Rauschen...Probleme mit den Potis??

von BulletForMyself, 06.07.06.

  1. BulletForMyself

    BulletForMyself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.06
    Zuletzt hier:
    10.07.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Paradise City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.06   #1
    hallo erstmal!!

    ich habe vor einen (wahrscheinlich nicht sehr hochwertigen) billigbass gekauft und seit kurzem rauscht und knackt es wenn ich an dem zwischen-den-tonabnehmer-wechsel-poti drehe... hört sich verdammt nach einem wackelkontakt an...
    oder könnten es auch die pickups sein?? :confused: :confused:
    lösen neue potis vielleicht das problem

    ich bin ziemlich verzweifelt und trau mich auch nicht einfach herumschrauben...
    kann mir vielleicht jemand helfen??


    lg BfM
     
  2. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 06.07.06   #2
    du kannst ruhig erstmal kontaktspray (zb WD-40) in die kleine öffnung an dem potigehäuse sprühen.
    auf dauer wirst du aber neue potis brauchen, die sind aber nicht wirklich teuer :great:
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 07.07.06   #3

    Seit wann ist die Ölbasis WD-40 = Kontaktspray für Elektronik?
     
  4. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 08.07.06   #4
    seitdem es sogar auf der dose selbst steht!
     
  5. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 09.07.06   #5
    WD40 "kriecht" auch in die Ritzen und unterwandert Rost+Schmock, aber ich hätte da Sorge wegen Rückständen wie Öl und anderen fiesen klebrigen Substanzen, die gerne Staub annehmen und meine Schleiferbahnen danach deutlich schneller versumpfen lassen. Grade in die Potis würde ich Kontaktspray reinsprühen und kein WD40. Oder, was meinen die Spezialisten hier?

    Gruß,

    Goodyear
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 09.07.06   #6
    da stimm ich dir zu :)

    WD40 hinterlässt echt schöne klebrige filme wenn man nicht aufpasst, und das geht bei potis nicht wirklich
     
  7. Torchy

    Torchy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    19.03.15
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    244
    Erstellt: 11.07.06   #7
    Kleiner Hinweis:

    Als Alternative bringe ich mal Tunerspray ins Rennen, das wirkt nicht so stark wie Kontaktspray (wenns noch leichtes Kratzen ist) und macht die Potis nicht so süchtig (nicht lachen!). Hab echt die Erfahrung gemacht (da meine Elektrogeräte alle furchtbar alt werden), dass man das immer öfter machen muss (wie pinkeln gehen beim Biertrinken).

    Ich verwende eigentlich nur noch Tunerspray. Für die Bass-Potis sollte das reichen! Dies hilft allerdings nicht bei starker Korrosion. Dafür dann Kontaktspray! (gibt es inzwischen auch schon in 4 oder noch mehr Ausführungen).
     
Die Seite wird geladen...

mapping