Rauchige Stimme

von *GiBsOn FaN*, 17.03.04.

  1. *GiBsOn FaN*

    *GiBsOn FaN* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.04
    Zuletzt hier:
    28.03.04
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.04   #1
    Hi, Wolte mal wissen ob man diese rauchige stimmen z.B Pink oder Elli von DSDS "erlärnen" kann oder ob man mit so einer stimme geboren sein muss?
    Wenn man es Lärnen kann , gibt es dan bestimmte techniken oder übungen die man machen kannen ?

    VIelen Dank
     
  2. Ralle_Razefummel

    Ralle_Razefummel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Nrw
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 17.03.04   #2
    brüllen bist der artz kommt
     
  3. *GiBsOn FaN*

    *GiBsOn FaN* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.04
    Zuletzt hier:
    28.03.04
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.04   #3
    Und das sol dan helfen? Da Freuen sich meine Stimmbänder jetzt schon drauf !!!
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.620
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.931
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 17.03.04   #4
    Lass es lieber.

    Der Ratschlag von Herrn "Radiergummi" ist entweder nicht ernstgemeint oder völlig unqualifiziert.

    Zum Teil kann man das sicher auch lernen bzw. imitieren - dafür sollte aber die eigentliche Stimmbildung schon da sein, um keinen Schaden anzurichten.
    Der Rest ist Veranlagung, sprich: Um das entspannt über längere Strecken durchzuhalten, ohne dabei unnatürlich oder verkrampft zu klingen, muss man die nötigen Voraussetzungen schon mitbringen. Ich jedenfalls kenne kein Beispiel, wo sich dieser "rauchige" Stimmcharakter gewollt und bewusst hat herbeiführen lassen.
    Ist ja doch etwas anderes als das (erlernbare) Shouten oder Growlen...

    Jens
     
  5. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 17.03.04   #5
    wie der name schon sagte, ne rauchige stimme á la Lemmy kommt vom rauchen
     
  6. Crusher

    Crusher Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 17.03.04   #6
    Vielleicht eine Teer-Operation?

    Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie den Baustellenarbeiter in ihrer Nähe!
     
  7. Ralle_Razefummel

    Ralle_Razefummel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Nrw
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 18.03.04   #7
    @fry
    mein beitrag war wohl beides;)

    also, ich rauche nicht, und trinke nicht besonders viel, aber meine stimme wird immer kratziger, und ich kann es immer besser kontrolieren.
    du wirst das merken, wenn du anfängst zu singen und irgentwann mal versuchst sowas zu imiteren
    erst klapts nicht so gut, aber nach ner zeit wirds immer besser.
    singen sollte man aber schon können
     
  8. *GiBsOn FaN*

    *GiBsOn FaN* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.04
    Zuletzt hier:
    28.03.04
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.04   #8
    Danke für die vielen Antw. sind zum teil sehr nütslich!
     
  9. GirlRocksOn

    GirlRocksOn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    23.10.04
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.04   #9
    werd zum ketten-raucher und drink
    siehe: joe cocker

    :twisted:
     
  10. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 29.03.04   #10
    Also der Saenger von Mister Big (keine Ahnung wieder heisst) hat ja auch eine rauchige Stimme und er meinte das es einfach Veranlagung ist. Er z.B. wollte immer ganz klar singen aber hat eben diese rauchige Stimme mit auf den Weg bekommen.
    Mit pressen etc. erreicht man so einen Klang nicht. Entweder man kanns oder eben nicht.
     
  11. intruder

    intruder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    5.05.07
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.04   #11
    man muss ja nicht rauchig singen :)
    man sollte lieber schauen, daß man das beste rausholt, was die eigene stimme zu bieten hat. dazu wären vielleicht ein paar gesangsstunden gut, wo ein profie einem erklärt wo die stärken der eigenen stimme liegen und was man daraus machen kann.
     
  12. Jeho

    Jeho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.11
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.04   #12
    Meiner Meinung nach sollte man, wenn man diese Veranlagung nicht hat, mit dem arbeiten WAS man hat.
    Wenn man sich zu sehr verbiegt und versucht anders zu klingen als man selbst, dann kommt man schnell rüber wie ein schlechter Imitator...
    Also kein bischen authentisch...
    Das fällt mir bei ziemlich vielen Sänger in Hobby-Bands auf...teilweise auch in gut bezahlten Lokal-Bands.
    Dabei hätten diese Sänger es zum Großteil gar nicht nötig gegen ihre eigene Stimme zu arbeiten.

    Ich meine damit allerdings nicht, dass man sich nicht durch Sänger inspirieren lassen darf...
     
  13. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 21.04.04   #13
    Kann Jeho nur zustimmen. Aber man muss auch immer sehen das es seine Zeit braucht um seinen eigenen Stil zu finden. Man hat eben seine Idole und versucht diesen nachzueifern.
    Deshalb wehre ich mich auch irgendwelche Covers zu singen. Wenn wir irgendwas von Rainbow covern ist es klar das sich der Gesang nicht nach Dio anhoert weil ich eben nicht Dio bin nur haben die meisten leute im Publikum dafuer wenig Verstaendniss.
    Was ich allerdings immer noch mache ist mir andere Saenger anzuhoeren und rauszubekommen wie er bestimmte Sachen 'macht' un ddiese dann fuer mich zu verwenden und in meinen Stil einzubauen. Natuerlich immer mit der mir gegebenen Stimme.
    Ich hasse nichts merh wie eine Band bei der anhand des Saengers nicht sagen kann um welche es sich handelt. ;)
     
  14. brisco

    brisco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.04
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    118
    Erstellt: 16.07.04   #14
    Ganz meine Meinung!

    sing einfach, wie deine Stimme gewachsen ist. Sie wird sich ohnehin mit der Zeit verändern und festigen.

    Wenn Du mit dem Singen beginnst, sing mit deiner Stimme und verbieg Dich nicht.

    Ich hab früher versucht zu klingen wie jemand anders und mir die Stimme beinahe versaut.

    Nichtsdestotrotz versuche dich an ein paar Imitation. So lernst Du vieles Über die Eigenarten deiner Stimme. Aber such dir Interpreten, die zu deiner Stimme passen (also vielleicht nicht gerade Montserrat Caballe :) ) .
     
Die Seite wird geladen...

mapping