Reso verstimmt sich?

von xander, 12.09.05.

  1. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 12.09.05   #1
    Hi leute!
    ich hab mal ein problem:
    hab e´heute mein ganzes set neu gestimmt, hatte dabei mit meiner 14" floortom auch richtig glück - erste gute stimmung :D
    jedenfalls war ich dann ca 1 stunde nich im proberaum bzw am set, und als ich zurück war, hab ich bemerkt dass ich bei der tom irgendwie mehr sustain habe, also viel mehr nachhall
    kann es sein dass sich die resos irgendwie verziehen? ich bin mir sicher es is nich das schlagfell, da es genauso klingt wie vorher (wenn ich die tom aufn boden stelle)
    wenn die sich verziehen, wie kommt es dazu? gibts was dagegen?

    gruß, xan
     
  2. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 12.09.05   #2
    hast du Felle vorgedehnt bzw. vorgedehnte Felle gekauft?

    In der Regel werden neue Felle zunächst mal kurz kräftig "überspannt", damit sich die Eigenkräfte + Spannungen "sortieren" können, erst danach wird gestimmt.
     
  3. xander

    xander Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 12.09.05   #3
    das ist es ja: es sind meine alten felle
    die sind *nachdenk* ... 1 jahr alt, schlag-, wie resofelle
     
  4. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 12.09.05   #4
    Vielleicht bildest du dir das auch nur ein?

    Oder hast du z.B. den Raum in der Zwischenzeit mal heftig geheizt, oder gelüftet?
    Bei dem schwülen Wetter mal etwas feucht geworden?
     
  5. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 12.09.05   #5
    ...wenn ich dich böswillig erschrecken wollte, würde ich behaupten, dein Kessel hat sich verzogen als er auf dem Boden stand...

    die einzige Erklärung, die ich momentan habe, wenn du das Fell tiefer gestimmt hast, als es vorher war, könnte es sein, daß es die alte Verformung noch intus hatte - und nach einiger Zeit hat es sich der neuen geometrischen Form angepaßt und sich dabei etwas entspannt??! Ein Fell ist nach einem Jahr nicht mehr neu, aber muß nicht wirklich alt sein...
     
  6. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 12.09.05   #6
    Hi Xander,

    Zumindest deine Schlagfelle dürften nach einem Jahr relativ "abgespielt" sein.
    Ein Merkmal (unter diversen anderen) von alten Fellen ist u.A., dass sie dazu neigen ihre Stimmung relativ schnell zu verlieren, sofern sie sich überhaupt noch wirklich sauber stimmen lassen.
    Ein weiterer Problempunkt könnten die Gewinde der Stimmböckchen sein.
    Speziell bei recht tiefer Stimmung liegt relativ wenig "Zug" am Gewinde an, das kann beim Spielen durch die Vibration schon mal zum Herausdrehen führen.
    Sogenannte Lug-Locks schaffen Abhilfe, oder (falls dir Lug-Locks zu teuer sind) einfach mal mit dem Gewinde der Stimmschraube über eine Wachskerze schubbern.
    Dann lassen sich die Stimmschrauben zwar etwas schwerer drehen, aber genau DAS verhindert auch ein allzu schnelles und ungewolltes Verstimmen.
    Desweiteren solltest du dich beim Stimmen an die Goldene Regel halten NIE runter, sondern immer RAUF zu stimmen. D.H. die Stimmschrauben fingerfest anziehen (das Tom sollte dann noch keinen definierten Ton von sich geben können) und dann behutsam zum gewünschten Ton HOCH-stimmen.(was latürnich nicht bedeutet, dass du deine Toms hoch stimmen solltest;), na du weisst schon wie ich´s meine...)

    Edith Piaf : Es könnte allerdings auch an den gefürchteten Vierkant-Kobolden liegen, die sich bevorzugt heimlich in gemütlichen Proberäumen einnisten um unbescholtene Musiker (und auch Schlagzeuger) an den Rand des Wahnsinns zu bringen.
    Ein gelegentlicher Exorzismus schafft da allerdings schnell Abhilfe.:D
     
  7. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 12.09.05   #7
    ...früher waren das die Gitarristen, da hilft oft schon 1-2 Fl. Bier...
     
  8. xander

    xander Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 13.09.05   #8
    hmm...gut, das schlagfell bei der floor tom ist nich so abgespielt wie das der hängetoms, und die hängetom stimmung ist noch intakt.

    das mit dem HOCH stimmen wusste ich schon, ich hab ja einfach fell runter gemacht, und einfach hochgestimmt. dann das reso mit dem schlagfell gleich gemacht, und aufgehangen (ist eine 14" tom)
    dann war ich eine stunde nich da, und schau an, längerer nachhall.

    der boden ist ganz bestimmt nicht feucht, ich habe da extra einen teppich, und von meinem onkel einen entfeuchter geborgt.

    ich würde auch mir nicht vorstellen können dass sich die resos irgendwarum verziehen, ausser wegen vielleicht der feuchtichkeit.

    @Wayne Schlegel:
    meintest du jetz das Gewinde jeder Schraube durch Kerzen Wax durchzuziehen? wie? Kerze schmelzen, schraube rein, schraube raus?
     
  9. Fuchs

    Fuchs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    22.10.08
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Ansbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.05   #9
    Wayne meint wohl das Gewinde der Schraube ...


    Haste die Gratung auch schon überprüft?

    Wenn das alles OK is, musste wohl nochmal neu stimmen und ganz genau dabei sein!
    Fang dabei am besten mit dem Reso an, is aber normal, dass sich die Felle nach dem Stimmen etwas "setzen" oder wie man das bezeichnen will ... also der neuen Spannung anpassen, vielleicht is ja nur das das Problem!
     
  10. xander

    xander Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 13.09.05   #10
    so, neuigkeiten:

    bin gerade vom proberaum gekommen vom neuen rack-aufbauen. hab eine runde einfach so durchgetrommelt um zu schauen ob die tom position ok ist, und da hab ich erschrocken festgestellt dass die hängetoms nun auch den nachhall klingen und meine 10" tom jetz nich so hoch klingt wie vor 2 tagen, sondern eher tiefer.

    das kann jetz aber wohl nur noch daran liegen dass die felle nich richtig sassen, oder?
     
  11. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 13.09.05   #11
    ...bliebe noch zu klären, was du während dem Trommeln trinkst oder sonst zu dir nimmst...??:D :cool:
     
  12. xander

    xander Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 13.09.05   #12
    ich bin grad mal 16 und hab keine band, was soll ich denn zu mir nehmen? :p :D

    achja, vielleicht macht mich mein proberaum einfach nur :screwy:
    :D

    https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=868839&postcount=113

    sind aber etwas alte bilder, kommen bald neue (wenn ich morgen die kamera nicht vergesse, lol)
     
  13. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 13.09.05   #13
    sollten wir doch mal die Felle angehen, was für Felle hast du drauf? gute Markenfelle oder noch die Originalfelle die bei Lieferung drauf waren?
    ...und mit dem Alter (ca. 1 Jahr) bist du dir in etwa sicher? Langsam vermute ich, daß Wayne mal wieder recht hat und die Felle doch fertig sind...?!
     
  14. xander

    xander Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 13.09.05   #14
    die felle sind original felle von yamaha draufgemacht, made by remo. was für welche - keine ahnung
    die felle sind jetz 1 jahr und ca. 3 wochen alt

    für mich ist das einfach irgendwie nicht nachvollziehbar dass die felle vor 1 monat sich noch gut stimmen liessen, da war alles ok, und jetz diese sche*se

    aber es wird wohl anscheinend zeit für neue felle...hmm...
    gibt es einfach so ein "allgemein tip" von fellen typ für rock / metal richtung? irgendwelche die schön gedämpft sind?
     
  15. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 13.09.05   #15
    für die Originalfelle sind ein Jahr allerdings schon eine gute Zeit!! ...sind leider in Regel nicht die beste Qualität, zwar by REMO, aber irgendwie vergessen die immer draufzuschreiben, daß diese Felle von REMO in Korea stammen...

    Die Fellwahl ist ein heikles Thema, jede Trommelserie, jede Holzart, jede Musikrichtung hat da ihre Eigenarten + Vorlieben, oft gibt es nicht mal DAS beste Fell, sondern nur gute Kompromisse - für diese Frage möchte ich dir WayneSchlegel ans Herz legen, ich denke, daß er mit am meisten getestet hat und über die meiste Erfahrung verfügt hier, besonders im Rockbereich.
    Schick ihm einfach eine PN mit Angaben zu deinem Set (Marke, Serie, Holzart, Größen, Musikgeschmack, Klangvorstellungen, etc.) und frag ihn höflich nach einer Empfehlung - ich würds nicht öffentlich machen, sonnst hast du 1000 Ratschläge und alle widersprechen sich...
     
  16. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 14.09.05   #16
    Leider wahr!
    Werksseitige Originalbefellung mit den "richtigen" und anerkanntermassen besser klingenden Originalfellen von Remo oder auch Evans ist in der Regel nur den jeweiligen Top-Serien der diversen Hersteller vorbehalten.
    Teure Original-Felle klingen nicht nur besser, sie sind zumeist auch lauter, stimmstabiler und nicht zuletzt haltbarer als ihre billigeren Vettern aus China, Taiwan oder sonstwo.

    Zur Fell-Wahl:

    *Ironie-Modus ON:*-------------

    Alles was das geheiligte Sustain verkürzt ist BÖSE!!!
    Schlägst du z.B. dein 14er Tom an, gehst eine rauchen, kommst zurück und du hörst es NICHT mehr nachklingen, dann hast du was falsch gemacht! Du Böser du!
    Je "einschichtiger" und dünner das Fell, um so besser!!
    Solltest du aus unergründlichen und schändlichen Motiven doppelschichtige Felle (am Ende gar, Gott bewahre, Pinstripes) gewählt haben, dann verkaufe sofort dein Set und hol dir Doppler-Drums oder ähnliches, weil selbst ein DW klingt mit doppelschichtigen Fellen wie ein Pearl Export (oder war es Pils).
    Obertöne jeglicher Art sind nicht lästig, sondern lustig. Sie verschwinden ohnehin im Gesamtkontext der Musik und jeder Mischer freut sich, wozu hat er denn schliesslich die kostspieligen Noisegates im Effekt-Rack.

    ---------------*Ironie-Modus OFF*

    Im Ernst, nicht für JEDEN (und schon gar nicht für JEDE Art von Mucke) ist ein total offener Simon Phillips Sound erstrebenswert. Er ist zweifellos auf seine Art sehr geil, aber ich z.B. möchte ihn nicht haben.
    Letztendlich alles Geschmackssache und du wirst hier von 5 verschiedenen Leuten garantiert mindestens 7 unterschiedliche Empfehlungen zu hören bekommen.
    Ob dir das wirklich weiterhilft fragt sich.
    Ich habe ganz bestimmt nicht die Weisheit gepachtet bezüglich Fell-Auswahl, aber falls dir mein Tom-Sound behagt (siehe Link zu Hörbeispielen in meiner Sig), helfe ich dir natürlich gern per PN weiter.
     
Die Seite wird geladen...

mapping