Rechtsradikaler Übergriff in Köln - MORGEN DEMO !!!!

von Spike|KSM, 15.01.08.

  1. Spike|KSM

    Spike|KSM Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    25.08.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 15.01.08   #1
  2. The_Condor

    The_Condor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.024
    Erstellt: 15.01.08   #2
    Gute Sache, jeder der aus dem näheren Umfeld ist sollte da mitmachen !
     
  3. Spike|KSM

    Spike|KSM Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    25.08.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 15.01.08   #3
    Aight! :great:
     
  4. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 15.01.08   #4
    Gute Sache! Sowas sollte man unterstützen und hingehen! :great:


    Aber wo sind die Demos gegen Gewalt in München (Rentner) oder hier Frankfurt (Busfahrer)??????


    Topo :cool:
     
  5. MikS

    MikS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    427
    Erstellt: 15.01.08   #5
    Was bringt das? So bestärkt man die (ich vermute mal stark jungendlichen) Täter in ihrem Selbstverständnis als Rebellen.
     
  6. XxXDebilZzZ

    XxXDebilZzZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.08
    Zuletzt hier:
    23.05.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.08   #6
    auf was beziehst du dich? auf die hier angekündigte demo in köln oder auf die idee, demos gegen gewalt in münchen und frankfurt zu veranstalten?
     
  7. Spike|KSM

    Spike|KSM Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    25.08.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 15.01.08   #7
    ich denke auf den Beitrag von Topo...

    Die Demo in Köln ist ja keine Demo gegen Gewalt... das wäre zu allgemein gehalten ;)
     
  8. MikS

    MikS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    427
    Erstellt: 15.01.08   #8
    Nein, ich beziehe mich auf eine Demo gegen Rassismus. Wie in jeder Gruppierung (sei es rechts wie links, Christen, Moslems, Schalke- oder Dortmund-Fans usw.) üblich glauben doch auch diese Leute, dass sie den Gral der Weisheit haben und andere Leute nur bekehrt werden müssen. Und je mehr Hype um eine kleine Schlägerei entsteht, desto effektiver wird sie für beide Seiten.

    Ich muss gestehen, dass ich keinerlei Idee habe, wie man angemessen auf so etwas reagieren sollte. Ignorieren ist sicher auch nicht der richtige Weg. Aber ich für meinen Teil bezweifele die Effektivität von Demonstrationen, viele wirken auf mich oft wie Aktionismus aus Hilflosigkeit.

    Ich glaube immer, dass Diskussionen und Aufklärung der richtige Weg wären, um das Problem bei der Wurzel zu packen.
     
  9. Spike|KSM

    Spike|KSM Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    25.08.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 15.01.08   #9
    Also gerade in Köln ist das gerade wichtig, dass man den Nazis zeigt dass man gegen sie auf die Straße geht... zuviel Scheisse passiert im Raum um Köln rum durch Autonome Nazigruppe und Freie Kameradschaften... wo wehrlose Leute von bis zu 30 Leuten angegriffen werden. Es wird echt Zeit dass sich mal was tut und diskutieren mit ein paar Radikalen die irgendeine Chemie fressen bevor sie loslegen, damit sie schmerzunempfindlicher werden, macht wohl am wenigsten Sinn :screwy:

    Zeigen, dass es viele Leute gibt die gegen Faschismus auf die Straße gehen ist ein sehr guter und wichtiger Weg :great:
     
  10. MikS

    MikS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    427
    Erstellt: 15.01.08   #10
    Ich will niemanden abhalten, dort hinzugehen. Ich frage mich ja bloß, ob eben jene Chemie fressenden Neonazis von der Demo mehr beeindruckt wären, als von einem Diskussionsversuch.

    Mir würde als Möglichkeit etwas wie die Guardian Angels zu New Yorker Anfangszeiten einfallen, es ist eben eine Frage, welche Opfer man bringen möchte.

    Trotzdem viel Erfolg, der Kampf gegen Dummheit ist immer wichtig.
     
  11. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 15.01.08   #11
    Demos gegen Gewalt, sowas sollte Rolando einmal einfallen :great:
    Demos gegen Rechts sind hingegen immer gut und angebracht! Es wird zuviel verschwiegen was die Szene im Westen wirklich abzieht, oft wird so getan als existiere sie gar nicht.
     
  12. der nico

    der nico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    476
    Erstellt: 15.01.08   #12
    welche szene? ich dachte nazis gibts nur im osten?:rolleyes:
     
  13. MikS

    MikS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    427
    Erstellt: 15.01.08   #13
    Kann man das überhaupt als Szene bezeichnen? Die, die sich organisieren, schon.

    Was ich aber viel schlimmer finde, ist diese latente Ader, die nur ab und an mal durchkommt. Die meisten Leute, die ich als unzumutbar naiv einstufen würde, halten sich selber für politisch vollkommen korrekt. Oder bin nur ich ständig mit Aussagen konfrontiert wie "Ich bin ja überhaupt nicht rechts, aber ein bißchen weniger Ausländer wäre manchmal schon angebracht." und ähnlichem Murks? Da habe ich lieber die Klischee-Bilder, die sich "dumm" quasi auf die Stirn tätowiert haben.
     
  14. der nico

    der nico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    476
    Erstellt: 15.01.08   #14
    @ miks:

    dumm auf die stirn tätowiert ist auch so ein klischee, ganz so dumm sind die ja garnicht, sonst wären sie nicht so vernetzt und damit gefährlich.
    abgesehen davon daß viele einfach dumm sind...:D
     
  15. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 15.01.08   #15

    Der richtige Weg wäre, einfach mal härtere Strafen durchzusetzen und die bestehenden besser anzuwenden, aber wenn man das sagt wird man ja gleich als Nazi bezeichnet ;)
    Deutschland hat meiner Meinung nach viel zu viele Jahre NICHTS getan, weil ja jeder der hier leben möchte auch hier lebt (übertreibung veranschaulicht!)...

    Mal wieder wird weggeguckt, so nach dem Motto "das regelt sich schon von alleine"...ja nee ist klar :rolleyes:

    ...soweit meine Meinung zu solchen Geschehnissen, die schlimm genug sind, denn ich find es ja auch schlimm wenn Ausländer diskriminiert werden!

    Aber auch das ist denke ich ein Resultat der zu sozialen Politik der letzten 30 Jahre (die letzten 4-5 Jahre rausgenommen). Quasi jeder konnte hier rein und sich einnisten, dabei sind leider auch viele hier reingekommen, die man sonst nicht gerne bei sich hat und die (wenn auch übertriebene und schlechte, ja einfach dumme) Reaktion zur Folge hat, dass immer mehr Menschen einen Hass gegen Ausländer und gewältige Jugendliche entwickeln...

    Ein weitere große Rolle spielen mal wieder auch die Medien...man muss sich JEDEN Tag anhören, dass vorwiegend Ausländer (insbesondere rechtsradikale Moslems) irgendwelche
    Anschläge planen und durchführen... ich kann das bis zu einem gewissen Grad verstehen...mich nervt es auch an, dass die nicht mal in Ruhe und Frieden leben können :mad:

    Naja...auf jeden Fall ein sehr komplexes Thema, es ist schwierig, fast unmöglich zum jetzigen Zeitpunkt, eine Lösung zu finden mit der möglichst viele glücklich bei werden...leider...

    MfG,
    Slider
     
  16. Mini-Me

    Mini-Me Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    21.01.12
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Raibach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 15.01.08   #16
    wie slider schon geschrieben hat, kann in Deutschland (fast) jeder in Deutschland leben, der will.
    das liegt meiner Meinung daran, das Deutschland immer noch versucht sich in der Welt einen besseren Namen zu machen. Da ihnen immer noch der schlechte Ruf der Nazizeit anhängt. Und dadurch, das sie den vermeintlich schwachen und armen helfen in Deutschland fuß zu fassen und zu unterstützen, glauben sie das das dem Ruf gut tut.

    Ich persönlich habe nichts dagegen, wenn Ausländer nach Deutschland kommen um hier zu arbeiten und sich eine Zukunft hier aufbauen. Jedoch finde ich sollte man diese Leute besser überprüfen und nicht jeden hier rein lassen ( klingt hart, ist aber nicht so gemeint).

    Aber dazu müssen wir erst einmal umdenken und das wird das größte Problem sein.
     
  17. Spike|KSM

    Spike|KSM Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    25.08.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 15.01.08   #17
    Jetzt aber ganz schnell zurück zum Thema....

    Man könnte jetzt auch noch mit der Integrationsschwierigkeit mancher Ausländer anfangen ^^

    Ist aber hier jetzt scheissegal... Leute in der Umgebung kommt zusammen, damit die Demo wenigstens am nächsten Tag in der Zeitung steht und eine Erwähnung findet !!

    Das wäre ja alleine schon ein großer Schritt... einfach aufmerksam machen ;)
     
  18. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 15.01.08   #18
    Gut - formulieren wir es anders:

    Warum macht keiner eine Demo gegen gewalttätige Jugendliche mit Migrationshintergrund in Frankfurt oder München?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Spike|KSM

    Spike|KSM Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    25.08.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 15.01.08   #19
    Weil das bei der Demo in Köln jetzt nicht zur Debatte steht... ^^

    Ich würde sogar fast so weit gehen und sagen, weil es niemanden gibt der sich dafür interessiert ;)

    Mich interessiert aber was für ne Scheisse in meiner Stadt passiert und gehe zur Demo... sind da nur 10 Leute hab ichs wenigstens versucht :)
     
  20. KingConci

    KingConci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 15.01.08   #20
    @topo: wieso die betonung auf jugendliche Gewalt mit Migrationshintergrund? Ist es bei einer Gewalttat nicht vollkommen egal welchen Hintergrund jemand hat? Sorry aber genau dieser latent ausländerfeindliche Haltung die ein großteil der deutshcne bevölkerung an den tag legt ist es doch die eine integration schwieriger macht.

    @spike: gute sache mit der demo, ich hab den aufruf mal bei myspace rumgeschickt.