Randall RH150 G3 vs. Marshall Valvestate 8100

von Kleinerfrank, 09.08.07.

  1. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 09.08.07   #1
    Hy,
    welchen von beiden würdet ihr vorziehen für derben Bratpfannensound?
    Habe bisher nur den Marshall antesten können und fand den ganz geil...

    Gruß
     
  2. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 09.08.07   #2
    hi!

    kenn leider nur den marshall, und obwohl ich total auf hybridsound stehe, ist das einer der schlechtesten amps die ich je gespielt habe.

    lg
     
  3. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 09.08.07   #3
    Hm,
    die Teile scheinen echt verschrien zu sein...
     
  4. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 10.08.07   #4
    komisch, dass er vor kurzem noch meistens empfohlen wurde.
    dabei reden wir hier ausdrücklich über die günstigen alten, nicht die überteuerten neuen modelle.

    aber für "derbe bratpfanne" was auch immer das sein mag, würde ich den randall nehmen. zerre wie hölle, sicher genau dein ding.
     
  5. petereanima

    petereanima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    1.818
    Ort:
    Sodom XXIIXXX
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    5.610
    Erstellt: 10.08.07   #5
    hi,

    ich stand bis vor kurzem vor der gleichen frage - spiel schon seit einigen jahren den 8100er valvestate und wollte auf randall g3 umsteigen. im direkten vergleich bin ich dann aber doch beim valvestate geblieben - der randall hat schon ein eck mehr gain das ich beim valvestate ein bisschen vermisse, aber es wär jetzt trotzdem nicht DIE weiterentwicklung gewesen sondern auch wieder "nur" eine übergangslösung.

    gibt zwar genug leute die meinen mti dem valvestate kann man keinen (death) metal spielen, was ich so ganz und gar nicht bestätigen kann - siehe z.b. unsere songs auf www.myspace.com/reanima - ist alles mit dem alten valvestate eingespielt, ohne effekte, ohne tretmine, nur gitarre - top - box. und zum zeitpunkt der aufnahmen hatte ich noch nicht mal "meine" einstellung gefunden.

    keine ahnung ob dir das hilft, weil bei dir ja noch keiner der beiden vorhanden ist. den randall würd ich auf jeden fall antesten - keine ahnung wie ich mich entschieden hätte wenn der valvestate nicht schon in meinem besitz gewesen wäre, da hätte der randall sicher bessere chancen gehabt.
     
  6. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 10.08.07   #6
    naja, man muss sagne, dass der marshall vom sägenden charakter ja auch eher in eure musi passt, als der eher für metal-core passende randall.

    da sehe ich eher schwächen. aber so ein todes&schwarzmetal sound ist damit ja drin, solange es nicht zu tight und hart im bass sein soll.
     
  7. petereanima

    petereanima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    1.818
    Ort:
    Sodom XXIIXXX
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    5.610
    Erstellt: 10.08.07   #7

    wobei die "badewanne" viel leichter hinzubekommen ist als die säge, hängt aber sicher auch mit der gitarre zusammen (spiel 7saiter auf C). hatte bei der aufnahme bass-regler soweit ich mich erinnern kann nur knapp über ein viertel.

    bassdruck hat der G3 auf jeden fall unendlich - mir eigentlich schon zuviel, könnte leicht untergehen im kompletten bandsound - je nachdem obs ienen zweiten gitarristen gibt und welches set up der spielt. der G3 liefert halt ziemlich viel wofür man eigentlich einen bassisten hat hahaha...
     
  8. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 10.08.07   #8
    Würd den Randall vorziehen! Find ihn im Metalbereich vielseitiger und vielseitiger. Ist aber immer Sache des eigenen Geschmacks.
    Antesten schdet es nicht den mal anzutesten. Wenn du den Marshall jetzt schon hättest dann würd ich sagen: Spar noch ein bisschen und hol dir dann nen guten Amp.

    Aber da du ja auf Bratpfannensound stehst (Spiegelei mit Käse überbacken????????:D) könnte der Randall genau das sein was du suchst!!!!

    P.S.: Es heisst wenn dann Badewannen-EQ aber das ist eine der schrecklöichsten Einstellungen die ich kenne!;)
     
  9. petereanima

    petereanima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    1.818
    Ort:
    Sodom XXIIXXX
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    5.610
    Erstellt: 10.08.07   #9
    find ich auch, ich bezog mich nur drauf weil das stichwort "metalcore" fiel und da ist diese einstellung ja fast schon "beliebt".
     
  10. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 10.08.07   #10
    ich meinte eher den, der im gitarrensound noch anders klingt als

    höhen: becken
    mitten: gesang
    bässe: Bass

    Gitarre: gelegentliches auf und abspielens eines phrygischen modus, das dann zur geltung kommt, wenn der drummer luft holt :D
     
  11. FMOC

    FMOC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    17.08.14
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 10.08.07   #11
    hmm...

    der 8100 klingt ok alleine, aber setzt sich nicht durch im bandkontext.

    den RH150 hab ich nur als combo mal angespielt, und fand ihn ganz nett als übungsamp oder zum daheim etwas lauter aufdrehen.

    zwischen beiden gefällt mir der RH150 viel besser als der marshall, aber ich würde keinen nehmen um in meiner band zu spielen da ich mich aufgrund der fehlenden mitten einfach nicht hören würde :)

    am besten wäre du nimmst mein Flextone II topteil, der pustet beide weg UND setzt sich in einer band durch :D
     
  12. petereanima

    petereanima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    1.818
    Ort:
    Sodom XXIIXXX
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    5.610
    Erstellt: 10.08.07   #12
    hm, also ich setz mich sehr gut durch und hör mich immer. mitten halt voll rein, eventuell gain nur auf dreiviertel und mit dem contour regler spielen....aber generell is da überhaupt kein problem. auhc nicht bei lautem drummer und engl powerball beim zweiten gitarrero.
     
  13. FMOC

    FMOC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    17.08.14
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 10.08.07   #13
    dann wurde ich wohl eines besseren belehrt ;)
     
  14. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 10.08.07   #14

    Hy, ich find Modelling-Amps irgendwie nicht sympathisch...
    Also unser 2. Gitarrist hat ´nen VS 8100. Ist vielleicht nicht so schlau
    dann 2 mal den gleichen Amp zu haben...
    Wir machen so Sludge-Metal\Doom-Core (Crowbar).
    Würde gerne mal den Randall antesten (hab mir auch einen bestellt, dauert aber noch ewig...), scheint hier in Germanland aber nicht so einfach zu sein...

    Danke
     
  15. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 10.08.07   #15
    Definitiv der Randall, without any doubt! :great:

    Momentan in DE nicht so einfach zu kriegen, weil die einen neuen Distributor haben (s. auch Randall-Userthread). Übrigens hat der Randall, bei Bedarf, auch genug Mitten - dafür sind Potis ja da...
     
  16. petereanima

    petereanima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    1.818
    Ort:
    Sodom XXIIXXX
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    5.610
    Erstellt: 10.08.07   #16
    niemand hat was gegenteiliges behauptet! ;)
     
  17. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 10.08.07   #17
    Keinen Death Metal? Was hat den dann Chuck Schuldiner (RIP) von Death gespielt? :D
     
  18. petereanima

    petereanima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    1.818
    Ort:
    Sodom XXIIXXX
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    5.610
    Erstellt: 10.08.07   #18
    das sag ich eben auch immer wieder und ernte dafür ungläubige blicke. aber egal, ich bleib dem VS jedenfalls treu bis ich wirklich DEN amp gefunden hab...


    ...und halt auch DAS geld zusammen hab. :evil::D



    EDIT: @topic: wenn euer zweiter gitarrist eh den valvestate hat, dann würd ich auf jeden fall ienen anderen amp nehmen, in dem fall halt den randall! gleiche amps, möglicherweise noch mit gleichem setting machen den sound nicht wirklich besser, sondern nur lauter und eigentlich verwaschener - denn wenn ihr beide das gleiche spielt wirds nicht auf die milisekunde genau gleich sein, und wenn was unterschiedliches gespielt wird klingts eben nach gar nichts mehr.
     
  19. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 10.08.07   #19

    Hy, ja, mir brennts unter den Nägeln...
    Der Liefertermin wurde jetzt schon 3 mal verschoben und langsam werd ich ungeduldig.
    buhuhu
     
  20. KeuleThePunisher

    KeuleThePunisher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rannersdorf/Zaya
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 10.08.07   #20
    Mit dem Randall machst du sicher nichts falsch. Hab auch den RG100 G3. Und der geht ab ...

    Das einzige was ich gemacht hab um dem Sound noch den letzten Schliff zu verpassen war ein kleiner MXR 6-Band-EQ. Jetzt ist das Teil wahnsinnig flexibel und ich kann sogar leicht angecrunchte Sachen spielen. Dafür haben mir die Höhen nämlich immer gefehlt.

    Cheers Keule
     
Die Seite wird geladen...

mapping