RANDALL AMPS? (warum so günstig?)

von hatred, 05.08.05.

  1. hatred

    hatred Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    1.10.05
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 05.08.05   #1
    Hallo. Ich suche seit längerem ein Amp. Dimebag und viele andere Gitarristen aus den 80ern haben Randall gespielt. Wenn ich die Amps bei Ebay sehe, kosten sie nicht mehr als 400€. Woran liegt das? Sind sie so schlecht oder kennt man sie nicht mehr?:confused:
     
  2. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 05.08.05   #2
    transistor-amps sind halt günstiger herzustellen als vollröhrenamps. wenn du mal mit entsprechenden transistor-amps von z.b. peavey oder marshall vergleichst, dann passen die preise wieder ins bild. es gibt übrigens auch durchaus teure randalls wie den v-max oder das dimebag-topteil, die liegen über 1000 EUR.
     
  3. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 05.08.05   #3
    Nein einduetig nich^^. Ich hab jetzt nen neue Randall Warhead und das teil kickt einfach mächtig arsch^^. Ganz im Arsch - is ja auch en Dimebag Signature Amp:D .

    Ich glaube du meinst bei Ebay die RH100G2 Teile gell? Wollte ich mir auch erst holen. Dann aber ich aber doch zum Warhead gegriffen. Die Rh's sind halt so billig weil die aus ner günstigeren Serien sind. Es gibt viele Randalls die auch ein schweine Geld kosten - der Warhead zumbeispiel^^. Oder Cyclone oder so.
    Es gibt ja eigentlich bei allen Herstellern billigere Serien und dann wieder welche die böse teuer sind. Hoffe das lässt sich damit erklären

    Gruz ApE
     
  4. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 05.08.05   #4
    Was ist teuer? Für Transe ists bestimmt teuer, obwohl ich denke das der X2 sein Geld wert ist, das alte Warhead war nicht so der Brecher.
    Der V-Max ist ne ganz OK, obwohl man fürs Geld eben flexiblere Amps bekommt. Der ist eben Metal pur.
    Die M-Serie dagegen sehr ausgewogen, weil man eben genau den Sound als Modul in den Amp bzw. Preamp einschieben kann. Nachteil, das Zeug ist teuer, wobei wenn man mehrere Module hat, billiger wegkommt als wenn man sich die Amps kaufen müsste...
     
  5. Schweri

    Schweri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.04
    Zuletzt hier:
    9.01.14
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 06.08.05   #5
    Der RH100 ist unter aderem so billig weil er in China produziert wird. Übrigens kommt Ende August, Anfang September von Randall ein Vollröhren Top mit 50 W für 499€ (wird auch in China gefertigt)!
     
  6. BiFi

    BiFi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.05
    Zuletzt hier:
    22.05.06
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 06.08.05   #6
    Das gibts sogar schon länger für 500€ bekommt man nen RH50T hat 50W und ist die Topteilvariante vom RG50TC den Patrice hat... Und laut ihm ist der ganz gut... Vollröhre
     
Die Seite wird geladen...

mapping