Recording: Fender Blues Jr. ohne output !

von LeeBoost, 31.03.05.

  1. LeeBoost

    LeeBoost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.04
    Zuletzt hier:
    2.04.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.05   #1
    Hallo,
    meine Band und ich machen gern liverecordings von unseren Sessions. Und benutzen dafür M-Audio Delta 44 Karten. 2 für die Drums und eine für Gitarre Bass + Gesang. Läuft 1 A
    Doch hier das Problem:
    Unser Gitarrist hat n neuen Amp. --> Fender Blues Jr.
    ...an dem leider Gottes kein Output ist...was nun. Erst hab ich versucht das Gitarrensignal durch ein kleines Mischpult zu splitten. Also ein Kanal in den Amp und einen Kanal in die Soundkarte. Nur das gefällt unserem Gitarrero nicht, da ihm unsere künstlich konstruierten Gitarrensounds nicht gefallen. Er sagt immer: "Mehr Druck !".
    Also meine Lieben, wie bekomm ich den Fender Tubesound preiswert aufgenommen?
    Hilft sowas ? http://www.netzmarkt.de/thomann/behringer_mic200_tube_ultragain_preamp_prodinfo.html
    Oder ist eine Mikroaufnahme (kleiner Proberaum) besser?

    Vielen Dank im voraus,
    Euer LeeBoozed



    P.s.: Sorry admin, falls diese Frage schon 1000 mal gestellt wurde, aber ich hab nichts dazu gefunden.
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 31.03.05   #2
    Da kann es nur eine klare Antwort geben: Ja.
     
  3. LeeBoost

    LeeBoost Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.04
    Zuletzt hier:
    2.04.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.05   #3
    Danke für die klare Antwort.
    Leider hab ich erst vor ein paar Wochen meinen DBX 266 zum Spottpreis versteigert. Den hätt' ich jetzt wohl gut gebrauchen können. Ich hab ihn aber auch nie richtig verstanden :screwy:
    Was ist denn zu beachten bei Mikroabnahme? Zur Verfügung steht ein Shure SM57. Und ist ein Limiter/Gate/Compressor von nöten und wie funktionieren die? Habt ihr Links die mit helfen können?

    Danke,
    Lee
     
  4. legal offence

    legal offence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    62
    Ort:
    obertheres
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 03.04.05   #4
    also mit nem sm57 solltest du ganz gut klar kommen

    näher an der kalotte = höhenlastiger
    näher am rand des speakers = bassiger
     
  5. ibkoeppen

    ibkoeppen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.12
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    513
    Erstellt: 04.04.05   #5
    Bei Mikroabnahme von E-Gitarre brauchst Du meistens keinen Kompressor.
    Der Blues Jr. komprimiert ja selbst schon recht schön und warm.

    Michael
     
  6. taschentuch

    taschentuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Groningen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    342
    Erstellt: 12.04.05   #6
    Moin!

    Da hätte ich noch ne empfehlung: HK Red Box. die schleift ihr dann zwischen lautsprecher und ausgangskabel (also an den kabeln aus dem verstärker eine klinkenbuchse anlöten, und an den lautsprecher ein zweites kabel mit einem stecker versehen), XLR kabel in den mixer, schaltet die 4x12 simulation ein und dann sollte es ziemlich fett klingen (und nicht sooo boxy wie der amp :D, mag ihn aber auch sehr). und es geht schnell.

    Gruß
    Taschentuch
     
Die Seite wird geladen...

mapping