Review: ENGL Sovereign 100 Vintage 112 Combo

von blinkie, 24.11.05.

  1. blinkie

    blinkie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    25.03.13
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Freudenstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    709
    Erstellt: 24.11.05   #1
    Hi,

    heir möchte ich nun mal meinen neuen Liebling vorstellen:

    ENGL Sovereign 100 Vintage 112 Combo
    Es handelt sich um die "alte" Sovereign Version.


    Die Qual der Wahl


    Ich hab nun endlich mal auf die Suche nach einem neuen Amp begeben.

    Im meinem Musikladen habe ich dann den TSL100, TSL60, Mesa F-50 und den ENGL Sovereign 100 angespielt.

    Der TSL 60 flog schnell raus, da er nicht genug Gain mitbrachte und sie mir vom Klang auch nicht so gefiel.

    Danach der TSL 100. Dieser zerrte schon mehr. Aber das Top allein kostete schon 1300€, dann musste noch eine Box dazu..und ich hab mir aigentlich als Limit so ungefär 1500€ gesetzt..und wer schleppt schon gern große Gitarrenboxen :)

    Gut nun gings weiter zum ENGL. Eingeschaltet, Clean-Kanal rein..traumhaft! Zerrkanäle drücken das der Boden vibriert..fett sag ich nur :) Aber dazu später mehr..es soll ja noch ein Review kommen :)

    Der Mesa flog dann auch recht schnell raus.. Lead-Kanäle waren sehr geil aber Clean blieb er dann doch nicht lange..

    Meine Wahl war klar: es sollte der ENGL Sovereign werden!

    Preis: 1400€ 1,5 Jahre "gebraucht" im Laden + den Z-10 Footswitch.


    Überblick

    [​IMG]
    Das hier ist der kleine Teufel :)


    [​IMG]

    [​IMG]

    Zu den einzelnen Funktionen der Schalter un Potis werde ich nur allgemein was sagen.
    Genaue Funktionen können hier nachgelesen werden.


    Allgemeines
    • 100 Watt (4x 6L6 Endstufenröhre, ECC83 in der Vorstufe)
    • 1 Celestion V30 Speaker
    • 4 Kanäle (2 Hauptkanäle mit jeweils 2 Unterkanäle)
    • Midi-Port
    • Line-Out
    • FX-Loop
    • 2 Master Volumes
    • 57,5 x 48 x 27 cm - 24 KG

    Hauptkanal 1

    Clean und Crunch benutzen zusammen einen 3-Band EQ, Hall und einen Bright Schalter.
    Leise, sowohl als laut lingt dieser Kanal sehr gut.

    Clean
    Der Cleankanal besitzt einen eigenen Gain und Volumeregler.
    Ich spiele über eine Mexico Strat mit dem Hals SC.
    Es kommen sehr schöne Clean-Sounds aus dem Amp. Durch drücken des Bright-Schalters wird der Klang offener und klarer.
    Der Sovereign 100 besitzt sehr große Cleanreserven :)

    Crunch

    Der Crunchkanal besitzt einen eigenen Gain und Volumeregler.
    Es geht von ganz leicht bis stärker angezerrt.
    So bekommt man bluesig-angezertte Sounds, auch ohne den Clean-Kanal aufreisen zu müssen
    Ich kann mit diesem Kanal recht wenig anfangen, da ich ihn wenig gebrauche.
    Sound wie von "Sweet Home Alabama" lassen sich ohne Probleme erzeugen.


    Hauptkanal 2

    Lead 1 und Lead 2 benutzen zusammen einen 3-Band EQ, Hall, Volume sowie Presence.
    Zum Hauptkanal 2 muss ich aber schon sagen dass er bei leiser Zimmerlautstärke nicht ganz so toll klingt. Man muss ihn etwas über Zimmerlautstärke drehn und schon hat man den tollen Sound!

    Lead 1
    Der erste Lead Kanal hat besitzt einen eigenen Gainregler.
    Er hat schon ordentliche Gain-Reserven.
    Um so lauter man ihn dreht, um so stärker wird die Verzerrung.
    Er drückt, drückt und drückt. Endlich merke ich mal was das ich Gitarrespiele. Früher hatte ich nur Ton, nun merk ich es auch an den Beinen!!
    Dieser Kanal ist finde ich sehr gut für Punkrock doer Hardcore geeignet.

    Lead 2

    Der zweite Lead Kanal hat besitzt einen eigenen Gainregler.
    Hier kommen wir ihn die Metalregion.
    Hab vorher "Hand of blood" von Bullet For My Valentine gespielt.
    Sogar mit einer 3x SC Strat ist es kein Problem hier geile Metalsounds zu bekommen.
    Der Lead 2-Kanal besitzt nochmal mehr Gain wie der erste - ich frage mich wozu man das braucht ^^


    Sonstiges

    Hall
    Ich benutze den Hall nicht viel, aber man im Cleankanal sehr schon seinen Sound damit erweitern.

    Master A/B
    Dies ist eine sehr gute Funktion.
    Man kann zwei verschiedene Masterlaustärken einstellen.
    So kann man z. B. sein Solo boosten oder wie ich es mache von "Daheim-Lautsärke" zu "Bandprobe-Lautstärkewechslen".

    FX-Loop
    Mein alter Amp hatte keinen FX-Loop. Habe nun hier mal meinen Ibanez Chorus/Flanger. Ich bin doch erstaunt wie gut dieser klingen kann^^

    Fußschalter
    Ich würde jedem der diesen Amp hat empfehlen, sich den Z10 Footcontroller zu holen.

    [​IMG]

    Mit ihm kann man per Fußtritt alle 4 Kanäle, Master A oder B und den Hall schalten.
    Die Umschaltzeiten sind sehr gering.
    Optional kann man auch noch nen MIDI-Controller und Schalter anstecken um so alles noch flexibler zu machen.


    Fazit

    Alles in allem ist es ein sehr geiler Amp, er lässt mir keine Wünsche offen.
    Bin rund um zufrieden.
    Eben gute alte deutsche Markenqualität :D


    Zum Schluss

    Das ist mein erstes Review, also nicht haun *g*

    Wenn jemand Fragen hat, werde ich versuchen sie so gut wie möglich zu beantworten.


    mfg
    blinkie
     
  2. Brock Lindow

    Brock Lindow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    26.01.14
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.05   #2
    Glückwunsch zu deinem amp, nettes Review :)

    willst du den dauerhaft für daheim und bandproben nutzen oder hastdu noch einen übungsamp? was wiegt der?
     
  3. blinkie

    blinkie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    25.03.13
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Freudenstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    709
    Erstellt: 24.11.05   #3
    Danke!

    hab noch meinen kleinen H&K Edition Silver.
    Weiß nich ob ich den verkauf, also der ENGL Sound wär daheim UND im Proberaum schon geil :D

    hab die Maße und das Gewicht noch oben hinzugefügt, unter "Allgemeines"
     
  4. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 25.11.05   #4
    Öhm... Hat der ne Leistungsbeschränkung, wenn du keine externe Box anschließt? Weil der V30 verträgt doch "nur" 70 Watt oder so... Wie ist< das mit externen Boxen? Kann man die Impedanz wählen? wieviele Ausgänge hat der noch?

    MfG
     
  5. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 25.11.05   #5
    ne, leistungsbeschränkung gibts keine...
    der v30 wird ja auch bei jedem hersteller anders gelistet, einmal mit 60 watt, dann wieder mit 70... der hält das locker aus.

    ich glaub es gibt ja noch mehr combos mit EINEM v30 und trotzdem 100 watt.
    man kann idr wahrscheinlich auch davon ausgehen, dass der typische combo-player seine kiste eigentlich ned auf 100% aufreißt.
     
  6. blinkie

    blinkie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    25.03.13
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Freudenstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    709
    Erstellt: 25.11.05   #6
    hab insgesamt 5 Boxenausgänge

    4, 8, 16ohm.

    kann verschieden anschließen: externe box + interne box, eine externe, 2 externe.
    Genauer hab ich mich noch nicht mit den Boxenschlaüssen beschäftigt.

    Du siehst sie auf dem oberen Bild hier: Nr. 38, 38, 39, 39, 40.


    zu der Leistung, hab ich mich auch schon gefragt. Hab gedacht der V30 hat ne max. Belastung von 60 Watt, mein Endstufe macht aber 100 Watt..gut sowet muss ich ihn wohl nie aufreißen :D
     
  7. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 26.11.05   #7
    Steckt der Combospeaker in einem der Outputs und man muss den rausziehen um 2 Boxen anzuschließen oder ist der irgendwie intern verkabelt und man muss nen schalter umlegen?

    MfG
     
  8. Guns N' Roses

    Guns N' Roses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    900
    Ort:
    48° 20′ 15″ N; 14° 19′ 3″ E
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    277
    Erstellt: 26.11.05   #8
    Gratuliere! Hat er doch noch ein Review geschrieben... wie ich's mir gewunschen habe :great: :D

    Echt klasse Teil. Und das Review ist auch super! :)
     
  9. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 26.11.05   #9
    der ist an nem output angeschlossen, du musst den einfach nur abstecken und ne externe box anhängen. zumindest wars bei meinem so (denke nicht, dass engl das in der gleichen baureihe mal geändert hätte).
     
  10. blinkie

    blinkie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    25.03.13
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Freudenstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    709
    Erstellt: 26.11.05   #10
    er ist nicht intern verkabelt, man kann ihn einfach ein- und ausstecken.

    je nach dem wie man den Amp betreiben will (Boxenkombination) muss man ihn rausziehn.

    hab mal ein Bild von meinem hinten gemacht, kasnnst dir ja mal genauer anschauen wenns sich intressiert :)

    [​IMG]

    Edit:
    @SickSoul

    hab grad gesehen dass der Preis in der Amp-Review-Übersicht 100€ zu hoch ist :) er hat nur 1400€ gekostet
     
  11. _superhero_

    _superhero_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 27.11.05   #11
    was haben sich die Entwickler eigentlich mit den 100 Watt gedacht ?
    Ich kann das Teil max. 1/4 aufdrehen und es bläst schon den Drummer weg :great:
     
  12. blinkie

    blinkie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    25.03.13
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Freudenstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    709
    Erstellt: 27.11.05   #12
    Keine Ahnung, du hast es, und es reicht ewig ;)
     
  13. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 27.11.05   #13
    Mal eine dermaßen dumme frage: warum hat das teil 100watt aber nur einen 60watt lautsprecher?
     
  14. blinkie

    blinkie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    25.03.13
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Freudenstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    709
    Erstellt: 27.11.05   #14
    die Frage kam oben schon auf..ich weiß es nicht.
    Vll hat ENGL ne modifizierte Version vom V30 oder so?

    ich schreib mal ne E-Mail an ENGL :)
     
  15. Dr.Oktylizer

    Dr.Oktylizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.11
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    246
    Erstellt: 27.11.05   #15
    Die maximale Leistungsaufnahme für Lautsprecher ist ein sehr vorsichtiger Wert. Ich habe meinen Savage SE auch lange Zeit über eine 1x12 Box gespielt, übrigens auch mit V30 Speaker. Da ist auch nix passiert.
     
  16. _superhero_

    _superhero_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 27.11.05   #16
    Wie schon erwähnt kannst du ihn nur zu 1/4 aufdrehen und das mit Gehörschutz, die Leistungsgrenze wirst du nie erreichen, ausser du hast ein 200 Meter langes Gitarrenkabel. Den 100 Watt Vollröhre sind elend laut.
     
  17. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 27.11.05   #17
    Darum gehts doch nicht aber warum eine 100watt endstufe wenns auch ne 60wattendstufe tut
     
  18. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.798
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 27.11.05   #18
    Vielleicht, damit er mehr Headroom im Clean-Kanal hat
     
  19. Dr.Oktylizer

    Dr.Oktylizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.11
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    246
    Erstellt: 27.11.05   #19
    dAS IST DEM V30 Speaker schnurz. Der kann locker auch 100Watt ab. Genauso wie man einen Greenback auch ein bisschen über 25 Watt kitzeln kann, ohne dass er eingeht.
     
  20. blinkie

    blinkie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    25.03.13
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Freudenstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    709
    Erstellt: 12.12.05   #20
    Antowrt von ENGL:

    Hallo

    Der Sovereign 100 verfügt über 100 W Maximalleistung. D.h., dass diese Leistung nur kurzzeitig erreicht wird. RMS läuft der Amp auf ca. 60-70 Watt.
    Die Spezifikationen seitens Celestions geben 60 Watt Sinus an, jedoch kann der Lautsprecher ohne Probleme mit leicht höheren Leistungen gefahren werden.

    Gruß
    Alex

    ---

    Engl Gerätebau GmbH
    Service

    Tel. +49 86 83 / 89 102 - 14
    eMail: service@engl-ampdesign.com
     
Die Seite wird geladen...

mapping