RapidShare | Illegal ???

von Decadox, 10.01.06.

  1. Decadox

    Decadox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    10.02.14
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.292
    Erstellt: 10.01.06   #1
    Ich möchte mich mit einem Problem an die Community wenden, die jeden von uns treffen kann. Viele User dieses Boards benutzen den Dateitauschdienst "RapidShare" um ihre Hörproben etc. online zu stellen.

    Wenn nun User Links zu Rapidshare Dateien posten, die zu illegalen Inhalten führen machen sie sich strafbar. "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!!!". Auch wenn man denkt, hinter der Datei verbirgt sich ein Tab oder ein paar Ferienfotos, macht man sich strafbar mit dem Download von illegalen Inhalten.

    Soweit ich informiert bin, wurde das Internetrecht um folgenden Satz erweitert:

    "Das downloaden von urheberechtlich geschützten Inhalten aus offensichtlich illegaler Quelle ist strafbar"

    Sind meine Annahmen richtig?
     
  2. Sky

    Sky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    6.366
    Erstellt: 10.01.06   #2
    Du kannst doch nicht bestraft werden, wenn du vorher nicht wusstest das das eine illegale Datei ist. Bei Rapidshare kann jeder jeden Mist hochladen, und wenn, dann müssten die (Rapidshare) bestraft werden, da sie die Datein vorher nicht geprüft haben.
     
  3. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 10.01.06   #3
    Das brauchen sie nicht, sie verbieten es, loggen die IP´s und gut is.
     
  4. Camellion

    Camellion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    29.11.07
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 11.01.06   #4
    Recht haben und Recht bekommen ist nicht das selbe! Am Schluss triffts sowiso uns.... Naja aber glaub ned, dass da jemand angezeigt wird, weil er aus Versehen einmal was runtergeladen hat.
     
  5. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    684
    Erstellt: 11.01.06   #5
    Rapidshare ist keine illegale Quelle.

    Illegale Quelle sind ganz andere Sachen. Bestimmte Seiten.Die mit W anfangen.

    Was Decadox auszudrücken versucht ist laube ich, dass wenn man etwas downloaded, was rechtlich geschützt ist, Sei es Musik, oder auch eine aufgenommene Datei die gecovert ist (z.B. Ich nehme auf, wie ich die Melodie von As I am spiele) ist es illegal und man kann dafür zur rechenschaft gezogen werden.
    Egal ist, ob dies aus legaler Quelle macht z.B. Rapidshare, eigenen Server, oder eine Ware* - Seite.
     
  6. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 11.01.06   #6
    was ist wenn ich zB um eben eine Drumaufnahme zu machen kurz zu "For whom the bell tolls" spiele?
    ich nehm halt n ausschnitt von dem song, und spiel druaf die drumspur, damit die leute eben sehen wie, was verändert sein muss?
     
  7. Sky

    Sky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    6.366
    Erstellt: 11.01.06   #7
    Ein Lied zu covern ist doch nicht illegal, solange es nicht für kommerzielle Zwecke missbraucht wird? Oder sehe ich das falsch? Selbst wenn, glaube ich nicht, dass man dafür bestraft wird, wenn man mal ein Lied für Freunde covert...
     
  8. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    684
    Erstellt: 11.01.06   #8
    Spielt keine rolle.

    Illegal klingt auch etwas hart.

    NOrmalerweise muss gecovert, auch wenns nur ein paar Töne sind, solange sie zu erkennen sind, angemeldet werden wenn sie an die Öffentlichkeit kommen.

    Solange es keiner merkt wird niemand bestraft, aber wenn einer von der Gema bei ner Veranstaltung vorbeikommt und da is nix angemeldet ud es wird fröhlich gecovert gibts ärger....

    Bin mir sicher das es hier im Rechts-Forum einiges dazu gibt.
    @Xander:Da gibts bei der Gema feste Richtlinen wenn was als gecovert gilt und wann nicht.
    Keine Ahnung wieviel Noten das sind.
     
  9. Sky

    Sky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    6.366
    Erstellt: 11.01.06   #9

    Das ist schon klar. ;-) Aber mal ernsthaft, welcher Mensch mit ner Wandergitarre, der am Lagerfeuer schöne Songs für seine Freunde spielt, meldet das vorher bei der Gema an? :D ;-) (BTW: Das war/ist eine rhetorische Frage, deswegen die vielen Smilies hinter der Frage :))
     
  10. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 11.01.06   #10
    das braucht man auch net, denn es ist niemand von GEMA bei Eurem Lagerfeuer anwesend
     
  11. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 11.01.06   #11
    Mal paar Fakten. Anzeigen haben die zu erwarten die:
    1. Mit Raubkopien Geld verdienen. (Es also schon professionell als Nebeneinkommen betreiben)
    und 2. die jenigen welche Teile von urheberrechtgeschütztem Material anbieten.
    (die aber noch am wenigsten)

    Nutzer eines kostenlosen P2P Netzwerkes wie damals Napster oder heute Morpheus, WinMx, eDonkey und Kazaa verteilen das was sie runterladen automatisch weiter.
    Ist dies urheberrechtsgeschütztes Material ist dies illegal.

    Im Falle von Rapidshare ist der Täter derjenige der Urheberrechtsgeschütztes Material hochlädt.
    Der Downloader und auch die Betreiber von Rapidshare können dafür nicht belangt werden.
    Man kann von Rapidshare nicht verlangen einen so großen Datenbestand, der sich täglich vergrößert zu überprüfen.
    Diese Ressourcen muss ein Betreiber erstmal haben, deswegen gibt es auch klare Nutzungsrichtlinien für RS.

    Die Personen die die Anzeige stellen, stehen in der Beweispflicht und müssen dem Downloader ersteinmal nachweisen dass er wusste was er dort lädt und wissentlich urheberrechtsgeschütztes Material geladen hat.
    Auf wage Vermutungen gibt es in D-Land auch noch keine Hausdurchsuchungsbefehle.
    (Aber wer weiß wielang es noch dauert bis ein Raubkopierverdächtiger als "Gefahr in Verzug" eingestuft wird)

    Wenn auf Rapidshare urheberrechtsgeschütztes Material hochgeladen wird (was mit Sicherheit der Fall ist) wird das auch erst auffliegen wenn jemand "falsches" den Link in die Hände bekommt und dann auch nur bei diesem "Upper", denn wie schon erwähnt würde es sich einfach nicht lohnen so einen großen Datenbestand zu überprüfen. (Allenfalls Stichproben wären möglich, aber das wäre bei der größe von Rapidshare die Nadel im Heuhaufen)
     
  12. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    684
    Erstellt: 11.01.06   #12
    Mal ganz DAVON abgesehen, das Rapidshare nur die Plattform ist und nicht zu belangen ist,

    die Staatsanwälte meckern rum, da täglich eine neue Flut von Anklagen gegen Urheberrechtsverletzungen im Posteingang liegen.
    Daher betteln die doch schon, das ein Gesetz erlassen wird, dass nur die Anklagen bearbeitet werden, bei denen etwas im "größeren" Stil betrieben wurde...

    Quelle:
    http://www.gmx.net/de/themen/computer/internet/web-trends/1695190.html
     
  13. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 11.01.06   #13
    Auch Betreiber von Plattformen sind zu belangen sofern diese sich nicht ausdrücklich von eventuellem Mißbrauch distanzieren.
    Rapidshare hat dies in den Nutzungsrichtlinien.

    Dieser Entwurf im Link ist wohl das einzig sinnvolle.
     
  14. im_Wahn

    im_Wahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.07
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    11
    Erstellt: 11.01.06   #14
    "live" darf jeder jedes lied von jedem idioten spielen, es also "covern", was meint ihr warum die bei DSDS coversongs singen? live is das alles kein problem... also auch lagerfeuer einbegriffen^^ problematisch wirds wenn das ganze aufgenommen wird... da weiß ich selber nich genau bescheid aber wenn ihr in eurer band oder am lagerfeuer irgendwas covert müsst ihr keine angst haben das irgendwer euch mit lizenzzahlungen kommt...

    MfG im_Wahn
     
  15. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 11.01.06   #15
    Öhm Doch.
    Wenn der Veranstalter die Gema bezahlt ist das kein Thema, ist es eine Privatveranstaltung,
    (Kein Eintritt, geladene Gäste, keine öffentliche Werbung) ist es auch noch in Ordnung.
    Spielt man Coversongs und der Veranstalter zahlt keine Gema, _kann_ es Ärger geben.
    DSDS ist kein Vergleich, dort werden mit hoher Wahrscheinlichkeit Tantiemen abgeführt.