Reloop

von CL20, 07.12.06.

  1. CL20

    CL20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    2.01.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.06   #1
    Ist reloop ein schlechter DJ equipment hersteller oder nicht?

    Warum wird viel schlechtes über relopp fesagt?

    Warum soll reloop schlecht sein?

    Welche mangel haben reloop produkte?

    Hat jeder von euch reloop schon mal ausgetestet?


    würde mich über antworten freuen
     
  2. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 07.12.06   #2
    Die Marketingabteilung scheint nicht schlecht zu sein - zumindest, wenn es darum geht, Anfängern die Kohle aus der Tasche zu ziehen.


    Mängel? Würdest Du einen Plattenspieler, der lecihte Gehäuseberührungen an die PA überträgt als frei von Mängeln bezeichnen?
    Einen, dessen Gleichlauf ungefähr so gut ist wie bei einem kaputten Metronom?

    Das sind so meine Erfahrungen mit Reloop-Produkten, die einige Kunden mal angeschleppt haben.
    Zugegeben, ich habe auch Jugendsünden begangen.
    Dazu gehörten 6 PAR 36, eine Spiegelkugel und ein "Plattenspieler", die ich damals bei Elevator gekauft habe (die übrigens weder vollständig, noch pünktlich noch unbeschädigt geliefert haben...).

    Der Umstieg auf Technics 1200 MK II war sehr schnell und sorgte für Begeisterung :-)


    Siehe oben.

    Das ist ähnlich wie mit Krempel von DAP, Showtech und Omnitronic: Es gibt vielleicht ein oder zwei brauchbare Dinge, den Rest --> Tonne.
     
  3. DJ nOiSe

    DJ nOiSe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    24.11.13
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 18.01.07   #3
    Ein Kumpel von mir hat 2 Reloop RP4000 TT und die laufen gut.
    Finde auch eine sehr stabile bauweise.
    Nachteil: wenig einstellmöglichkeiten beim Tonarm und ein billiger
    An-/Aus Drehschalter.

    Ich kann nicht sagen das sie geräusche an die PA weiterleiten,
    brummen kaum bis garnicht auch bei hoher (Bass)Lautstärke.

    Ich hab 2 Numark TT200 zuhause die nochmal ca.50 Euro teurer sind als
    die Reloops und bin damit garnicht zufrieden. Die Brummen extrem
    und der Motor läuft schlecht besonders beim anhalten.
    Bei einen TT läuft auch der Rückwärtslauf schon nicht mehr.
     
  4. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 18.01.07   #4
    haste noch garantie drauf? schick sie ein zur reparatur. Ich würde denen die Hölle heißmachen, bis das Teil ordentlich läuft. Mach ich auch immer und funktioniert super.
    Gruß Lars
     
  5. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 18.01.07   #5
    wer diese frage stellt, stand noch nie vor gutem dj-equipment.

    weil es stimmt.

    soll?

    fangen wir damit an, dass es reloop-produkte sind.

    ja, aber damals hatte ich schon gute marken als maßstab. eigentlich nur ein paar mal angefasst, um mich drüber totzulachen.
     
  6. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 18.01.07   #6
    ich hab auch einen und finde selber, dass er ne schlappe nudel ist, aber er hat nicht die von dir genannten mängel...er läuft für sich, wie er eben ist, ganz rund.

    also weder brummen, noch schlechten motor oder kaputten rücklauf, meine kritik gilt eher dem ungenauen pitch...
    (aber an sich sehr solide & seit einem jahr in meinem besitz!)
     
  7. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 18.01.07   #7
    notiz am rande: wenn numark, dann tt-500 oder ttx.
     
  8. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 18.01.07   #8
    da hast du recht, aber der tt200 hat im gegensatz zu einem rp4000 immerhin noch eine einigermaßen vernünftige und wirkungsvolle tonarmaufhängung...
     
  9. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 18.01.07   #9
    richtig - numark ist nun mal um einige stufen besser als reloop... ich glaube, die einzigen marken, die tatsächlich schlechter sein könnten als reloop, sind mc crypt (AKA conrad electronic) und dj-needs. jaytec, omnitronic und gemini sind gerade mal in der selben liga - wobei gemini sich ja abzuheben versucht. die haben ja sogar 'nen hybrid-turntable.
     
  10. DJ nOiSe

    DJ nOiSe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    24.11.13
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 22.01.07   #10
    Ja hab ich, die TT´s werde ich auch diesen Monat noch einschicken,
    vlt. verhandelt Thomann ja und geben mir den TT500 von
    Numark und behalten die alten!!
    Könnte sowas funktionieren???
     
  11. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 22.01.07   #11
    keiner weiss, klingt aber unrealistisch.
     
  12. jan.rox

    jan.rox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.06
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Frankfurt am Meer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 31.01.07   #12
    morgeen, na, könnt ihr auch net schlafen.

    also meine alten 5000m3d's (das sind tts:D) waren okay. keine qualitätswunder, aber zu dem preis... ich geb's zu, damals hatte ich nicht die geringste ahnung von dj-turntables, aber wirklich schlecht waren sie eben dann doch nicht.
    der erste vergleich zu technics in unserer schönen deutschen clublandschaft, hat mich dann allerdings längerfristig eines besseren belehrt (anfangs fand ich als noob die technics zunächst komisch ). hehe!
    sicherlich ist es kein einzelfall, dass sich reloop tts mit ihren "hervorragenden" klangeigenschaften im fahrstuhl-angebot einen weg in mein bedroom-dj-revier erschlichen haben...
    ich konnte ja nicht ahnen, dass im fahrstuhl ALLE turntables zumindest "hervorragend" waren. technics waren "exzellent", nunja, ich war der meinung, hervorragend reiche voll und ganz aus...
    bis ich zunehmend in freier wildbahn unterwegs war.

    was ich damit sagen möchte ist zum einen, dass reloop für anfänger ohne ernsthafte ambitionen einen enormen preislichen vorteil, sowie teilweise sogar beinahe befriedigende produktqualität bietet, allerdings andererseits mehr bauernfang ist, denn eine renommierte equipment-firma (zb. vestax, soundcraft, und wie sie alle heißen).

    fazit:

    - ihr wollt nur zu hause ein bisschen rumdudeln/ein paar mädels damit zutexten, dass ihr ganz tolle djs seid/auf sub-professionelle art euch und eure kumpels volldröhnen ----->>> reloop (sieht fast so aus wie "echt")

    - ihr wollt dj werden, weil ihr *wisst*, dass ihr etwas von eurem enthusiasmus weitergeben wollt, dass es euch liegt, mit eurer musikalischen absicht ein öffentliches publikum vollkommen durchdrehen zu lassen, je größer der rahmen, desto besser; gemäß dem leitsatz "follow your idols"? ----->>> gebt das verdammte geld aus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping