Rat beöntigt: Pre Amp

von Dreepa, 10.09.06.

  1. Dreepa

    Dreepa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 10.09.06   #1
    Mahlzeit!

    Ich zerbrech mirjetzt schon geraume Zeit den Kopf darüber welches Equip ich brauche. Leider habe ich nicht so die Erfahrung an der Klampfe (vorher Bass + Drums). Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen?

    Im Titel steht zwar jetzt PreAmp, aber es gibt ja auch Röhrenzerrer, vielleicht fahr ich damit auch gut?


    Ich lad mal ein paar Songauschnitte hoch, damit man eine Wage Vorstellung von dem favorisierten Sound bekommt.



    Klick1
    Klick2
    Klick3
    Klick4


    Das sind die Sounds die ich gerne "in etwa" nachahmen können möchte, aber vor allem der erste Sample trifft es eigentlich perfekt.


    Was ich momentan habe, und worauf ich gerne weiter aufbauen würde, wenn möglich (man ist ja nit Millionär, gell ;) ):

    BC Rich Warlock Bronze
    Peavy Bass Tube PreAmp (Hab mir sagen lassen, wenn ich so tiefe Zerre spielen will, wäre ein Bass PreAmp besser)
    Mesa Boogie Endstufe (100 W, Tube)
    4x10er (komm wohl nit drum herum 4x12 zu holen, oder?)
    Kein Zerrer oder Effektgerät bisher der irgendwas taugen würde...



    Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.

    Danke!

    c ya
     
  2. Werwolf

    Werwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 10.09.06   #2
    Was Preamps angeht würde ich mal den Engl 530 ausprobieren. Klingt sehr
    straff und klar definiert, als könnte ihn nichts aus der Ruhe bringen, aber
    dennoch sehr fett, modern und agressiv. Hat mehr als genug Bass- und
    Gainreserven und einen Sehr feinen EQ.
    Die älteren (520, 620) gibt es sehr günstig gebraucht, die hab' ich allerdings
    noch nicht selbst gespielt.
    Mit dem H&K Tubeman bekommst du auch einen Sound hin, der in die Richtung
    geht. Vielleicht ohne die ganz tiefen Bässe. Aber der "Voicing" Regler ist
    sehr geil. Habe ihn selbst und spiele auch Metal damit.
    Verzerrer könntest du mal den Electro Harmonics Hot Tubes ausprobieren.
    Der hat mir auch sehr gut gefallen. Und er hat Gainreserven ohne Ende. Auf
    der Homepage von EH gibt es Soundbeispiele, die sich aber meiner Meinung
    nach allesamt beschissen (weil viel zu abgedreht) anhören.
    Da gibt es noch den Vox Cooltron Bulldog Distortion, der mir aber gar nicht
    gefallen hat, ich finde ihn zu spitz und scharf. zu höhenlastig, also auch gar
    nicht in die Richtung deiner Samples gehend (schreibe ich jetzt weil den
    immmer so viele Leute hier empfehlen).

    Aber das mit dem Bass Preamp leuchtet mir ehrlichgesagt gar nicht ein :screwy:
     
  3. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 10.09.06   #3
    Bei mir funktionieren die Samples irgendwie net?
     
  4. Werwolf

    Werwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 10.09.06   #4
    Bei mir schon...sie klingen nur seeehr seeehr abgedreht. Ich weiß nicht was
    man mit so einem Sound anfangen soll....
    Aber als ich ihn gestestet habe hat er wirklich gut geklungen. Habe ihn mit
    dem Vox zusammen getestet und fand ihn wesentlich besser.
     
  5. Dreepa

    Dreepa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 10.09.06   #5

    meinst du jetzt die samples worauf sich Werwolf bezogen hat mit
    "Auf
    der Homepage von EH gibt es Soundbeispiele, die sich aber meiner Meinung
    nach allesamt beschissen (weil viel zu abgedreht) anhören."

    oder meinst du meine samples aus dem 1ten post?



    bzgl. bass pre amp: die band "at the gates" hat wohl ein paar frequenzen zu gunsten der tiefen geopfert und mit bass pre amps gearbeitet.... tuning ist bei denen auch runter auf h/b
     
Die Seite wird geladen...

mapping