Reloop Vs. Vestax

von Airlebnis, 26.12.07.

  1. Airlebnis

    Airlebnis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.07
    Zuletzt hier:
    19.02.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.07   #1
    Ich will mir wahrscheinlich einen Reloop RP-6000 MK6 LTD anschaffen und damit das Platten auflegen erlernen.
    Ich lege viel Wert auf eine genau Wiedergabe und möchte größenteils Electro House, aber auch ein bisschen Metal und Rammstein auflegen.
    Ich suche hierzu einen passenden Mixer und habe den Reloop RMX-40 USB und den Vestax PMC-280 ins Auge gefasst. Beide haben bereits einen USB-Anschluss eingebaut, aber was für eine Qualität haben der eingebaute DA und AD Wandler?
    Oder sollte ich besser den Vestax VMC-185 XLW nehmen und einen separaten AD und DA Wandler kaufen, ich glaube aber das wäre mir zu teuer.

    Was für einen Mixer empfehlt ihr mir zu dem oben genannten Turntable?
     
  2. kontabeatz

    kontabeatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    25.09.08
    Beiträge:
    136
    Ort:
    hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.07   #2
    von reloop sollte man generell die finger lassen wenns auf qualität ankommt.
    mit einem einzigen tt is sowieso nich viel mit auflegen. mit einem kannste keine übergänge oder sowas machen. da brauchste schon 2.
     
  3. Airlebnis

    Airlebnis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.07
    Zuletzt hier:
    19.02.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.07   #3
    Sorry, meine natürlich 2 Turntables. ;-)

    Sollte man etwa auch von dem Reloop Turntable die Finger lassen? Mir wurde der im Laden empfohlen und hab auch im I-Net gute Ressionen gefunden. Ich glaube die Frage mit dem Turntable stell ich mal dem passenden Forum.

    Also was ist wenn man den Vestax PMC-280 und den Vestax VMC-185 XLW vergleicht? Bin ich mit einem Vestax Mixer gut aufgehoben?
     
  4. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 26.12.07   #4
    Da ich die Reloop TTs nicht kenne, kann ich auch nichts dazu sagen.
    Aber im passenden Forum dazu wird das Urteil sehr hart sein..............:rolleyes:


    Topo :cool:
     
  5. kontabeatz

    kontabeatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    25.09.08
    Beiträge:
    136
    Ort:
    hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.07   #5
    vestax hat auf jeden fall sehr gute mixer. der pmc-280 hat 4 kanäle und ne eigene effekteinheit. der vmc-185 3 kanäle und keine integrierte effekteinheit und im gegensatz zum pmc kein usb eingang
     
  6. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 26.12.07   #6
    lustig finde ich vor allem, wenn leute, die einen mixer noch nie angefasst haben, sich darüber ein urteil bilden :)

    der vestax ist an sich top. aber der bpm-tap-knopf ist so dermaßen schlecht positioniert, dass ich dem mixer allein dafür schon 2 noten anziehen würde. das ding macht einfach keinen spaß, sorry.

    und reloop-TTs... joar. treckerfahrn, oder wie sagt man?
     
  7. kontabeatz

    kontabeatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    25.09.08
    Beiträge:
    136
    Ort:
    hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.07   #7
    besagte mixer hab ich wirklich noch nie angefasst. aber andere von vestax fand ich gut, also warum nich sagen das man sie so findet? über die beiden oben genannten modelle hab ich nur das gesagt was jeder inner beschreibung lesen kann
     
  8. Airlebnis

    Airlebnis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.07
    Zuletzt hier:
    19.02.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.07   #8
    Danke schon mal für die Antworten.

    Wie sind die Effekt-Einheit, der DA-Wandeler und AD-Wandler vom PMC-280 in Sachen Qualität oder sollte man sich diese Einheiten besser zum 185er separat dazu kaufen?

    CL Chris
     
  9. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 27.12.07   #9
    nimm folgendes zur notiz:
    bei deejayladen.de gibt es den pcv-180 im abverkauf für 250 euro...es ist technisch der gleiche mixer wie der 185er, nur dass er statt zwei klinkenmaster einen xlr- und einen klinkenmaster hat. (sowas kann sehr nützlich sein, ist aber zuhause bei dir im zimmer eher egal...)
    und das gehäuse ist statt stahl aus plastik,was aber für den heimgebrauch wirklich nicht stört (hab den mixer selber!)..

    die 150 euro, die man sich da spart, könnte man definitiv in ein soundkärtchen umsetzen bzw mit einem kleinen aufpreis in ein noch netteres kärtchen umsetzen

    :)
     
  10. Airlebnis

    Airlebnis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.07
    Zuletzt hier:
    19.02.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.07   #10
    Danke für den Tip, aber den XLR brauch ich, denn ich will das Ding direkt an ein paar Studio-Monitore hängen.
    Außerdem geht es um ein Notebook, das ich per USB anschließen will.
    Cl Chris
     
  11. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 27.12.07   #11
    naja, wenn das im zimmer bleibt, kann man das auch unsymmetrisch verkabeln...baer egal...

    notebook per usb is gut...wieso sollte da keine soundkarte helfen?
    für 200 euro gibt es sehr ansprechende geräte mit 2 aus- und eingängen

    etc.
     
  12. Airlebnis

    Airlebnis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.07
    Zuletzt hier:
    19.02.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.07   #12
    bei 200 € mehr, wäre ich ja wieder beim Preis PMC-280. Ich Frage mich nur was für eine Qualität der AD und DA Wandler ausspucken und ob ich den DA Wandler mit ASIO-Treiber benutzen kann.
    Cl Chris
     
Die Seite wird geladen...

mapping