Renter schlägt Nachbarkind nach »Klingeltour« - 200 Euro Strafe

von Gast 23432, 07.08.07.

  1. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 07.08.07   #1
    Ich las eben das in der Zeitung und hab mich ziemlich darüber aufgeregt:

    Renter schlägt Nachbarkind nach »Klingeltour« - 200 Euro Strafe

    Sondershausen (dpa/th) - Weil er ein Nachbarkind nach dessen »Klingeltour« geschlagen hat, muss ein Renter eine Geldauflage in Höhe von 200 Euro zahlen. Das Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingestellt, teilte das Amtsgericht Sondershausen am Montag mit. Der Mann hatte im Oktober 2006 in Sondershausen nach einer erneuten Klingelpartie die Beherrschung verloren und einen Neunjährigen mit einer Wäscheleine geschlagen. Er hatte sich in der Garage versteckt und so das Kind geschnappt. Die 200 Euro gehen auf das Sparbuch des Kindes, das Blutergüsse erlitten hatte und ärztlich behandelt werden musste.

    06.08.2007 dpa


    So wird ein unerzogenes Kind für kleinkriminelle Handlungen belohnt - es hat Mist gebaut, dafür einen blauen Fleck und 200€ Cash kassiert...:screwy:
    Wie lange wird es dauern, bis dieses Kind auf den Gedanken kommt, es könnte lukrativ sein, einer alten Frau die Handtasche zu klauen?
    Ok, den Mann zu einer Geldbuße -> Staatskasse zu verdonnern, aber den Wanst damit zu belohnen, bedeutet meiner Meinung nach, die Jugendkriminalität zu fördern :mad:.
     
  2. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 07.08.07   #2
    ich semmel dir die tage mal eine rein, weil mir da irgendwas an dir nicht passt. dient nur deiner erziehung, wäre das OK?

    ich denke mal nicht....

    grundsätzlich gelten doch klar ein paar grundsätze:

    - kinder sind zu schützen, ein 9jähriger hat weder das denkvermögen noch die körperliche kraft sich gegen einen rentner zur wehr zu setzen.

    - jemand im rentenalter sollte die fähigkeit haben, sich über das kind zu ärgern dann zu den eltern zu gehen.

    - man vertrimmt kinder nicht mit einer wäscheleine - grundsätzlich nicht, man lauert ihnen auch nicht auf.

    - gewalt ist keine lösung, und hier war sie völlig unangebracht. auf klingeln mit schläge zu reagieren, sowas gutzuheissen ist doch freibrief.

    ich stimme dir wirklich überhaupt nicht zu, der alte mann ist hier der täter, aber ganz eindeutig. und das alles kommt von jemandem, der kinder nicht ausstehen kann.....


    noch etwas, das "erneute" schreibst du fett und das "kriminelle" an klingelmäuschen zu unterstreichen, den teil mit den blutergüssen und der ärtzlichen behandlung tust du mit "blauen fleck" ab. sehr einseitig...

    es gibt in einer zivilisierten gesellschaft und normalen menschen, tausend möglichkeiten, das zu regeln, keine einzige davon beinhaltet wäscheleinen und prügel. wer das nicht weiss, gehört, wie dieser rentner hier, bestraft.
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.08.07   #3
    Ich glaube tonstudio2 regt sich in erster Linie darüber auf, dass der Junge die 200€ bekommen hat.
     
  4. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 07.08.07   #4
    Wenn mich jemand verprügelt bekomme ich auch Schmerzensgeld. Meistens mehr als 200 Euro.

    Und wenn ich mir jemanden schnappe, weil er mir mit eindeutig nicht kriminellen Handlungen (es ist immer noch nicht strafbar, bei jemanden grundlos zu klingeln, auch wenn das das zweite mal passiert) nervt auflauer, ihn kurzzeitig seiner Freiheit beraube und ihn dann so vertrimme, dass er ärtzliche Behandlung braucht, dann muss ich wohl mit härteren Strafen rechnen als diesem jemand 200 Euro zu bezahlen, vor allem wenn es jemand ist, der mir körperlich so weit unterlegen ist.
    Das soll nur in Ordnung sein, wenn sowas mit Kindern passiert. Na Bravo.
     
  5. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 07.08.07   #5
    ich nicht, mich freut es, dass der alte 200 euro zahlen musste. wieso sollte der staat das geld erhalten, dem ist da nichts passiert. ich hoffe doch, dass der alte auch die prozesskosten zahlen musste.

    schmerzensgeld gebührt dem, der die schmerzen hatte. von dort eine verbindung zur jugendkriminalität zu schlagen, ist schon sehr mau...
     
  6. Carlito

    Carlito Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    18.10.07
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 07.08.07   #6
    tonstudio2, ich finde deine Aussagen so lächerlich das es schon wirklicht nicht mehr lustig ist.
    Du heisst es gut, wenn ein 9 Jähriger mit einer Wäscheleine geschlagen wird, wegen einem Klingelstreich?:screwy:
    Ich kann da wilbour-cobb nur zu stimmen.
    Aber is klar, wer Klingelstreiche macht wird natürlich zum Wiederholungstäter und beklaut später mal alte Damen.

    Ich finde die Strafe viel zu gering.
     
  7. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 07.08.07   #7
    natürlich kann man streiten, inwieweit das stimmt und wie sich das Kind wirklich verhalten hat, aber Blutergüsse und ärztliche Behandlung?? N' Klaps auf den Po hätts auch tan ;)
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 07.08.07   #8
    Das hat er ganz eindeutig nicht gesagt! Übersehen hat er indes, dass dem Kind halt Schmerzensgeld zusteht. Um das nicht auch noch extra zu verhandeln (die Gerichte haben ja sonst nix Wichtiges zu tun :D) hat man die sozusagen die Strafe und das Schmerzensgeld gleich zusammengelegt.

    Logisch auch, dass der Rentner die gesamten Gerichts- und Anwaltkosten beider Parteien bezahlen muss.
     
  9. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 07.08.07   #9
    sowas gibt mir schon zu denken. Das ist ja mal wieder typische Pseudo-Information, die Alles oder auch gar nichts bedeuten kann
    MUß man wegen eines blauen Fleckens ärztlich behandelt werden?
    Oder MUßTE das Kind ärztlich behandelt werden weil seine Eltern mit ihm zum Arzt gegangen sind damit sie mehr aus der Sache rausschlagen können?
    Oder war es so gravierend verletzt daß eine ärztliche Behandlung unumgänglich war?
    Sehr suspekt.:screwy:
     
  10. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 07.08.07   #10
    Wie bitte? Klingelstreiche, die bestimmt schon jedes Kind(und da gehörte ich auch mal dazu)
    gemacht hat, soll eine "kleinkriminelle Handlung" sein??
    Und das soll dann die erste Stufe zu einer "großkriminellen" Laufbahn sein?
    Schmerzensgeld ist eben so ausgelegt, dass das Opfer dieses auch erhält.
    Wenn jemand körperlich verletzt wird, soll dann der Staat dann dafür das Geld bekommen oder wie?
    Der Alte kann froh sein, dass die gefährliche Körperverletzung eingestellt wurde.
    Bei einem kleinen Jungen ist das ja wohl ziemlich übel.
     
  11. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.236
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.988
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 07.08.07   #11
    Hi KlausP,

    es ist nun mal so, daß für einen Zivilprozeß für solche Verletzungen (gleich welcher "Schwere") ein ärztliches Attest verlangt wird, bzw man "schlechte Karten" hat, wenn man ein solches nicht vorlegen kann. Ich kenne das durch meine Arbeit in einer Arztpraxis, wo es immer wieder Patienten gibt, die ein Attest "brauchen", wenn sie i-einen Anspruch gegen einen Unfallgegner oder seine Versicherung durchsetzen möchten. Da gibt es dann auch schon mal Attest wegen eines Hämatoms am Arm, oder eines verstauchten Fingers. Was wir noch nicht hatten war ein abgebrochener Fingernagel, aber das gibt's sicher auch :rolleyes:

    btw: "Schellenkloppen" habe ich natürlich als Kind - sogar als schon recht großes Kind - auch gespielt und es ist trotzdem ein ordentlicher Peter aus mir geworden :D

    Greetz :)
     
  12. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 07.08.07   #12
    Ach Peter: Du kannst ruhig den wahren Grund nennen, warum Du es heutzutage nicht mehr machst: Du kannst einfach nicht mehr schnell genug wegrennen :D *duck und wech*
     
  13. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 07.08.07   #13
    Hi @, danke, daß Ihr mir so schnell helft, daß Ganze wieder normal zu sehen. Das oben zitierte ist aus der Online-HP der Zeitung, gedruckt sah das ein wenig krasser aus, deshalb war ich erst so schnell "oben" :(
    Der Passus mit dem Versteck in der Garage war gar nicht gedruckt und der letzte Satz lautet so:
    "Die 200 Euro gehen auf das Sparbuch des Kindes, das durch die Schläge auf den linken Oberschenkel deutliche Blutergüsse erlitt."

    Naja, bei solchen Kurzmeldungen fehlen einfach zuviele Hintergrundinfos, um sich ein wirklich realistisches Bild machen zu können.
     
  14. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 07.08.07   #14
    Hm als ich das letzte mal Klingelstreich gemacht hab kam der herr dank Videoüberwachung schon aus der Haustüre als wir gerade klingelten. Das schlimme war, er hatte n Gewehr in der Hand und auf uns gerichtet. Wir haben schnell die Beine inne Hand genommen und sind abgezischt.

    Naja was man zum Fall oben sagen soll. Irgendwie kann man den Rentner ja verstehen dass es ihn ankotzt. Ein Kind aber mit ner wäscheleine zu schlagen ist doch ganz schön heftig. Und deswegen is die Strafe auch nachzuvollziehen. Das Geld sollte imho aber nicht das Kind kriegen sondern eher der Staat oder sonstwer ders braucht. Fakt ist das Kind hat scheiße gemacht und sollte dafür nicht belohnt werden und der Rentner hat scheiße gemacht und sollte dafür bestraft werden.
    Also Geld an eine Stiftung oder sonstwas aber nicht zum Kind!
     
  15. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 07.08.07   #15
    Dann ist es ja gut Tonstudio ;)

    Ich denke ich ein Klingelstreich ist wirklich harmlos, das hat nichts mit unerzogen zu tun. Hab ich wie die meisten anderen hier auch schon gemacht, und ich denke, das meine Eltern mich schon gut erzogen haben.^^
    Der Rentner hat deutlich überreagiert, wenn es ihn so sehr stört, hätte es sicherlich ausgereicht den Eltern des Kindes bescheid zu sagen.
    Aus diesem Artikel geht eben auch keineswegs hervor wie "schlimm" die Blutergüsse wirklich sind. Das kann auch wirklich nur ein kleiner blauer Fleck sein. Aber wenn jemand mit meinem Kind (das ich nicht habe, aber wenn) so umspringen würde, würde ich ihn/sie auch nicht einfach so davonkommen lassen, ich denke jeder von uns hätte da gehandelt, vielleicht nicht mit einer Anzeige, aber auf irgend eine Weise sicherlich. Es ist nun einmal nicht in Ordnung ein Kind zu vermöbeln.

    Mein Vater hat auch mal dem Kind von guten Bekannten eine mitgegeben weil der kleine (heute 30) ihm fast vors Auto gelaufen wäre, mein Vater hatte einen kleinen Schock und der Junge hat sich dann eine gefangen. Daraus resultierte kein Streit aber der gute Mann wartet heute noch darauf mir im Gegenzug eine zu knallen wenn ich mal so einen Mist baue^^
    Naja, das war jetzt ziemlich OT aber ich wollts mal erzählen :D


    Der Staat braucht es in der Tat, aber das Kind ist hier geschädigt und hat eine Entschädigung verdient, ganz einfach.
    Ein Klingelstreich ist wirklich nichts, wegen dem man ein Kind bestrafen müsste.
     
  16. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 07.08.07   #16
    Ne ne - Schmerzensgeld bleibt Schmerzensgeld und das bekommt der, der Schmerzen hat.

    200 € finde ich für ein Kind recht viel, aber das soll der Richter entscheiden und ich hab die Blessuren ja auch nicht gesehen und je nachdem, was für einen Schock es abbekommen hat, geht es auch wieder in Ordnung. Da bekommt man ja vielleicht gerade einen Ausflug ins Phantasia-Land mit den Eltern und nem Essen für.

    Ich denke auch, dass das Kind was gelernt hat und jetzt nicht durch die Gegend zieht, um Rentner zu provozieren, damit es Schmerzensgeld abzockt. Würde ja auch beim dritten Mal spätestens auffliegen.

    Und der Rentner wird sich wohl das nächste Mal auch überlegen, was er macht. Zu Recht.

    Also vielleicht sind 200 € ein bißchen viel, aber sonst finde ich es in Ordnung, insgesamt.
     
  17. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 07.08.07   #17
    Viel ist relativ, wir haben die Verletzung nicht gesehen und können uns deshalb auch kein Urteil über die Rechtmäßigkeit des Betrages erlauben, hast du ja auch schon gesagt. Vielleicht haben die Eltern ja den Grips, das Kind nicht mit einem Ausflug zu belohnen mit dem Geld, den dann käme es wirklich eher auf dumme Gedanken, sondern es sonstwie zu sparen.
     
  18. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 07.08.07   #18
    Yep - auf nen ordentlichen amp, damit das gör dann die eltern und die nachbarschaft terrorisiert :D

    Nee - ich denke schon, ist klar.
     
  19. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.236
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.988
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 07.08.07   #19
    Du bist soooooo gemein ... das sag ich meiner Mama! Bäääh! :p

    ... ich hab ein gutes Bike :D

    Greetz :)

    sry ... OT ... Schluß!
     
  20. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 07.08.07   #20
    Au! Dagegen ist Wäscheleine ja harmlos...

    Apropos: wie kann man sich das vorstellen, mit einer Wäscheleine schlagen??:confused:
    So zusammengerollt wie ein kurzer Knüppel oder länger, wie eine Peitsche?