Rackzusammenstellung / komponenten gut??

von Fischi, 16.11.04.

  1. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 16.11.04   #1
    Hi Leute,

    ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken mir im neuen Jahr ein Rack zusammenzustellen. Da mir die sachen neu aber zu teuer sind, mach ich das natürlich gebraucht.

    Ich denke da als Preamp den ENGL 530 oder Marshall JMP1 ( wobei ich eher zum engl tendiere ) und als endstufe eine Peavey Classic ( 60/60 oder 50/50. mal sehen was ich da bekomm ). Ein Rocktron Hush IIC hab ich schon.

    Was haltet ihr von den Komponenten?? gibts noch irgendwelche relativ günstigen Endstufen, die ihr mir empfehlen könntet ( ausser marshall 9005 )??

    und....unterscheiden sich der Engl 530 und 520 stark? ( abgesehen von der speakersim, die beim 520er net vorhanden ist )


    gruß,
    Fischi
     
  2. tricki

    tricki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    484
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.017
    Erstellt: 16.11.04   #2
    Ich habe Peavey 50/50 und bin zufrieden. Auch die ist nicht mehr im Produktprogramm von Peavey.

    Warum sind Racks im Moment eigentlich so unmodern?

    Hatte vorher eine Engl-Endstufe angestestet, die war schon geil, aber leider ziemlich teuer. Ich glaube, sooo sehr unterscheiden sich die Endstufen dann nicht vom Sound.

    Sehr flexibel bei der Beschaltung, brückbar usw., zwei quasi Tonregler je Kanal . Nachteil evtl . die 8 El 84 Endstufenröhren, aber so teuer sind die auch nich.
    Lt. eines Posters auf Harmony-Central kannst du die Ausgangslautstärke halbieren, wenn du vier der Endstufen-Röhren an den richtigen Stellen ziehst.
     
  3. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 16.11.04   #3
    was willst du denn für mucke damit machen?
    meistens wird nach metal-amps und equipment gefragt...da ist die kombination dann nicht so geeignet (mit dem jmp ok aber nicht mit dem 530)
     
  4. Fischi

    Fischi Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 16.11.04   #4
    kein metal. eher so die alternative / crossover, oder, wie es auf dem 530er steht, "Modern Rock" schiene. und ich mag den engl sound recht gern!
     
  5. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 16.11.04   #5
    alternative rock kann viel sein,crossover ebenso....sollte dann reichen (richtig heavy ist er aber halt nicht)
     
  6. Fischi

    Fischi Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 16.11.04   #6
    is ir wurscht. ich brauch keine brachial sounds a la "ich reiß dir die wand ein"

    hab mich schon ziemlich auf den engl 530 eingefahren. nur halt bei der endstufe bin ich momentan noch am überlegen.....
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 16.11.04   #7
    Ich verstehe deine Beweggruende nicht so ganz: warum willst du auf ein Rack umsteigen, bzw. worin siehst duda fuer dich den Vorteil. DU scheinst ja sowieso mehr Richtung des Engl-Preamps zu tendieren... das ist AFAIR nicht programmierbar und somit waere IMHO ein Topteil die bessere Loesung.
     
  8. Fischi

    Fischi Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 16.11.04   #8
    das ist mir klar, daß der nicht programmierbar ist.

    warum will ich ein rack?? gute frage. ich bin da auch noch ziemlich am überlegen, ob ich das wirklich machen sollte. bin auch noch ziemlich am überlegen. will mich halt im vorfeld n bissl informieren

    also...warum will ich eines.
    einerseits denke ich, daß racks ziemlich flexibel sind. wenn mir der sound irgendwann nicht mehr gefallen würde, müsste ich bei einem top gleich das ganze top verkaufen. bei einem rack muss ich nur das teil austauschen, was mir nicht mehr gefällt.
    dann....mir gefällt die individualität. man muss sich nicht auf einen hersteller festlegen und kann somit auch die stärken verschiedener hersteller miteinander kombinieren.
    ausserdem....ein top hab ich schon.
    und....mir gefällt der look eines racks ( wobei das natürlich nicht ausschlaggebend ist )
    was mir dann noch an einem Rack gefällt, ist die tatsache, daß aktuelle preamps so gut wie alle eine speakersim eingebaut haben ( der 530 zumindest ), so daß man bei mittelgroßen auftritten keine probleme mit aufwendiger mikrofonie hat.

    die nachteile ( schwer, teuer usw ) kenn ich natürlich auch!!

    [edit]
    zur speakersim: man kann dann auch zu haus mit relativ geringem aufwand seine ideen festhalten.


    und wie schon gesagt....ich bin mit dem gedanken noch nicht fertig. wenn ich mir ein rack zulegen werde, dann erst im laufe des nächsten jahres. aber zuerst ist mal ne neue klampfe dran.
    [/edit]

    [edit2]
    und wenn ich mein rack dann irgendwann mal midifizieren will, gibts immernoch diesen engl midi-switcher
     
Die Seite wird geladen...

mapping