Reußenzehn vs. Starfield

von matchboxracer, 25.07.08.

  1. matchboxracer

    matchboxracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.05
    Zuletzt hier:
    8.08.14
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Midlich
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    36
    Erstellt: 25.07.08   #1
    Hallo Leute!
    Ich wollte mir eine gebrauchte Röhrenendstufe zulegen. Zur Auswahl habe ich eine Reußenzehn Guitar Salve 100 und eine Starfield 50+50. Leider findet man über beide keine wirklich brauchbaren Informationen was den Sound angeht. Bei Reußenzehn wird immer nur gleich los gemeckert was den Chef angeht aber über den Sound erfährt man nix. Gehen die Teile von Reußenzehn ehr in Richtung Marshall (diese werden ab Werk ja auch mit EL 34 Röhren ausgeliefert)? Und Starfield ehr in Richtung Peavey oder so? Vielleicht kann mir ja von euch einer weiterhelfen...
     
  2. tobias..

    tobias.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.791
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    6.625
    Erstellt: 25.07.08   #2
    wenn du eine "subjektiv gut klingende" reussenzehn erwischt, dann spricht da absolut nichts dagegen! orgdnelich verarbeitet, stabil und langlebig sind sie allemal. die starfield sind in der regel ein wenig anfälliger verärbeitet [potis etc.] klingen aber auch ordentlich.
    als geheimtip in dieser preisklasse sind die alten peavey classic zu sehen - die sind sehr fett!
    schönen gruß

    t/
     
Die Seite wird geladen...

mapping