Randall Preamps

von _superhero_, 02.12.05.

  1. _superhero_

    _superhero_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
  2. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 02.12.05   #2
    hehe, sieht zwar alles ganz nett aus, allerdings sind das nur vorstufen module, die du in einen speziellen randall amp einsetzen musst der auch nochmal gutes geld kostet. in dieses rm 4 chassis, dass auch bei deinem link dabei is. damit kann man sich selbst nen amp zusammen stellen, jedes modul als einzelner kanal soweit ich weiß. in irgendeiner g&b war da mal n test drin, is aber auch schon bestimmt 2-3 jahre her, hat aber gut abgeschnitten
     
  3. FlyingAndi

    FlyingAndi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 02.12.05   #3
    Die Dinger gehören da rein: http://www.soundland.de/catalog/product_info.php/cPath/1000000_1103101/products_id/241369

    Also gehört das Thema eher in das Rack Forum.
    Es gibt aber auch Tops und ne Combo von Randall, wo die rein gehen.
    Die Idee ist halt auswechselbare Vorstufen zu haben. Die Randall Vorstufen sind denen bekannter Amps nachempfunden.
    Also quasi Amp Modeling in analog mit Röhre.
    Ich finde, das ist ne sehr gute Idee. Ich habe leider noch nicht gehört, wie's klingt. Im Parkerforum, wo ich hin und wieder lese und poste haben das ein paar, und die finden's ziemlich gut.

    Andi
     
  4. Axl

    Axl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    25.09.09
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Bäch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 02.12.05   #4
    Ich habe die Randall Rackteile 1 Jahr lang gespielt, also wenn fragen diesbezüglich sind einfach an mich wenden.
     
  5. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 07.12.05   #5
    Na ja, da würde mich vor allem interessieren, warum du sie nur ein Jahr gespielt hast. Waren die nicht so dolle?
     
  6. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 07.12.05   #6

    Die sind gut, jedoch sind sie keine 100%igen Kopien der originale. Die Tendenz ist da aber man hört immernoch raus das es interpretationen von Randall sind. (Das ist weder Positiv noch negativ, es ist halt die Frage ob man das original will oder ob einem das original gefällt aber nicht so ganz)
     
  7. Axl

    Axl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    25.09.09
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Bäch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 08.12.05   #7
    1. Mein Rack war total übertrieben für meine verhältnisse
    2. Wurde es mir zu schwer (habe ein chronisches Rückenleiden) :(
    3. Mit der Aktuellen Band geht der Sound in eine Richtung, in der ich mit dem HD-147 viel besser zurecht komme als mit dem Rack. (absolut clean & absolut Verzerrt, dazu relativ effektbeladen).
    3. ich habe innert 4 Jahren unzählige Amps besessen (Engl, Marshall, Sansamp, Peavey, Bogner, Gallien-Krueger, Roland, VHT, Rocktron), vielleicht ist es ja krankhaft dass ich immer wieder was anderes suche... :D
     
  8. pano

    pano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    18.09.12
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Biel/Schweiz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    79
    Erstellt: 09.12.05   #8
    Ich benutze die Randall Module nun auch schon einen Moment und bin absolut happy :D
    Ich hab mir erst drei Module gekauft. Das Blackface (Fender Twin Amp) ist mehr oder weniger mein Grundsound-Modul. Das TopBoost (VOX AC30) brauche ich ab und zu wenns halt in die Richtung Queen, Beatles geht.

    Ein wenig unzufrieden bin ich mit dem Recto Modul. Das klingt irgendwie nicht so richtig... ..mir gefällt da die Rectifier Simulation auf meinem ToneLab wirklich besser.

    Als 4tes Modul wirds wohl was Marshall High Gain mässiges geben...

    Ich finde diesen Preamp wirklich toll. Sehr flexibel und praktisch.

    Falls noch Fragen sind - einfach fragen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping