Reso-Fell für Snare (14")

von emo, 30.11.04.

  1. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 30.11.04   #1
    Folgende Frage:
    Kann ich da jedes beliebige klare 14 Zoll Fell nehmen oder muss das was besonderes sein?

    Empfehlungen?
     
  2. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 30.11.04   #2
    Ne, normal ist ein sogenanntes Snare Reso vorgsehen.
    Bei Remo heißt das einfach "Remo Ambassador Snare" und hat eine geringere Stärke, als die normalen clear Felle.
     
  3. emo

    emo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 30.11.04   #3
    Mal angenommen ich hätte nen normales 14 Zoll Fell aufgezogen als Snare-Reso... was hat das für Auswirkungen?
     
  4. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 30.11.04   #4
    Es klingt dumpfer, meiner Meinung nach klang es neulich sogar sehr geil. Wie eine gedämpfte Snare, nur eben nicht gedämpft.
     
  5. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 30.11.04   #5
    Ja, schlimm ist das nicht. Gefällts dir denn? Wäre ja die Hauptsache.
    Und so lange das Fell nicht schonmal als durchgespieltes Schlagfell gedient hat, müsste das auch okay sein.

    Nur an den Snares verwendet man halt im Normalfall dünne Resos, damit der Snareteppich schneller und sensibler anspricht. Wenn dir das natürlich nicht so wichtig ist, ist ja auch gut...
     
  6. drum_machine

    drum_machine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.04   #6
    Kann nur aus Erfahrung sprechen:

    Verwende als Resonanzfell meiner Snare ein Evans Genera 2 Coated, und ein ganz normales Remo Ambassador Coated als Schlagfell.

    Der Sound ist recht tief, es kracht nicht so arg und die Obertöne sind nicht mehr ganz so ausgeprägt, aber immer noch vorhanden.
     
  7. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 01.12.04   #7
    Coated als Reso? Uiuiui...

    Ich fand den Sound jedenfalls geil. Bin am überlegen, ob ich nicht für mein nächstes Fellset statt einem Reso- ein Schlagfell kaufen soll. Dann aber wohl unbeschichtet...
     
  8. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 01.12.04   #8
    Je dicker das Reso desto schlechter/unsensibler die Teppich-Ansprache.

    Remo Ambassador Snare und Evans Hazy 300 sind meine Standard-Empfehlungen.
     
  9. John Connor

    John Connor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    15.12.06
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 01.12.04   #9
    Also ich habe, nachdem ich mich ne ganze Zeit über den miesen Sound meiner Stahlsnare (Sonor) aufgeregt habe, herausgefunden, das der Vorbesitzer ein klares Schlagfell als Reso und ein beschichtetes als eigentliches Schlagfell draufgezogen hatte. Tja, mir hat der Sound überhaupt nicht gefallen, dumpf, kaum Teppichansprache und eigentlich für nichts zu gebrauchen. Ich würde Remo Diplomat (sind glaub' ich die dünnsten) empfehlen, aber das ist ja alles Geschmackssache... :rolleyes:
     
  10. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 01.12.04   #10
    Diplomats sind bei den Schlagfellen die dünnsten, und zwar 0,0075".

    Ambassador Snare hat 300er, Emperor Snare 500er und Diplomat Snare 200er Stärke. Beim Evans Snare Hazy steht das in der Beschreibung mit drin (ebenfalls 500, 300 und 200).

    Oft wird bei Diplomats auch 700er Stärke geschrieben trotz 0,0075" (Remo-Angabe).

    300 = 3 mil = 0,003" = 0,0076 mm = 7,6 μm.
     
Die Seite wird geladen...

mapping