RAN- Gitarre bestellen, welche Hölzer nehm ich denn für was?

von Mawel, 22.05.06.

  1. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 22.05.06   #1
    Ich überlege mir gerade ein geitarre bie ran bauen zu lassen. die soll für metal gut sein und vintage-mäßig aussehen. aber auch natürlich andere dinge außer metal können.

    ich hab mir schon folgendes überlegt.

    form: cruiser (powerstrat)
    headstock: weiß nbciht welche die da haben, hab ne mail geschreiben
    finish: tobaccoburst oder classic sunburst oder seethru-sachen
    hals in clear satin oder unlackiert, weiß noch nciht
    decke: flame maple dachte ich, aber ich weiß nciht wie die anderen aussehen, hab denen auch schon geschreiben
    bindings: oberseite des korpus, hals, headstock. alles in weiß
    brücke: FR
    h-h bestückung.
    konstrukion: neckthru
    pickguard: ich fionde pickguards auf powerstrats eigenlich schön, aber es gibt so selten welche. auf der seite steht aber nichts von dieser option. muss ich wohl noh extra absprechen.


    was mit probelme macht ist das holz.

    ich hb mir überlegt, dass ich für hellen klang wohl esche nehme als korpusholz und ahorn für den hals. aber bin mir da echt nciht sicher. hier brauche ich hilfe von euch.

    auch beim griffbrettholz hab ich keine ahnug wie sich was auswirkt. villeicht kann mir da jemand helfen. oder nen schönen link geben, wo steht wie in etwas die hölzer den klang beeinflussen.
     
  2. MaDmEggO

    MaDmEggO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    4.08.14
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Diez
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
  3. Kuhfladen

    Kuhfladen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    30.09.13
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Frischborn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    330
    Erstellt: 22.05.06   #3
  4. Mawel

    Mawel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 22.05.06   #4
    das bild ist schön, so in etwa hab ich mir meine gitarre vorgestellt, aber ich finde pickguards trotzden schön, da muss ich mich entscheiden. pickgutard ist bestimmt billiger
     
  5. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 22.05.06   #5
    Mawel, wenn Du nach anderen "Custom made" Threads im Forum suchst, wirst Du öfter mal auf den Hinweis stoßen, dass man GENAU wissen sollte, wofür man sein teures Geld ausgibt.

    Dein Post läßt erahnen, dass Du nicht wirklich viel Ahnung hast und dann ist die Gefahr groß, dass Du eine Gitarre erhältst, die komisch aussieht oder - noch schlimmer - schlecht zu bespielen ist.

    Alleine die Mischung "Ahorndecke"+"Pickguard" macht aus optischen Gründen schon mal keinen Sinn.
     
  6. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 22.05.06   #6
    Headstocks machen die RAN-Leuts dir übrigens alles, was du willst.
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 22.05.06   #7
    Aber Vorsicht vor monströsen Schwertern, denn dann wird die Gitarre unbespielbar kopflastig :rolleyes:
     
  8. Mawel

    Mawel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 22.05.06   #8
    das war blöd ausgerückt, ob pickguard oder dekce weiß ich noch nicht. (wie man übrigend im post weiter oben nachlesen kann;))

    wirklich viel ahnung hab ich nciht aber ich denk mal um solche überlegungen anzustellen hab ich schonmal ausreichend ahnung davon.
    was die bespielbarkeit angeht ist ne ganz andere frage. für die halsform gibts da nur 3 optionen im formular, eine davon ist für siebensaiter, also eigentlich nur 2. außerdem bin ich da nciht sehr wählerisch. ob ich irgendwelche gitarren von ran testen kann wird sich zeigen.

    es sit ja nciht so, dass ich jet heut abend die bestellen will und nur noch ein paar letzte fragen hier im forum, wo numal nciht alles stimmt, was man liest, ergründen will.

    wie du ebenfalls oben lesen kannst, hab ich mich wegen den verschiedenen lackierungen, decken und headstocks mit ran in verbindung gesetzt.
     
  9. Mawel

    Mawel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 22.05.06   #9
    nene, ich würde viel lieber was kleineres, mit weichersen konturen nehmen, mal sehen was die mir bei ran für bilder von den verscheidenen headstocks schiken, die die haben.
     
  10. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 22.05.06   #10
    fraglich ist nur, ob ne powerstrat mit h/h-bestückung, neck thru, FR und bindings vintage aussehen wird. :p
     
  11. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 22.05.06   #11
    HI

    Ich habe selbst keine RAN, aber laut allem, was ich darüber gelesen habe, erfüllen die dir eigentlich alle Wünsche. Ein user hat sich hier auch mal einen Ibanez-ähnlichen Hals bestellt, und die haben ihn perfekt gefertigt, und dabei hatten die nur ein paar Bilder als Vorlage. Wenn du also beispielsweise einen Wizard-2-Hals mit Dean-Headstock haben willst, kannst du ihnen vermutlich Bilder und Daten davon schicken, und die machen dir das so, wie du es möchtest. Wird vermutlich nur den ein oder anderen Euro teurer, als wenn du ein Standardmodell von denen nimmst, aber bei ner custom, sollte dann auch alles perfekt sein. Soweit ist Ran also doch ein echter Customshop, der nicht nur nach dem Lego-Prinzip eigene Teile zusammenklebt.

    Was die Entscheidung zwischen gewölbter Decke und flach mit PG angeht, ich persönlich würde zur Decke tendieren, aber das ist Geschmackssache. Bedenke aber auch, dass sich eine Decke auch auf den Sound auswirkt. Wenn es rein optisch ist, dann such so lange wie möglich nach Bildern von Gitarren, die solche Konfigurationen haben, und spiel im Zweifel mit Photoshop rum. Also Pickguard einer Gitarre ausschneiden, und auf ein Bild einer Gitarre mit tollem Finish legen, um es nicht nur im Kopf zu denken, wie die Kombination aussieht. Ich gebe Hoss auch recht, dass Ahorndecke mit PG etwas komisch aussehen könnte, aber wenn es deine Traumkombination sein sollte, nur zu :D

    Hölzer sind halt relativ schwierig, mit Esche oder Erle könntest du da richtig liegen, sollen genereller keriger sein als Mahagonie, und meine Beobachtungen an Gitarren, die ich schon hatte, geben dem auch recht. Wobei ein wenig Mahagonie-Wärme auch nie verkehrt ist, aber das musst du nach deinen Soundvorstellungen entscheiden.

    Und zuletzt nochmal der Hinweis, wenn du einen optischen Traum hast, verwirkliche ihn, und steck nicht wegen 100€ oder so einen Makel weg. Wenn du schon so viel Geld ausgeben willst und lange Wartezeiten in kauf nimmst, bis die Gitarre gebaut ist, dann soll es auch perfekt sein.
     
  12. Elandiar

    Elandiar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    12.07.14
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 22.05.06   #12
    Also nen pickguard kostet bei ran ca 30€ (Hab ich die selbst schon mal gefragt).

    Dann müsstest evtl noch aufpassen ob du wirklich die cruiser als bodyform willst. Die sieht nämlich im vergleich zu anderen powerstrats meiner Meinung nach bisschen komisch aus wenn du beide mal so nebeneinander stellst . Da gäbs als alternative noch Die HiVision Form oder natürlich auf wunsch ne normale strat form oder sowas.
    Vom Holz her würd ich Erle oder Mahagony empfehlen.
    Meines wissens (verbessert mich wenns falsch ist) gehts beim Griffbrett vor allem um die Optik, wobei sich natürlich auch die Bespielbarkeit deutlich unterscheidet.
     
  13. Mawel

    Mawel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 22.05.06   #13
    hm ne bindings am korpus und pickguard sehen denk ich mal blöde aus.

    was das holz nbelangt: ich hab schon ne ibanez sz, die ist aus mahagoni und klingt auch warm. hat auch kein tremolo. ich wollte mal nen kontrast dazu haben.

    ich dachte mir vom aussehen her folgendes: entweder soll die was von ner strat haben oder was von ner PRS mit doubelcut.

    es gibt ein kirk hammett modell, was acuh eine powerstrat ist und ein helles pickguard hat. den ansatz wollte vielleicht weiter verfolgen. nur soll sie eben nciht schwarz sein. dann wäre es auch schön, wenn der headstock und der hals nciht lackiert sind.

    oder aber es kommt ne schöne decke drauf, kein pickguard und binding am korpus, hals soweiseo und auch am headstock, welcher ebenfalls lackiert werden soll.

    im falle der stratähnlichkeit soll die sunburstmäßig kacliert werden. wenn dei dekce draufkommt, dann wohl eher seethru-mäßig.

    aber das design sollten wir heir erstmal außen vor lassen, das kann nur ich alleien richtig entscheiden.

    interessant ist für mcih in erster linie die wahl der hölzer.
     
  14. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 22.05.06   #14
    Also meine Ran ist Neck-thru Ahorn, mit Erle Body (wobei man bedenken muss, dass das Korpusholz bei Neckthru Gitarren eigentlich nur einen geringen Einfluss am Klang hat, da der groesste Prozentsatz vom Holz aus dem "Hals Block" besteht.

    Insofern ists fast egal welches Holz du da fuer den Korpus nimmst.

    Meine Rhoads ist Neck-thru Maple, mit Ebenholz Griffbrett und klingt extrem scharf und spitz.

    voellig pauschalisiert kann man sagen:
    Erle: heller, scharfer Klang,
    Mahagoni: dunkler, warmer Klang,
    Linde: Mittelding zwischen den beiden.
    Esche ist auch ein sehr hartes Holz, und wird sich demnach irgendwo bei erle/Ahorn einreihen, also auch eher hoehenlastig.

    Das sind natuerlich nur komplett oberflaechliche Aussagen, und Ausnahmen bestaetigen wie immer die Regel.

    Bzgl Fretboard Hoelzer: Palisander: warm, singend
    Ahorn: Hell, perkussiv (Vorsicht: gibts nur lackiert)
    Ebenholz: Sehr brilliant

    Bzgl Halsprofil: Du kannst das Halsprofil aussuchen wie du willst.
    Die standard Ran Haelse sind eigentlich die gesunde mitte aus Dick und Duenn.
    Ich hab bei meiner Rhoads die Exakten Hals Dimensionen angegeben, und den haben sie mir nachgebaut (bin der Typ mit dem Ibanez Neck profil + Jackson Headstock)
    Bei meiner neuen Ran hab ichs gleich so gemacht, dass ich einen Hals hingeschickt hab, und den modelliern sie mir nach.

    Bzgl der "Man soll schon genau wissen was man will bevor man eine custom anfertigen laesst" Diskussion:

    Hoer auf die Leute, die haben nicht unrecht. Als ich die erste Ran bestellt hab, hab ich mich noch nicht wirklich ausgekannt (war auch viel zu frueh fuer eine custom), und daraus resultierte, dass ich mehrere Aenderungen waehrend dem Bau bekannt gegeben hab. Das ist natuerlich laestig fuer Ran, da die immer ihre Auftragsformulare aendern muessen. Ausserdem kannst du nichts mehr aendern, was sie schon einmal gebaut haben. Dh. wenn der Hals schon fertig ist, ists nix mehr mit Halsprofil aendern. Ich war mit dem Dariusz in ueber 50 mails in Kontakt, bevor ich meine Rhoads endlich in den Haenden hielt.

    Bei der neuen hab ich den Auftrag abgeschickt, ein paar Details besprochen, und jetzt is Ruh, bis sie fertig ist. Da laeuft die Abwicklung fuer alle gleich viel angenehmer ab. (Der Titel des nervigsten Ran Kunden gebuehrt mir wohl trotzdem ;) )

    Also tu dir selbst einen Gefallen und sei der 100% sicher, bevor du deine Bestellung abschickst.
     
  15. Mawel

    Mawel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 22.05.06   #15
    ja klar, ich hab heute angefangen mich ernsthaft zu informieren, ich habs auch garnicht eilig, da:

    1. das geld noch nciht da ist
    2. dauert eh 5 monate bis das teil fertig ist.

    zu schrf sollte die gitarre jetz nicht anhören, wenn das am hals liegt, dann sollte ich vielleicht doch nen set neck bevorzugen.

    der hals sollte ein Wizard II shaping haben, der ist für mich optimal.

    ich hab mir unter anderem sowas in der art vorgestellt:

    [​IMG]

    nur eben als powerstrat mit h-h bestückung und nem anderen headstock und 24 bünden. ursprünglich wolle ich da emgs reinhaben aber das würde mit nem weißen pg und sunbrst doof aussehen, denk ich.
     
  16. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 22.05.06   #16
    Das liegt nicht an der Halskonstruktion, sondern an den Hoelzern. und im speziellen jetzt genau den Hoelzern in meiner Ran, ich hab schon Gitarren mit so gut wie den gleichen specs gespielt, die waren lang nicht so bissig

    Ahorn HalsBlock + Erle BodyWings + Ebenholzgriffbrett, bei extrem duennem Hals und "wenig Korpus" (Rhoads), das ist gerade dazu praedestiniert, scharf zu klingen.

    Trotz Neck-Thru Konstruktion, welcher ja generell ein eher langsamerer Attack nachgesagt wird, hat die Klampfe einfach einen Wahnsinns Attack.
    Drum sei Vorsichtig bei solchen Aussagen ueber Hoelzer, Halskonstruktionen usw.
    Nicht immer ists so, wie oft behauptet wird. Es gibt auch hoehenreiche Paulas und wam klingende strats. Und 2 exakt gleich klingende Gitarren gibts sowieso nicht, dass ist bei einem Rohstoff wie Holz auch nicht moeglich.
     
  17. Mawel

    Mawel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 22.05.06   #17
    hm, stimmt die ibanez 2250 oder wie die heißt hat auch ne haorn hals neck thru und den rest aus mahagonie und klingt nicht zu knackig.

    der wizard II sit auch nciht extrem dünn woweit ich mcih erinnere. naja muss ich alles noch rausfinden. die gitarre soll an sich ja auch ein wenig nach strat klingen. also ist da esche/erle und ahornhals wohl in erwägung zu zeihen.
     
  18. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 22.05.06   #18
    Wenns nach strat klingen soll wuerd ich dir aber eher nen Schraubhals empfehlen.

    Der Wizard 2 gehoert eigentlich schon zu den duennen Haelsen. Es gibt duennere, aber auch bei weitem dickere. Ein Les Paul Pruegel aus dem selben Holz wie ein wizard neck auf der exakt gleichen Gitarre wird sich ein gutes Stueck anders anhoeren.
     
  19. Mawel

    Mawel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 22.05.06   #19
    das sich das alles anders anhört ist mir klar. ;) der wizard II ist nur vom shaping optimal für mich.

    es soll nciht genau wie strat klingen, sondern in die richtung gehen, geschraubt finde ich unbewuem in den oberen bünden, auch wenn es dieser all access neck joint ist. ich denk mal so krass ist der unterscheid zwischen set und bolt on soundtechnisch nicht.

    dei bilanz ist für mcih erstmal folgende:

    korpus: esche oder erle
    hals: ahorn
    griffbrett: palisander

    vielleicht kommt für den korpus doch ncoh mahagoni infrage, muss ich noch selber grübeln.
     
  20. Kuhfladen

    Kuhfladen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    30.09.13
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Frischborn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    330
    Erstellt: 23.05.06   #20
    gedulde dich ein wenig, heute um 12:30 uhr soll eine neue ran seite online gehn, vielleicht gibts dann mehr auswahlmöglichkeiten ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping