Realtek HD audio & Asio4all & Kristal

von cosmodog, 24.04.08.

  1. cosmodog

    cosmodog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.349
    Ort:
    bei Hannover
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    13.803
    Erstellt: 24.04.08   #1
    Hallo Forum,

    meine ersten Recordingversuche (Gitarre) scheiterten an den Latenzzeiten meines Klapprechners (ca. 0,2s) und Störgeräuschen sowie Aussetzern. Vielleicht hilft die folgende Lösung ja auch anderen, die ähnliche Probleme haben.

    Diese Einstellungen in Asio4all brachten Besserung bei den Latenzzeiten und Drop-outs:

    Latency Compensation: 32 Samples für In und Out
    Hardware Buffer: aus
    ALWAYS resample 44.1 to 48: an
    Force WDM to 16 Bit: aus
    ASIO Buffer Size 240

    In den Windows-Einstellungen habe ich alle unbenutzen Eingänge abgeschaltet (Ton aus). Nur Line-In ist scharf. Dort hängt meine Gitarre (Humbucker, mittlerer Output)) direkt dran. Seitdem knistert es wesentlich weniger.

    Diese Einstellungen sind der beste Kompromiss zwischen Störgeräuschen und Verzögerung. Ich denke, besser geht es nur mit einem Audio-Interface.

    Gruß

    Andreas
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.065
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    566
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 24.04.08   #2
    auf 44.1 kHz stellen statt auf 48 wäre sicher noch eine Möglichkeit
     
  3. cosmodog

    cosmodog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.349
    Ort:
    bei Hannover
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    13.803
    Erstellt: 24.04.08   #3
    @topo:

    Was bewirkt das genau?

    Gruß

    Andreas
     
  4. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.065
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    566
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 24.04.08   #4
    die Störgeräusche usw. werden weniger, das Audiointerface muss weniger "rechnen".

    Da 44.1 kHz (=CD Qualität) in den meisten Fällen ausreicht, ist eine höhere Samplingrate nicht notwendig.


    Topo :cool:
     
  5. cosmodog

    cosmodog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.349
    Ort:
    bei Hannover
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    13.803
    Erstellt: 24.04.08   #5
    Danke, probiere ich heute abend aus.

    Gruß

    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping