Randall RH50T und welche Boxen?

von Doberman, 07.01.07.

  1. Doberman

    Doberman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.07   #1
    Hi

    Randall RH50T:
    --> 1. Also ich wollte mal fragen was ihr von diesem Amp haltet?

    --> 2. Ich will eigentlich richtig aggressiven Metal und teilweise Metalcore spielen, ist er eurer Meinung nach auch dafür geeignet?


    Boxen (Sollten für haubsächlich Metal sein, (vieleicht auch für Hardrock)):
    --> Ausserdem wollte ich mir noch 4x12 Boxen kaufen, weis allerdings nich genau welchen (Preis sollte um die 800€ liegen)

    --> Hatte an Marshall gedacht oder habt ihr andere Empfehlungen?
    z.B.: MARSHALL MR-1960 AV 4x12 Vintage 30:
    MARSHALL MR-1960 AV 4x12 Vintage 30 - E-GITARREN - Verstärker - Boxen - Musik-Schmidt Frankfurt

    (Meine Guitarre:
    Ibanez RG Prestige)
     
  2. Doberman

    Doberman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.07   #2
    Hat den keier ne Meinung zum Amp oder den Boxen?
    Vieleicht ne andere Boxen empfehlung oder sonst etwas? ^^
     
  3. AndyStyleZ

    AndyStyleZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    25.04.08
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 07.01.07   #3
    nimm den RH150 von Randall... der is Für Metal am besten geeignet in der Preisregion, echt super teil anscheinend, wie viele im Forum sagen...
     
  4. Doberman

    Doberman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.07   #4
    Naja, will eigentlich ein Vollröhre Amp

    Trotzdem thx für die Antwort ;)
     
  5. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 08.01.07   #5
    hm so einfach würd ich das nicht sagen, es gibt auch verdammt gute amps, die keine tubes haben, bzw hybrid sind ( wie der vorgeschlagene).
    also: der rh 150 g3 ist eigentlich besser als der rh 50 t und ist auch noch 50 euren billiger:eek:. vor allem für deine ansprüche, weil der rh 50 t klingt eher britisch (har ja auch el34 drin) und für metal ist der eigentlich nich so gedacht. dagegen ist der rh 150 g3 der absolute metalamp. der haut echt ein unglaubliches brett raus (rammstein lässt grüßen:twisted: ). lass dich nicht so von den röhren täuschen, für den preis ist der echt das nonplusultra. natürlich gibt es bessere metalamps, die sind dann schon auch mit röhren, aber dan musst du schon das doppelte hinlegen, engl wär da wahrscheinlich das nächste mögliche, oder marshall je nach geschmack..
    also mein tipp: sparen oder den.
    mfg
     
  6. Doberman

    Doberman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.07   #6
    Also z.B. den Fireball von Engl? (+-1000€)
    oder Powerball? (+-1500€)
    oder den Blackmore?
     
  7. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 08.01.07   #7
    Wenn Du unbedingt Roehre willst, ohne zu wissen, wieso, koennen wir Dich nicht weiter beraten - offenbar hast Du ja keine Ahnung, wie die Amps klingen.

    Die Randall Hybridamps sind perfekt fuer "richtig aggressiven Metal und teilweise Metalcore".

    Dass ein Powerball oder Fireball es auch tut will ich nicht bezweifeln, aber versteife Dich lieber nicht auf "Boaaah, ich will unbedingt Vollroehre! Transen sind scheisse!"
     
  8. Doberman

    Doberman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.07   #8
    Ansich weis ich schon wie der Amp kling, und auch wie die 3 aufgezählten von Engl klingen, hab mich nämlich auch für die interessiert allerdings weis ich nicht wievill Geld ich bereit bin auszugeben

    Und warum ich eigentlich Röhre will ist weil mir der Sound eigentlich (meistens) besser gefällt und (meistens) irgentwie mehr Druck hat.
     
