raus und gleich wieder rein

von tanzbubi, 20.11.03.

  1. tanzbubi

    tanzbubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    16.01.04
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.03   #1
    hallo,
    habe in einer tanzschule 2 endstufen, 4 boxen und ein "haupt"-mischpult!
    soweit ganz einfach, aber da ich den raum teilen kann muß ich jede raumhälfte getrennt beschallen können wie auch den ganzen raum gemeinsam.
    mein hauptmischpult hat einen "ALT-Output 3-4"!!
    jeder eingangskanal kann auf diesen ausgang per taster gelegt werden und läuft dann nicht mehr über den "MAIN-Output"
    also eine endstufe an den ALT und eine an den MAIN!!

    ABER wenn ich den raum gesamt beschallen möchte brauche ich das gleiche signal am ALT und am MAIN-Output!!!!

    meine überlegung, den MAIN-Output mit einem Y-Stecker teolen, einen auf die endstufe den anderen gleich wieder rein ins Mischpult auf einen freien Stereo-Eingang!!
    KANN MAN DAS SO MACHEN???????????
    der über MAIN angesteuerte kanal wird dann per taster auf ALT gelegt und schon habe ich das gleiche signal an beiden endstufen!!

    "IN DER ÜBERLEGUNG, GEHT DAS IN DER PRAXIS AUCH????"

    kann sich das pult "aufschaukeln" wenn das signal aus MAIN in den eingang geht, sich verstärkt wieder aus MAIN raus wieder rein usw.????

    vielen dank für antworten!!
     
  2. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.03   #2
    mitm y kabel würd ich das eher net machen.
    wenn du 2 aux wege hast die du beide auf post schalten kannst würd ich eine endstufe eher über aux laufen lassen.
    falls du insert buchsen hast kannst du die als line out missbrauchen und das signal n paar kanäle weiter wieder abmischen

    such dir eins davon aus, müsste beides gehen
     
  3. tanzbubi

    tanzbubi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    16.01.04
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.03   #3
    ich habe 6 stereo-eingänge mit schieberegler und EQs
    4 nur mit balance und gain per drehknopf
    einen "2TK input"
    einen C/R-Out
    einen MAIN-MIX-OUT
    einen MAIN-MIX-INSERT
    und einen ALT-OUT 3-4

    dazu noch 8 MONO MIC-Eingänge!!
     
  4. tanzbubi

    tanzbubi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    16.01.04
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.03   #4
    4 AUX-SENDS habe ich auch noch, welche aber keinen schalter für post oder pre haben!!

    danke
     
  5. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 20.11.03   #5
    Ich verschiebe das mal zu "DJ Equipment", denn da gehört es hin.
     
  6. RalfS77

    RalfS77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Paderborn / NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.03   #6
    Also theoretisch müsste Deine Idee aus dem 1. Posting gehen. Wie gut das nun aber ist bzw. in wie weit Verluste entstehen weiß ich nicht, da müssten andere Auskunft geben. Aber rein technisch gesehen sollte es funktionieren.

    mfG
    Ralf
     
  7. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 20.11.03   #7
    Die Lösung für dein Prob dürfte ein Gerät in der Art von der Behringer Ultra-DI DI-20, leider wird das Behringerteil mit einer Batterie betrieben.
    Da Du ja sehr lange Kabelwege hast ist die Idee mit dem Y- Kabel keine Lösung die zu akzeptabel Ergebnissen führt, eine symetrische Signalführung ist Pflicht !
     
  8. tanzbubi

    tanzbubi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    16.01.04
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.03   #8
    nich das es falsch verstanden wird.
    es handelt sich um NUR EIN mischpult!!
    ich möchte den MAIN ausgang gleich wieder in das selbe mischpult führen und zwar aus einen stereo-kanal, welchen ich dann über den ALT-Ausgang auf die 2. endstufe bringe.
    somit das MAIN signal an beiden endstufen habe.
    also ist der weg zwischen dem mainausgang und dem stereoeingang gleich neben einander!!
    schätze ein kabel von 5cm reict da aus!!

    das das laut meiner überlegung geht denke ich schon, habe nur angst das evtl es sich aufschaukelt:
    ein signal kommt an (zb. cd-spieler) geht in den passenden setreoeingang (NR:1)
    wird im mischpult abgemichst und geht aus dem main wieder raus, von da aus wieder auf den stereoeingang (NR:2).
    wenn dieser dann zufällig nicht auf den ausgang ALT gelegt ist läuft er ja wieder auf den MAIN-ausgang, von da wieder in den eingang NR2 wieder aus main und wieder in NR2 usw.
    kann dieser kreislauf des signals dazuführen das sich die anlage aufschaukelt, rückkopplungen oder lautstärkenanstieg??

    danke
     
  9. RalfS77

    RalfS77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Paderborn / NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.03   #9
    @paul
    Ich hatte das so verstanden, dass die Verkabelung sonst schon steht, also Mischpult->Endstufen->Lautsprecher. Wenn das schon läuft braucht er keine DI-Box mehr. Deswegen habe ich auch nur auf die konkrete Frage geantwortet.

    EDIT (hatte zwischendurch nicht aktualisiert):

    @tanzbubi
    Gute Frage! Mal schauen was an antworten kommt.
     
  10. tanzbubi

    tanzbubi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    16.01.04
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.03   #10
    habe mir eben die DI-Box angesehen!!
    das ist nicht das problem!!
    die ganze überlegung mir dem MAIN raus und gleich ins selbe Mischpult wieder rein liegt daran das an der einen endstufe IMMER das MAIN signal anliegt.
    die andere endstufe aber sowohl das ALT-signal bekommen soll (RAUM GETEILT) aber auch das signal des MAIN-Ausgangs bekommen muß wenn der raum im ganzen genutzt wird!!
    um die ganze STECKEREI am mischpult zu vermeiden frage ich nach lösung 2:
    gibt es eine box in die ich mit 2 getrennten kanälen rein gehen kann (XLR oder Klinke) und per schalter wählen kann welchen der beiden kanäle die box weiter an die endstufe gibt????

    also eine BOX mit 2 eingängen (von 2 versiedenen mischpulten) und einem ausgang der an eine endstufe geht die je nach schalterstellung entweder von dem einen oder dem anderen mischpult angesteuert wird!!

    danke nochmal
     
  11. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 20.11.03   #11
    Ich meinte das man mit der doppel DI Box aus einen Ausgang zwei machen kann !

    @ Bubi:

    Wenn ich dein letztes Posting richtig verstanden habe dann sehe ich das so:

    Zwei Räume
    Zwei Mixer
    Zwei Amp´s
    Vier Boxen

    Um Amp´s und Boxen brauchen wir uns nicht kümmern das steht.
    Das was Du nun noch brauchst ist eine Send/Retourn Verbindung zwischen den Mixern, oder ?
     
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 20.11.03   #12
    1 Mixer!
     
  13. tanzbubi

    tanzbubi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    16.01.04
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.03   #13
    genau!!
    2 Räume, 2 Tanzlehrer und 2 unterschiedliche Kurse mit unterschiedlicher musik.
    NUR das die räume durch eine "siebbare"wand getrennt sind und es dann ein raum wird!
    ZB. für Tanzabende, Theater oder gesangsveranstaltungen.

    Gute antworten brauchen gute fragen, also langsam!!

    Mischpult1 (MP1) mit nem cd dran für den einen raum!
    MP1 geht in die eine endstufe.

    MP2 (das große wozu ich auch die frage gestellt habe) hat CD, Micros, PS usw dran, es ist das hauptmischpult.
    so lange die räume getrennt sind geht das super.

    un haben wir einen tanzabend, wir machen aus 2 räumen einen.
    nun möchte ich den ganzen raum vom hauptmischpult beschallen.
    also muß ich irgendwie die endstufe von MP1 an den Mainausgang von MP2 bekommen.
    um den gesamten saal von MP2 beschallen zu können!!

    Lautstärkenanpassung werde ich dann direckt an den endsufen machen.
    ZB bei theater eine endstufe 70% (von forne) und die hinten mit 30%.

    vielen dank
     
  14. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 20.11.03   #14
    Du braucht nur ein Send/Retourn- Multicore Kabel von MP1 zu MP2.
    Da an einem MP nur ein Ausgang vorhanden ist kommt die doppel DI Box zum Einsatz Send:
    ((MP1 --> DI box Ausgang1 -->Amp1) --> Ausgang2 --> MP2)
    Retourn:
    ((MP2 Ausgang1 -->Amp2) -->Ausgang2 -->einfache DI box -->MP1)
    Da es im Stereobetrieb laufen soll das Ganze x2.

    Das Ausgangssignal von MP1 in einen Eingang von MP2 und das Ausgangssignal von MP2 in einen Eingang von MP1.
    Nun kannst Du von jeden MP entweder nur den zuständigen Bereich beschallen, oder die gesammte Anlage !

    Das Multicore muß über vier einzeln geschirmte symetrische Leitungen verfügen, dann klappt es auch mit dem Nachbarn ! ;-)
     
  15. RalfS77

    RalfS77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Paderborn / NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.03   #15
    Da es ihm reicht nur von einem MP zu steuern, reicht auch ein einfache Lösung. Hatte das mit deinem Equipment am Anfang nicht ganz verstanden. Dachte auch du hättest nur einen Mixer. Also entweder y-Kabel vom MP1 Ausgang -> Endstufe1 und an einen Eingangskanal vom MP2 oder MP1 Ausgang -> DI-Box (mit 2 Ausgängen) -> DI-Box-Ausgang1 nach Endstufe 1 und DI-Box-Ausgang2 an einen Eingangskanal vom MP2. Bei Lösung 1 mit Y-Kabel kann es zu (stärkeren) Signalverlusten kommen (je nach Leistungslänge). Lösung 2 ist etwas umständlicher, dafür gibt es keine (bzw. vernachlässigbare) Signalverluste. Einen Return, wie Paul es verschlägt, brauchst Du nur, wenn Du von beiden MP aus den ganzen Raum bedienen können möchtest.
     
  16. tanzbubi

    tanzbubi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    16.01.04
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.03   #16
    aber da das ganze möglichst idiotensicher sein muß (bin nicht immer da)
    sollte es so sein das von MP1 NUR der zuständige saal-teil zu steuern sein soll!!

    habe jetzt lange getüftelt:
    gibt es nicht einfach nen stecker/schalter/box in die ich von MP1 und dann den MAIN von MP2 teile, einen in die Box und einen auf AMP??
    per schalter dann einfach wähle welches signal an AMP1 ankommen soll??

    MP1-->Box-->AMP1

    MP2---------->AMP2

    oder nach umschalten der Box

    MP1-->Box--> 0


    ---------->AMP2
    MP2
    -->Box-->AMP1

    Wäre am einfachsten für alle oder??
     
  17. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 21.11.03   #17
    Wenn es einfach sein soll, dann geht diese Lösung:
    MP1 Ausgang --> (doppel DI box Ausgang1 --> Amp) Ausgang2 -->Eingang MP2) !
    Die Retournmöglichkeit entfällt.
    Da die doppel DI box aus einen Ausgang zwei parallel geschaltete Ausgänge macht brauchst Du keinen Umschalter, du brauchst nur am MP2 den Eingang zuziehen und gut ist !
     
  18. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 21.11.03   #18
    @ Ralf:

    Wir reden hier über einen 650m² großen Tanzsaal der nur durch eine Stellwand geteilt ist !

    Siehe: https://www.musiker-board.de/phpBB2/viewtopic.php?t=4814

    Da ist nicht gut Kirschen essen mit normaler Signalführung !
     
  19. RalfS77

    RalfS77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Paderborn / NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.03   #19
    Tanzbubis Idee verstehe ich gerade nicht. Aber Dein Vorschlag Paul, ist genau mein 2. ;) . Wusste nicht das der Raum so groß ist. Aber dieser Weg, mit DI-Box, dürfte der beste sein. Und auch kein Problem für die Benutzer. Der Benutzer an Mischpult 2 wird schon merken, wenn er den Kanal für den Ausgang des Mixer1 hochzieht anstatt den für seinen CD/Plattenspieler. Sonst sollten keine Probleme auftauchen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping