Rauschen aus einer Aufnahme filtern ?

von magge, 30.10.04.

  1. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 30.10.04   #1
    hai,

    da ich mit einem relativ miesen equipment ausgerüstet bin habe ich öfters rauschprobleme wenn ich aufnehme. ich habe neulich ne aufnahme u.a. mit keyboard und gitarre gemacht. und da diese beiden spuren dem gesamten track ein widerliches rauschen verpassen wollte ich wissen ob es irgendwelche plugins für cubase oder ähnliches gibt, die mir ein fein justierbaren rauschunterdrücker liefern.

    danke euch
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 30.10.04   #2
    Versuch erstmal, die genaue Ursache des Rauchens zu ermitteln. Welche Insrtrumente/ Verstärker/ Geräte erzeugen das?
     
  3. magge

    magge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 30.10.04   #3
    es kommt vom keyboard und der gitarre...zum keyboard: das ist ein uraltes casio sa-21, dass ich geschenkt bekommen habe, als ich noch ein kind war...sobald man ne taste anschlägt ist bei den meisten sounds im hintergrund ein rauschen mitvertreten, das ned ohne ist.
    zur gitarre oder besser zum amp: das ist n kleiner noname 10W übungscombo, der vom sound her an sich total gut klingt, aber leider im overdrive (der auch gut klingt) recht stark brummt und im clean bereich etwas rauscht...
    das summiert sich dann hoch wenn man das ganze halt auch lauter macht...

    daher frage ich, weil ich aus diesem equipment halt in dem bereich nicht mehr machen kann, das recorden aber nicht missen will
     
  4. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 31.10.04   #4
    ich denke als "rauschunterdrücker" eigenet sich am besten einen graphischen EC bei dem man die frequenzen cuten kann....ein noise gate kann aber auch sehr helfen
     
  5. magge

    magge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 31.10.04   #5
    mit dem noise-gate habe ich das schon versucht, aber das bringt nix, da wenn das keyboard einsetzt man das rauschen da imemrnoch e twas raushört...mit dem eq...welche freuquenzen soll ich da cutten ? die hohen ?
     
  6. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 31.10.04   #6
    hmmm ab besten du cuttest diese frequenzen bei denen es rauscht ;)))) :rock:
     
  7. magge

    magge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 31.10.04   #7
    ja aber wie soll ichn das feststellen ?
     
  8. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 31.10.04   #8
    Rauschen kann man sehr schelcht wegfiltern, weil es eben breitbandig und nicht nur auf bestimmten Frequenzen stattfindet.
    Man kann versuchen, die Höhen zu beschneiden, da nervt das Rauschen am meisten. Das macht aber auch den Sound dumpfer.

    Das Rauschen vom Keyboard wirst du wohl ganr nicht wegkriegen, das scheint mit digitales Rauschen zu sein, wenn es nur "mit den Tönen" kommt. Besseres Keyboard kaufen/leihen oder per Midi und Softwaresynthesizern arbeiten ("Freeware"-Thread).

    Beim Amp kann dir ein Noise-Gate zumindest helfen, in den Spielpausen das Rauschen wegzunehmen, gegen das Brummen kann man evtl. mit dem EQ was unternehmen. Kandidaten sind Vielfache von 50Hz (also 100, 150, 200...) - mal jeweils schmalbandig rausziehen. Der "Netzbrumm" sitzt übrigens selten bei genau 50Hz, eher bei 100 oder 300 Hz.

    Jens
     
  9. magge

    magge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 31.10.04   #9
    ok danke vielmals...ich werde versuchen das rauschen irgendwie auf ein erträgliches niveau zu schminken :)
     
  10. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 03.11.04   #10
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass hier ein Tool, wie es zur Restaurierung von alten Vynil Aufnahmen benutzt wird, wahre Wunder vollbringen kann.




    Topo :cool:
     
  11. magge

    magge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 04.11.04   #11
    und von welchem tool sprichst du da genau ?
     
  12. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 07.11.04   #12
    Clean von Steinberg. Gibt es schon für ca. 20,- Euronen.


    Topo
    :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping