Reversed Tone Poti

von Killigrew, 23.02.04.

  1. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 23.02.04   #1
    Sers, ich hab mal ne Frage ob mir einer sagen kann wie ich nen Tone Poti baue der mir nicht die Höhen weg nimmt sondern die Bässe. :)
     
  2. Mecht

    Mecht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    36
    Erstellt: 23.02.04   #2
    Theoretisch geht das schon.
    In herkömmlicher Verdrahtung wird beim TonePoti einfach ein Kondensator vom Signalweg gegen Masse geschaltet. Mit dem Tonepoti seriell eben regelbar. Damit hat man einen Tiefpaß, der die Höhen bedämpft.
    Folglich bräuchtest du einen Hochpaß, welcher die Bässe bedämpft.
    Dazu muss der Kondensator nicht parallel, sondern seriell in den Signalweg geschaltet werden. Mit einem Poti gegen Masse, das den Hochpaß regelbar macht.

    [code:1]
    Tielpaß:
    Signal --------Poti--------------- -> Buchse
    |
    Kondensator
    |
    Masse---------------------------

    Hochpass:
    Signal --------Kondensator-------------------- -> Buchse
    |
    Poti
    |
    Masse-----------------------------------------------

    [/code:1]

    Also diese Strich/Punkt Zeichnungen sehen ja grausam aus.
    Wart mal kurz, ich werd was malen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping