Rap aufnehmen

von jörgit, 15.10.06.

  1. jörgit

    jörgit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    15.10.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.06   #1
    ich hab da mal en paar Fragen:
    kann mir jemand sagen was ich alles brauch um Rap Zuhause aufzunehmen. Ich hab lediglich ein PC mit einer 5.1 soundkarte. Die Kosten sollten sich auch in Grenzen halten und die Qualität sollte so gut wie möglich sein. Da ich total keine Ahnung habe hoffe ich hier auf Hilfe. Schon mal vielen Dank.
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 15.10.06   #2
    Bitte die Suchfunktion benutzen, du bist nicht der erste der Rap aufnehmen will da wurde schon viel grundsätzliches geschrieben ;)

    Allgemein gesagt brauchst du aber ansich nicht viel mehr als ein Mikro und einen kleinen Sequencer.
    Ob die Soundkarte performancetechnisch ausreicht, wird sich zeigen (müssen).
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 15.10.06   #3
    Auch wenn das Budget sehr klein ist, sollte man in einen PreAmp (mikrofonvorverstärker) investieren, das lohnt sich wohl auf jeden Fall. Wie eng sind die Grenzen? ICh würde jetzt einfach sagen: Großmembran-Kondesatormikro für 100€, PreAmp für 50€. Ist dir das zuviel?
     
  4. jörgit

    jörgit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    15.10.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.06   #4
    Nein das wär mir nicht zuviel und sonst braucht man nichts mehr???
     
  5. Sunbird

    Sunbird Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 15.10.06   #5
    Nun ja wenn das nicht zu viel ist wäre auch an ein externes Audio Interface zu denken!
    Da ersparst du dir den Preamp und die Soundkarte fiele als Schwachstelle weg.
    Also kauf dir einfach folgendes :D :

    Alesis IO-2 Audio Interface
    und
    Studio Projects B-1 Studio Mikrofon
    Eine brauchbare Software ist beim Interface gleich dabei.

    hm ich seh grad ist das Studio Prokekts teurer geworden?^^

    Das Problem ist wenn die Threatsteller es nicht dabei schreiben weiß man nie wieviel sie ausgaben möchten. Bei dem einen hört man da: Ne, also 30€ für ein Mikro sind mir viel zu viel. Und andere sind dann doch bereit einige hundert € auszugeben. Ich würde mal behaupten dass das was ich aufgestellt habe schon minimalbereich für vernünftige aufnahmen ist.

    EIns hab ich noch vergessen :D :
    K&M Popkiller 23966 large
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 15.10.06   #6
    Eigentlich Nein. Nur eben noch den Sequencer den man erst mal Kostenlos aus dem Internet laden kann.

    Hier sind zwei (Freeware)

    Audacity: Free Audio Editor and Recorder

    KRISTAL Audio Engine
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 15.10.06   #7
    Als Alternative zum Alesis IO-2 schalge ich mal das hier vor:
    Tapco by Mackie Link.USB
    Ist sogar günstiger. Ich habe keines der beiden Geräte getestet, aber nach den Erfahrungen und Meinungen hier im Forum würde ich eher das Tapco kaufen.
    Aber insgesamt gesehen ist eine USB-Soundkarte mit integriertem PreAmp schon praktisch, egal, ob jetzt Alesis, Tapco oder eine andere.

    Popkiller wurde ja schon genannt, der ist auch noch nötig. Wenn man geizig ist, kann man ihn aber auch aus einer Damenstrumpfhose selbstbauen. Funktioniert genauso gut, ist aber mitunter etwas unelegant und fummelig :-)
    Und natürlich (geschlossene) Kopfhörer, über den man die Beats hörst, während man den Rap aufnimmst. Aber die hast du möglicherweise schon.
     
Die Seite wird geladen...

mapping