Repeated Licks mit Bendings / Nicht so einfach?!

von King Electric, 19.09.04.

  1. King Electric

    King Electric Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.09.04   #1
    Hi : ),
    seht Euch doch bitte mal diesen repeated Lick a la Chuck Berry etc. an. Kommt aus dem Peter Fischer-Buch aus der Rubrik Pentatonik
    Sieht ganz einfach aus, aber mir macht der Probleme, denn wenn ich das Teil auf Speed spiele, krampfe ich ziemlich zusammen. Ich finde die Handhaltung mit dem kleinen Barre und dem Daumen, der wegen des Bendings immer oben sein muss sehr anstrengend. Meine Hände tun schon weh davon und alles ist sehr starr.

    Ist das normal, dass der am Anfang solche Probleme macht?
    Also erst mal wieder (wie immer) super langsam üben : )?!
    Wie lief es bei Euch, hat es auch länger gedauert, bis der LOCKER saß?
    Hat noch jemand Tips dazu?

    Vielen Dank : )!
     

    Anhänge:

    • Lick.jpg
      Dateigröße:
      16 KB
      Aufrufe:
      172
  2. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.09.04   #2
    also , dat is doch ziemlich leicht,,,,.

    du sagst es selbst, langsam un dann immer flotter^^
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 19.09.04   #3
    Ja. Erst der Frust - dann die Lust :great:
     
  4. King Electric

    King Electric Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.09.04   #4
    ... merci : ) ...
    Aber sagt mal ...
    Dieses KRAMPFEN der linken Hand, gerade wegen dem Wechsel von Bending und Saiten picken, dass kennt ihr auch, wenn ihr SCHNELLER spielt, als ihr es könnt?! Also eine Überlastung.

    Ich meine, das vergeht doch bestimmt, wenn man sicherer wird?

    Wie lange hat es denn bei euch gedauert, bis diese Lick ECHT! flüssig und schnell kam?
    Ein paar Monate oder länger?

    Und noch eine Frage ...
    Ich merke, dass nach so 5 bis 10 Miunten konzentrierten Übens dieses Licks meine Hände und Sehen beginnen zu schmerzen.
    Sollte man dann besser erst mal Pause machen und etwas anderes spielen, Akorde z. B. , etwas was die Hände anders beansprucht.

    Habe eben momentan das Problem, dass dieser Lick meine Hand ziemlich schlaucht.

    Danke!
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 19.09.04   #5
    Auf jeden Fall ja. Gibt deiner Hand und deinm Arm Zeit, kräftiger zu werden. Wenn du verkrampfst, erreichst du das Gegenteil. Wenn du 5 Stunden am Stück Hanteln stemmst, kannst du am nächsten nicht mal mehr 'ne Kaffeetasse halten.
     
  6. delirious

    delirious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    18.02.13
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Schliersee/Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 19.09.04   #6
    Also bei mir hat der Lick 5 Minuten gedauert. :D Oh sorry. :o
     
  7. King Electric

    King Electric Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.09.04   #7
    @delirious
    Und Du hast NOCH NIE ZUVOR den Lick gespielt, ist ja ein Standard ...
    Ich jedenfalls nicht und ich lasse das Ding auch klingen, nur unter zu großen Anstrengungen ...

    Darum ging es ...
     
  8. delpozzo

    delpozzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    35
    Erstellt: 19.09.04   #8
    oh mann wen ich manche kommentare hier lese kommt mir die galle hoch
    echt..
    jeder der behauptet das lick sei sofort leicht flüssig sauber nach wenig übung zu spielen..
    den würde gerne mal hören. denn das beweißt fast schon das derjenige es anscheinend gar nicht kann..sorry..
    aber wenn man solche licks noch nie gespielt hat dann dauert das mindestens ein paar monate bis das flüssig läuft.
    ist zwar ein standard popel lick das macht es aber nicht gleich einfach.
    na kommt schon ich will audiofiles hören.
    @King Electric: einfach üben und mit der zeit klappt das schon... :great:
    *edit*
    g-saite mit einem upstroke spielen und dann einen downsweep über h und e saite dann wieder upstroke über g-saite usw..(ist EINE möglichkeit,so spiel ich es)
     
  9. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 19.09.04   #9
    Du mußt so langsam spielen, dass Du für den einen Takt 5 Minuten brauchst?
    Pah, Anfänger!

    Was sinnvolles:
    Versuch mal den Bend mit Ring- und Mittelfinger zusammen zu machen, da hast Du mehr Kraft und Kontrolle.
    Den Zeigefinger läßt Du mit der Spitze als kleines Barré auf den beiden hohen Saiten liegen, hebst aber die Spitze vorne/hinten beim Picken um die jeweils andere Saite zu dämpfen (ich hoffe das war verständlich ausgedrückt).
     
  10. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 19.09.04   #10
    kommt auch drauf an was man fürn saitensatz draufhat. mit nem 9er is das ziemlich easy. Mittel und Ringfinger sind immer ne gute Idee, da hat man wunderbare Kontrolle.
     
  11. King Electric

    King Electric Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.09.04   #11
    @delpozzo
    Das meine ich auch!
    Denn so einfach ist das wirklich nicht, es RICHTIG zu spielen.

    Danke für Eure guten Tips, Jungs : )!
     
  12. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 20.09.04   #12
    spiele das Lick auch mal in verschiedenen Lagen!
    Am 14. Bund läßt sich die Saite einfacher ziehenals am 7..
    Und spiele es am Anfang ganz langsam. Erst die G benden bis der Ton die Höhe der h 2 Bünde tiefer erreicht hat, dann erst die h anschlagen.
     
  13. delirious

    delirious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    18.02.13
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Schliersee/Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 20.09.04   #13
    Ok ich gebs zu ich habt ihn vorher schon gekannt und kann ihn flüßig spielen. Jetzt habt ihr es ich bin ein schlechter Mensch. Übrigens ist der von "Johnny B Good"
     
  14. King Electric

    King Electric Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.09.04   #14
    Nach dieser ergreifenden (schnief) „Beichte“ bist Du rehabilitiert : ).
    Und denk dran ...

    Be good, Johnny : )!
     
  15. delirious

    delirious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    18.02.13
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Schliersee/Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 21.09.04   #15
    Ach ja im Nothing else Matters Solo kommt der auch vor.
     
  16. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 21.09.04   #16
    irgendwie hab ich den eindruck das der lick in fast jedem rocksong vorkommt :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping