recording - wie?

von zet, 14.03.04.

  1. zet

    zet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.04.09
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.04   #1
    hallöchen, ich möchte demnächst mal einige song ideen aufnehmen, weiss aber nicht gneau wie. ich will das ganze natuerlich am ende noch irgendwie abmischen, dh, ich hab ja mehrere gitarrenspuren, dass ich da mal eine etwas lauter oder leiser stellen kann.
    ich hab zwar keine ahnung von dem zeugs, aber computer-recording wird wohl am billigsten, da brauch ich ja nur ne entsprechende software um das zu bearbeiten, oder? was schlagt ihr vor? soll natuerlich nicht zu teuer sein.
    wie mach ich das ganze nun? stoeppsel ich meinen amp an die soundkarte oder brauch ich da noch n spezielles mikro?
     
  2. Satchi

    Satchi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.03
    Zuletzt hier:
    18.06.07
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 07.04.04   #2
    Ne Gitarre direkt in den Mic oder Line Kanal zu stecken is nich so empfehlenswert.
    Aber die meisten Amps haben Lineout und den kann man ja an einen Linein klemmen :D

    Naja Software, es gab mal Sonar Start 1.3 und dass war gratis und hatte noch nen Synthie dabei aber ich wüsste nicht wo man dass herbekommt.
    Ansonsten gibt es echt abertausend Freeware Arranger progs im Internet.

    (Ich selbst schwör auf Logic und werd auch in ein paar Wochen auf Apple umsteigen dass Programm is echt dass non plus ultra.Nur muss man es sehen als ob man sich ein neues Instrument kauft denn dass wird echt schwei.... teuer.)

    Also n Mischpult brauchst du nicht unbedingt, wenn du jede Spur nacheinander aufnimmst.
    Schlagzeug könnteste eventuell per VSt sample player machen geht auch ganz gut.

    Naja ich würd dir aber empfehlen dir mal Cubase anzuschauen denn irgendwann bist bei den Freeware Arrangern am ende.
    Und Logic is für mal eben so echt viel zu teuer.

    Eigentlich sollte es kein Problem sein deine Ideen auf Festplatte zu bannen.
    Du bekommst bestimmt auch noch mehr Vorschläge.
     
  3. inveteracy

    inveteracy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 07.04.04   #3
    Ein qualitativ gutes mehrspur Recording (didital) auf einem homepc ist fast nicht möglich. (und ohne lange erfahrung und viel zeit erst recht nicht)
    Wenn dann würde ich an deiner stelle Analog aufnehmen und dann digital umwandeln.
     
  4. Satchi

    Satchi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.03
    Zuletzt hier:
    18.06.07
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 07.04.04   #4
    Also so wie ich dass verstanden hab will er irgendwie nen Einstieg ins Pc Recording kriegen.
    Und um ein paar "ideen" aufzunehmen ist dass auch schon wohl ganz Okay.
    Und die Erfahrung kommt von ganz alleine.
    Man muss nur irgendwann auch mal damit anfangen :D
     
  5. XNCW-Guy

    XNCW-Guy Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.04.04   #5
    Wenn wir schon grad dabei sind.... Ich hab vor längerer Zeit auchmal "Versucht" zu rekorden indem ich die Gitarre direkt an Mikro eingang meines PC'S angeschlossen hab.. Ergebnis war miserabel...
    Da ich aber ja noch ein Keyboard hab, würd ich ma so fragen wie ich beides an einen PC gebacken bekomme, also anschluss mäßig her.
    Was für Soundkarten würdet ihr mir empfehlen (günstig aber gut soll sie sein :D)? Und was ich sonst noch so unbedingt bräuchte...
     
  6. inveteracy

    inveteracy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 07.04.04   #6
    Mit nem Mischpult und nem micro, und nem NetMD oder computer mit guter soundkarte.
    Dann brauchst nu noch ein di-box zwischen gitarre und mischpult (falls du direkt reingehst.

    (Ne gute Soundkarte, da gibts eine von Pinnacle, (400€))
     
  7. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 10.04.04   #7
    Warum? Panikmache?? Schon mal probiert???

    Meiner Meinung ist eher das Gegenteil der Fall.

    Gruß Martin
     
  8. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 10.04.04   #8
    also ich hatte das mit dem aufnehmen auch mal vor, ich wollte mit mmeim effektgerät gleich in den pc rein, is das in ordnung?
     
  9. Satchi

    Satchi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.03
    Zuletzt hier:
    18.06.07
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 29.04.04   #9
    Also direkt vom Effekt in den Pc geht net immer, aber manchmal :D

    Also wenn man sowas hat wie ne Speaker Simulation hat geht dass.
    Wobei natürlich der Sound anders ist als Wenn man ihn zb mit nem Micro
    vom Amp abnimmt is klar.Jeder Tontechniker wird dir sagen dass ist unüblich
    aber ist unüblich schlecht?

    Was du anschliessend machen musst is ganz klar die Fehlenden Rauminformationen,die du ja beim direkt anschluss nicht hast, per Vst nachträglich zu rekonstruieren.

    Wir haben schon ne ganze Menge mit beiden Möglichkeiten gemacht.
    Mic amp abnahme oder Effekt gerät mit Speaker Sim (Sind ganz ausgefuchste Eq einstellungen,die den Sóund fast röhren mässig abrunden)
    Ohne das geht es nicht oder nur extrem schwer.
    Im grunde kann man jeden Sound der ankommt von aussen, im Pc "grade biegen" aber is ja nich wirklich sinn und zweck der Sache.

    Aber ich muss sagen wenn man den Passenden Vorverstärker hat wie zb Das yamaha Dgstomp, was diese besagte Speaker Sim hat, kommt man beim Direkt anschliessen zu ziemlich guten ergebnissen.

    Bei Soundkarten würd ich mir erstma Erfahrungsberichte reinziehn.
    Und schauen wie lange die Firmen Erfahrung mit solchen Dingen haben.
    Also wenn Hp plötzlich ne Multi input karte verscherbelt könnte man davon ausgehen dass die sehr viele Kinderkrankheiten hat.

    Naja also Fazit die richtigen Effektgeräte kann man auch direkt anklemmen.
    Wobei die Mehrheit wahrscheinlich den Amp mit nem Mic abnimmt.

    Achja was ich noch sagen wollt. Wenn man allein am pc rumkomponiert und dann auch mit Digitalen Drums rummacht ist es vielleicht sogar emfehlenswert
    ein effektgerät direkt anzuschliessen.
    Aus dem ganz einfachen Grund dass Zb dass schlagzeug oder der bass oder wass weiss ich nicht alles,wenn man über monitore spielt, natürlich auch wieder vom Micro aufgenommen wird, was ünerwünschte Flanger Effekte erzeugt :eek:

    Das lässt sich ganz klar mit nem Kopfhörer verhindern.Aber cool is auch dass Ergebniss schon so zu hören wie es anschliessend auch auf der Platte ist.

    Aber wie gesagt bei dem Thema scheiden sich die Geister und ein Patent rezept gibt es nicht.

    Und Life spielen is sowieso geiler :)
     
  10. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 30.04.04   #10
    @satchi deine signatur passt voll zum beitrag;)
     
  11. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 02.05.04   #11
    Eine Gitarre ist ja auch kein Mikrofon! Mikrofoneingänge sind anders ausgelegt und zerren bei anderen Signalen. Gitarrensignale gehören in den Line-Eingang.
    Die Soundkarte kann nur das an den PC übermitteln, was reinkommt. Und wenn der Git-Sound nicht vorher stimmt, ist nicht die Karte schuld, sondern der Gitarrist.

    Kurzer Clip: Gitarre von ebay (93 EUR) Roland Cube 30 Amp, Onboard-Soundkarte von Siemens-PC. Nur mal als Beispiel dafür, dass es ohne viel Geld geht:

    http://www.textdesign-meissner.de/audio/aslin.mp3
     
  12. Satchi

    Satchi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.03
    Zuletzt hier:
    18.06.07
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 17.05.04   #12
    Hihi ja aber an der Signatur is auch was wares dran.

    Vor vielen vielen jahren war es auch unüblich sich nen abgesägten Flaschenhals übern Finger zu stecken :D

    Aber ich sag immer probieren geht über studieren ,gerade bei der Musik sollte man nich immer den "regulären" Weg gehen.

    Recording Revolution yeaha :rolleyes: :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping