Redner-/Konferenz-Mikro gesucht

von BalancedAction, 17.05.05.

  1. BalancedAction

    BalancedAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    19.05.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.05   #1
    Hallo zusammen!

    Wer hat Erfahrungen mit Redner-/Konferenz-Mikrofonen?

    Wir sind auf der Suche nach so einem Teil zwecks Moderation der Auftritte unseres Blasorchesters... Bei den bisher eingesetzten dynamischen Mikros muß man immer bis auf ca. 2-3cm an das Mikro rangehen, um verstanden zu werden - das mag für einen Sänger o. k. sein, für einen Moderator/Redner ist das aber oftmals reichlich hinderlich und störend. Es gibt aber doch eben auch Modelle, bei denen der Sprecher 0,5-1m vom Mikro wegstehen kann und die Sprachqualität ist immer noch hervorragend...!?

    Falls uns da jemand weiterhelfen kann: Für Tipps, Anregungen und Entscheidungshilfen bin ich immer dankbar!
     
  2. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 17.05.05   #2
    Servus,

    soll es ein Hand-Mikrofon sein - oder ein Tischmikrofon?

    Generell für solchen Einsatz ist ein Kondensator-Mikrofon vorzuziehen.
    Wie Du schon gesagt hast, muss man beim dynamsichen nah ran gehen.


    Grüße
     
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 17.05.05   #3
    Kabelgebunden oder mit Funk? Und was ist das Budget? Am besten wären z.B. Schoeps-Mikros, aber die kosten!
     
  4. BalancedAction

    BalancedAction Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    19.05.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.05   #4
    Hallo,

    danke für die raschen Antworten.

    @Jürgen Schwörer: Am Liebsten wäre uns ein Tisch-/Schwanenhals-Mikro, das man aber auch mal kurzerhand auf ein Mikro-Stativ schrauben kann... Gibt's eine solche Kombination überhaupt?

    @artcore: kabelgebunden reicht für unsere Zwecke aus. Stichwort Budget: 200-400€ - also eher unteres bis mittleres Preissegment.

    Gruß,

    BalancedAction
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.770
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 18.05.05   #5
    wir haben für Redner absolut die besten Erfahrungen mit dem AKG C5900 gemacht.
    Ein Kondensatormikrofon, welches auch bei relativ großem Abstand noch sehr sauber und vor allem druckvoll überträgt.
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/AKG_C5900_M.htm

    Ebenfalls relativ gut überträgt das C535
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/AKG_C535_Kondensatormikrofon.htm

    mit den von uns eingesetzten dynamischen Mikrofonen (und das ist eine ganze Menge) gibt es leider immer dasselbe von dir geschilderte "Problem".

    Oft hilft auch etwas Nachregeln am Mischpult. Ich hoffe, ihr habt eines mit parametrischen Mitten. Dort im Bereich zwischen 2 und 5 kHz vorsichtig anheben, dann steigt die Sprachverständlichkeit.
     
  6. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 18.05.05   #6
    Das ist nicht ganz so einfach. ABER: Interessant wäre hier vielleicht das MX412SE. Das kann man auf einen Flansch am Rednerpult schrauben - und genauso auf ein "normales" Stativ.

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping