RATM-Sound + Yamaha B604

von kye-Alex, 23.02.04.

  1. kye-Alex

    kye-Alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.11.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.04   #1
    hi,
    ist vlt. ne dumme Frage, aber nunja, stell ich se trotzdem mal :oops:
    also:
    ich mache mit meiner Band Musik in Richtung "Rae against the Machine" und möchte auch gerne einen sound so wie Tim C. von RATM irgendwann mal hinkriegen ;). Und seit einiger Zeit will ich mir einen neuen Bass holen, habe nähmlich den Yamaha B-604 im Auge, der sehr gute kritiken hier im Forum bekommen hat! Meine Frage: Kann man mit diesem Bass einen dementsprechenden sound hinkriegen wie ich es möchte ? Soweit ich weiss benutzt Tim C. ausschließlich Fender-Bässe ! Ist der
    Yamaha B-604 eher was für hardrock oder gar metal ?

    Hoffentlich versteht ihr meine Frage und könnt mir weiterhelfen !

    Danke im voraus!

    Mfg Alex!
     
  2. JeffersonTull

    JeffersonTull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    28.11.04
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.04   #2
    wenn du den sound hinkriegen willst müsstest du dir auch nen ampeg svt top holen
    aber ich denk mit dem yamaha und nem vernünftigen amp und nen paar tretminen(am besten die die tim benutzt wenn du den sound unbedingt hinkriegen willst) oder nen multi-fx wirst du schon nah dran kommen
    hast du den yamaha denn schonmal gespielt?
    weil vielleicht solltest du jetzt beim basskauf nicht danach gehn das du nur nen bass wilslt womit du den sound machen kannst, weil vielelicht willst du später was ganz anderes spielen, also nochal die frage, hast du den yamaha denn schon mal gespielt udn gehört?
     
  3. JeffersonTull

    JeffersonTull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    28.11.04
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.04   #3
    achaj was ich vergessen hab es komtm auch imemr auf deine technik udn wie gut du spielst an, weil als blutiger anfänger wirst du nie sounds von profis hinkriegen geschweigedenn nen vernünftigen grundsound
    d.h. du musst schon die techniken drauf haben die tim benutzt ok viel macht er nicht aber wie gesagt als blutiger anfänger kannste du da nicht viel reissen is aber auch denk ich selbstverständlich
     
  4. kye-Alex

    kye-Alex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.11.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.04   #4
    also, ich hab leider keine möglichkeit den bass anzuspielen, oder ich weiss nich wo!
    Ich wohne nämlich direkt neben Musik-Produktiv, und die haben den dort leider nicht. Ich bin nun einfach von den guten kritiken ausgegangen!
    Aber ich kauf ihn mir trotzdem glaub ich, oder könntet ihr mir einen besseeren Bass sagen, für ca.400 euro ! Ich hab keinen besseren gefunden! Mir gehts halt darum einen Bass zu finden, mit dem ich was in dieser Stilrichtung anfangen kann!
     
  5. JeffersonTull

    JeffersonTull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    28.11.04
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.04   #5
    ich denk bevor man sich nen neuen bass kauft, der vor allem dann was richtiges sein sollte und auch länger dein eigen bleiben soll, solltest du den bass lieber vorher gespielt und gehört haben
    ich denk du solltest einfach mal nach musik produktiv fahrn wenns bei dir in der nähe ist, weil auswahl haben die schliesslich genug und ich denk dann wirst du schön deinen bass finden
    hm in der preisklasse...fallen mir jetzt spontan rockbass by warwick und fender mexico jazz bass ein, und mit den beiden wirst du bestimmt nichts verkehrt machen
    aber fahr da einfach mal hin und spiel nen paar oder mehrere mal einfach an
     
Die Seite wird geladen...

mapping