Reggae-Kompositionen

von the_unforgiven, 16.05.06.

  1. the_unforgiven

    the_unforgiven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #1
    Hi,
    hoffe ihr könnt mir ein bisschen weiterhelfen!
    ich und meine Freunde sind vor kurzem auf die Idee gekommen, eine Reggae-Band zu gründen.
    Haben jedoch keine Ahnung, wie wir anfangen sollen.:(
    Wir beherrschen zwar alle unser Instrument, doch von Reggea hab ich keine Ahnung.
    Was braucht man da zum Beispiel für Percussion Instrumente???
    Und was sind Riddims?

    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen!

    LG...th_un
     
  2. ganJAHman

    ganJAHman Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    13.06.06
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Hameln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.06   #2
    high!

    aaaaalso: ihr habt euern ersten reggaesong am start (kann auch der zweite, dritte, vierte u.s.w. sein...) und nennt diesen XYZ... jetzt macht ihr gleich noch eine version OHNE gesang und bietet den riddim anderen künstlern an zum voicen (darauf singen), dann voicen sie den XYZ - riddim - seen? soll heißen: ein riddim ist eine instrumentalversion eines schon fertigen songs!

    wo genau ist euer problem? ich meine wenn ihr ne reggaeband gründen wollt, müsst ihr doch auch eine gewisse liebe zur reggaemusik haben, oder?
    und wenn ihr die habt, solltet ihr doch auch jede menge reggaesongs von anderen bands / künstlern kennen...

    oder ist dir / euch net klar, wie ihr beim komponieren vorgehen sollt?
    da gibt es eigentlich keine "anleitung"..! manchmal hab´ich erst ein paar nette offbeat-akkorde und mach dann ne bassline u.s.w.
    ein aderes mal hab ich vielleicht erst ein paar coole gesangs-strophen von einem befreundeten sänger und bau´ dann alles um den gesang herum auf... (also offbeat-akkorde, bassline, drums u.s.w.)

    irie greetings,
    ganJAHman

    [edit: hab´ des topic durch die suche gefunden - also auch net gleich gesehen, dass es in "Kompositionslehre" ist...]
     
  3. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 18.05.06   #3
    Hallo!

    Alsoo..wichtig ist VIEL hören. Man muss es fühlen, dann schreibt es sich wie von alleine.

    1)Gitarre ist fast immer Off-Beat! (Auf 2 und 4)
    2)Der Großteil von allen Reggaesongs ist in Moll!
    3)Bass spielt einfache Linien, oft aber sehr Rythmuskomplex. Er muss halt den Teppich machen. Auf KEINEN Fall Offbeat! Sollte die Gitarre halt schön ergänzen!
    4)Keyboard : Spielt großteils mit einem E-Orgelsound Offbeat!(Aufpassen das keine sekunden etc. zwischen den Akkorden der GItarre und der des Keyboards entstehen!
    5)Drums : Mit viieell Percussion!

    Sry. binn im Stress, wird noch ergänzt!

    Steve
     
  4. Janiboy

    Janiboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    21.03.10
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 20.05.06   #4
    Ich bin kein Reggea-Experte, aber nach dem, was ich aus Liedern und meinem Gitarrenlehrbuch kenne, spielt die gitarre auch vor allem barrè-akkorde, wobei das schema meistens lautet: achtel;achtel;pause;achtel/viertel; pause nächster takt...

    Ich hoffe ich konnte helfen,
    Janiboy
     
Die Seite wird geladen...