Reso-Fell gerissen.....flicken?

von Pearl 78, 11.03.08.

  1. Pearl 78

    Pearl 78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.03
    Zuletzt hier:
    10.05.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.08   #1
    Mir ist das Resofell gerissen,weil ich unsachgemäß ein Loch fürs Mikro reingemacht háb. :screwy: Und da ich ein schönes bedrucktes Fell hab,würd ich das gern irgendwie retten,hat da schon jemand Erfahrung damit?


    Ach,und Ja,danke ,ich weiss das es die Suchfunktion gibt,hab aber nix gefunden! :eek:
     
  2. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 11.03.08   #2
    Naja gerissen is gerissen, was willst du denn da machen? Höchstens das Weiterreißen mit Klebeband verhindern..."flicken" kann man das Teil nicht, soweit ich weiß.

    Zum Loch-Schneiden kann ich die heiße-Dose-auf-der-Herdplatte-Methode empfehlen...hab ich auch schon erfolgreich angewendet! :great:
     
  3. Hein

    Hein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    162
    Erstellt: 12.03.08   #3
    Ein Reparaturversuch ist m. E. von mehreren Faktoren abhängig.

    1. Wird das Resofell für den Sound oder die Optik gebraucht?

    Wenn auch für Sound, vergiss die Reparatur! Auch unter 'ner Klebung wird der Riss spätestens dann weiterwandern, wenn Du die Fellspannung erhöhen musst.

    2. Größe des bisherigen Risses.

    Kann das Loch um den Riss "vergrößert" werden.


    Gibt's da Näheres?
    Vielleicht 'nen Link?
    Kann mir zwar ungefähr vorstellen, wie das geht, aber 'ne konkretere Anleitung kann helfen, Felle zu sparen. ;)
     
  4. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 12.03.08   #4
    dazu gibts dieses Video...da wird das recht gut erklärt!
    Das gute ist, dass bei dieser Methode die Schnittkanten gleich entgratet ist und du nicht Gefahr läufst, dass es einreißt. Heißt, dass man im Normalfall auch keinen Lochverstärker braucht.
     
  5. Skubi

    Skubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.14
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Wetter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 12.03.08   #5
    Wie weit ist es den gerissen ? wenn es nur ein kleiner riss ist würde ich einfach den riss durch ein zusätzliches loch aufhalten. Quasi wie bei Becken.
    Mit Gaffa oder so den Riss aufzuhalten kannste vergessen. Geht gar net klar.
    Und wenn das fell "nur" zu optik da ist dann lass den riss einfach und spiel weiter. Musst nur drauf achten wenn die BD abgenommen wird das du die risse kurzzeitig mit gaffe zusammenhältst. Damit die nicht aneinander flattern. Hört sich net so toll an.
     
  6. Pearl 78

    Pearl 78 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.03
    Zuletzt hier:
    10.05.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #6
    Das Fell erfüllt hauptsächlich optische Zwecke,hochwertige Aufnahmen machen wir nich.Am Anfang war der Riss nich so gross,hab ihn auch immer mit Klebeband flicken können,aber jetzt is fast das gesamte Fell gerissen.
    Ich dachte da eher an so ne Art Folie,die man von innen aufklebt,und das Fell zusammenhält,aber das scheint es nich zu geben. Ich werd mir wohl dann ein neues anfertigen müssen,und dann n bisschen intelligenter vorgehn :bang:
     
Die Seite wird geladen...

mapping