  9. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 08.01.07   #9
    Naja was auch immer:

    Schau dir auch den peavey 5150(bzw 6505) an, hat für mich das heftigste Metal Brett schlecht hin.

    Du könntest auch nen alten Marshall(900er oder 800er) kaufen(900er gibs für so 450€) und die dann anblasen.
    Hab mit meinem 900er mit KT88 als Endstufen röhren und EMG 81 anner bridge nen heftig geilen Metal Sound(wenn auch längst nich soviel gain und so thigt wie diese High Gain maschienen aber das brauch ich nich wirklich).

    Das is dann halt mehr die Slayer schiene(die spielen modifizierte 800er)
     
  10. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 08.01.07   #10
    Tja, dann spiel mal lieber den RH150G3 an - der hat VIEL mehr Druck als der RH50T.

    Der RH50T ist eher auf Marshall-Sound ausgelegt (macht das auch viel besser als Marshall selbst, IMO), aber das Ding ist einfach nichts fuer die unter-tausend-Euro-Randall-Zielgruppe, die ja meistens ein absolut hartes Brett.

    Irgendwie hab ich den Eindruck, dass Du den Amp nicht angespielt hast... das Ding ist naemlich meiner Meinung nach nicht ganz in der Lage, brachialsten Metalsound rauszupumpen...
     
  11. Doberman

    Doberman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.07   #11
    Jo, ehrlich gesagt hab ich den selber nicht angespielt, war ein freund der eher nich ganz so brachialen metal gespielt hat ^^

    Also ansich könnte ich bis 1500€ gehen... allerdings weis ich nicht weil es ziemlich viel geld ist... (Werde dann wohl wirklich wieder zum Powerball, Fireball (oder Blackmore) zurückkommen, hatte nämlich anfangs an die gedacht)
    Und hab auch noch nicht wirklich ahnung welche Boxen

    Also ansich wollt ich hier eigentlich ne Beratung welche Amps (Röhre weil mir der Sound meistens am besten gefällt) wert ist getestet zu werden. Allerdings werde ich den anderen Randall dann auch mal testen
     
  12. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 08.01.07   #12
    Ganz ehrliche Meinung von mir ? Du weißt nicht so wirklich was du willst.
    Besser gesagt du weißt, dass du einen Röhrenamp haben willst, kannst
    aber nicht mit mehr Argumenten als "Druck" und Klang aufwarten.

    Was den Klang angeht... Es gibt im Röhrensegment genauso unterschiedlich
    klingende Amps für die untersch. Einsatzgebiete. Es gibt z.B. auch solche
    Idioten die einem immer zu 'nem Röhrenamp raten, egal was man spielt.
    "Kauf dir 'nen Röhrenamp und hau 'nen Treter davor".

    Wer weiß, vielleicht bist du in deiner Laufbahn auch an diese speziellen
    Menschen geraten. Würde mich nicht wundern, ist auch überall so.

    Deine Wahl zwischen Blackmore, Fireball und Powerball stellt diese Klangsache ja auch nur in Frage.
    Das sind zwar alles Röhrenamps, aber welche, die unterschiedlicher nicht sein
    könnten. Du willst Druck ? Kauf dir einen Bassamp... Das soll hier jetzt keineswegs
    arrogant rüberkommen, aber es gibt Leute die werden für Beratung bezahlt.

    Ich für meinen Teil habe nur noch einen Tip und eine Frage.
    Die Frage zuerst: "Welche Transistor/Hybrid/Modellingamps hast du je intensiv gespielt um dir dein pers. Urteil bilden zu können ?"

    Der Hintergrund hier ist, dass es doch einige Menschen gibt, die ihren Einstiegstransistoramp oder auch irgendeinen
    Modeller, den sie mit Riffelblechfolie beklebt haben letzten Endes mit Röhrenamp Kanidaten im 1000er Bereich vergleichen.

    Ich für meinen Teil konnte beobachten, dass ein gut eingestellter
    Vetta oder ein Randall Warhead doch so manchem Metalgitarristen gefällt.
    Die beschweren sich dann nicht über einen schlechteren Klang oder zuwenig "Druck"
    und hatten vorher auch mal einen Triple Rectifier auf ihrer Box stehen.

    Nun der Tipp: "Spiel die Kanidaten im Laden an und hol' dir da eine Beratung,
    wie gesagt, die Leute da werden bezahlt und letzten Endes muss der Kram dir gefallen"
    Mit den Boxen verhält es sich übrigens ähnlich. Die Dinger machen am Klang auch einiges aus.
    Deswegen bezieh die Boxenfrage direkt in den Amptest mit ein.
     
  13. Doberman

    Doberman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.07   #13
    Hey vielen dank für dein etwas grösserer Artikel! :)
    Also hatte mal den Powerball und Fireball angespielt, allerdings nicht mehr als 15 bis 30 min.
    Da muss ich sagen dass mir persönlich der Sound vom Powerball extrem gefällt und eigentlich mein Traum-Amp ist (von den von denen ich ich bis jetzt gehört hab), war zwar nicht lange am Testen aber finde den Sound einfach nur genial!!

    Allerdings hab ich mir in letzter Zeit die Frage gestellt, will ich so viel Geld für einen Amp ausgeben, mit den Boxen wäre ich dann auf 2300€ bis 2500€, was für mich (als Student) verdammt viel ist...

    Deshalb hab ich mir halt gedacht ich kauf mir mal einen mittelmäßigen Röhrenamp, und gute Boxen, dann kann ich mir wenn ich mal selber verdiene einen anderen Amp kaufen und die Boxen behallten
     
  14. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 08.01.07   #14
    Das ist ja auch nicht gerade wenig Kohle. ;)

    Also ich kann nur sagen, dass es für den Preis von mittelmäßigen Röhrenamps (z.B. dem Valveking von Peavey)
    durchaus gute bis sehr gute Transistoramps gibt. Aber das auch nur mit viel Geduld im Gebrauchtsegment.
    z.B. gehen die Peavey XXL Amps fast durchgängig für 300 Euro über die virtuelle Theke und so verhält es sich auch mit allerlei anderen Amps.
    Dann würde ich an deiner Stelle z.B. mir so ein Teil suchen, damit das meiste fürs kleinste Geld holen und dann einiges Geld in eine gute aber evtl.
    trotzdem gebrauchte Box stecken. Am Ende hast du sicherlich noch Kohle übrig. Wenn du dann was sparst und den Amp dann irgendwann evtl. wieder verkaufst
    (und das mit relativ wenig bis gar keinem Verlust), kannst du dir vll. auch alsbald einen Powerball leisten (beim Gebrauchtkauf sogar noch früher ;) ).
    Deine Überlegung war natürlich gut, nur würde ich an deiner Stelle wirklich gebraucht kaufen und halt trotzdem
    etwas holen was "besser" ist anstatt nur einen schlechten Kompromiss einzugehen... kostet dich am Ende trotzdem nicht mehr.

    Aufjedenfall Augen und Ohren offen halten .. beim testen im Laden sowohl auch beim stöbern in eBay ;)
     
  15. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 08.01.07   #15
    Hoer' auf den Reaper... er weiss wovon er redet :D.

    Die Peavey XXL sind echt sehr coole Amps, die man durchaus mal antesten kann. Fuer Metal sehr gut geeignet... Was Du Dir noch anschauen solltest sind natuerlich die Randall Hybridverstaerker, sowie die aelteren Transistorverstaerker (klingen noch ein Stueckchen haerter). Dann gibt's natuerlich noch die Tech21 Combos (seeeehr schoene Teile), oder auch ein Randall T2 oder V2 Head (falls Du doch wieder etwas mehr Geld ausgeben willst, heheh... oder vielleicht wird einer von denen einfach statt dem Powerball zu Deinem Traumamp, so wie's mir passiert ist, heheh...).

    Viel Spass beim Antesten :D
     
  16. Doberman

    Doberman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.07   #16
    Thx für die Antworten ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping