine Aussagen. Würd mich echt interessieren, was Dich zu solchen Schlussfolgerungen hinreissen lässt.

    Aha?! Du hast aber schon ne Menge Racks gesehen und gespielt, hmm? ;)

    Ich würde es so angehen, wie es gerade xpjesus erwähnt hat. Wenn Du noch ziemlich jung dabei bist, kümmere Dich noch nicht um solche Dinge und geh das ganze ein bisschen ruhiger an. Step-by-Step, nimm Dir Zeit.
     
  19. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 28.07.04   #19
    Bezüglich der immerfortdauernden Suche nach dem Wunschsound (is ja fast schon wie die Suche nach dem Sinn des Lebens) hab ich mal einen sehr interessanten Text auf der vht-homepage gelesen. Wenn sogar der Gründer einer Verstärkerfirma Jahrzehnte braucht, seinen Traumsound zu finden, sollten wir uns hier nicht die Köpfe wegen Rack oder Stack einschlagen.

    Hier der Link:
    http://www.vhtamp.com/about-tone.html
     
  20. E-Wok

    E-Wok Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.07
    Beiträge:
    1.678
    Ort:
    Stadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.04   #20
    kannst du nichtmal die dumme Waffl halten?
     
mapping